Freiburg besiegt Hannover

Schmid haut den Ball zum 3:1 in die Maschen - die Entscheidung!

Der SC Freiburg sorgt in der Bundesliga weiter für Aufsehen. Nach dem Sieg des Sportclubs gegen Hannover 96, schnuppern die Breisgauer sogar an den Champions-League-Plätzen!

Der SC Freiburg marschiert weiter: Gestern Abend schickten sie einen Konkurrenten um die europäischen Plätze mit 3:1 nach Hause. Für Hannover 96 ein bitterer Rückschlag im Kampf um die Europa League. Für Freiburg aber die Chance noch größeres zu erreichen: Die Qualifikation für die Europa League wäre für den Club schon ein riesen Erfolg. Durch die drei Punkte gestern, ist man jedoch punktgleich mit dem viertplatzierten Schalke 04 - und dieser vierte Platz berechtigt zur Qualifikationsrunde der Champions League!

 

Kurioses Eigentor

Rausch versenkt die Kugel im eigenen Netz - das kuriose 0:1!
Rausch versenkt die Kugel im eigenen Netz - das kuriose 0:1!

Das darf in keinem Highlight-Clip der Saison fehlen: In der 25. Minute, beim Spielstand von 0:0, flankte Schmid die Kugel in den Strafraum. Hannover-Keeper Zieler unterlief den Ball, doch hinter ihm war zum Glück Schulz, der dann jedoch ohne jede Not den Ball im eigenen Tor versenkte - fail! Nur 11 Minuten später kamen die 96er zurück. Freiburgs Krmas spielte einen Rückpass zum Torwart zu kurz, so dass ihn Hannover-Knipser Diouf abfangen konnte. Uneigennütz spielte er den Ball quer zu Rausch, der den Ball im Netz unterbrachte - der Ausgleich! Doch noch vor der Pause rückte Freiburg das Ergebnis wieder zurecht: Kruse zog mit seinem starken linken Fuß ab und versenkte das Spielgerät im Kasten der Gäste - das 2:1! In der zweiten Halbzeit gab es auf beiden Seiten noch gute Chancen um den ein oder anderen Treffer zu erzielen. Die Entscheidung fiel dann in der 73. Minute: Nach einem Standard wurde Hannover blitzschnell ausgekontert und Schmid erzielte mit etwas Glück den 3:1-Entstand für die Hausherren.