Frag den Guru!

Sergio Ramos Ramos verwandelt gekonnt einen Elfmeter – Gianluigi Buffon hat keine Chance!
 

Die Frage des Tages:

Wie verwandelt man einen Elfmeter am sichersten?

Das hundertprozentig sichere Rezept gibt es an dieser Stelle natürlich nicht. Aber Fakt ist eins: Die sicherste Variante ist, den Elfmeter in der oberen Hälfte des Tores unterzubringen. Verschiedene Untersuchungen haben erwiesen, dass die Kugel dann in fast 100 Prozent der Fälle im Tor landet. Das Problem bei der ganzen Sache: Wenn ich hoch schieße, erhöht sich die Chance, dass der Ball über das Tor geht, heißt: Es ist eine riskante Variante.

Damit wären wir also bei den Versuchen, die in der unteren Hälfte des Tores untergebracht werden - und bei denen die Gefahr, das Tor komplett zu verfehlen, geringer ist. Hier ist es zunächst mal wichtig, hart und platziert zu schießen, um dem Torwart eine geringe Reaktionszeit und einen weiten Weg zum Ball einzubrocken. Wähle ich dann als Rechtsfuß die rechte Seite, landet mein Versuch in etwa 80 Prozent der Fälle im Tor. Außerdem erhöht sich die Chance des Treffers, wenn ich flach - und nicht halbhoch - schieße. Die unsicherste Variante ist nach Untersuchungen vieler Wissenschaftler die folgende: Ich schieße (als Rechtsfuß) halbhoch in die linke Ecke (oder als Linksfuß halbhoch in die rechte Ecke). Dann liegt die Trefferquote nur noch bei knapp 60 Prozent.

Übrigens: Durchschnittlich bleiben die Schützen im Elfmeter-Duell mit den Torhütern in vier von fünf Fällen (also in 80 Prozent) Sieger. Heißt: Du hast eigentlich ziemlich gute Chancen ;-)