Finale ohne Dante und Gustavo

Dante und Luiz Gustavo werden in Berlin nicht dabei sein.

Jetzt steht's fest: Der FC Bayern wird am Samstag im Pokalfinale ohne Abwehrchef Dante und Mittelfeldspieler Luiz Gustavo auskommen müssen. Obwohl der FCB gegen Stuttgart natürlich nicht auf die Spieler verzichten wollte, reisen die beiden noch heute ins brasilianische Rio.

Nach langem Gezerre hat der FC Bayern nun den Kürzeren gezogen, [tag]Dante[/tag] und Gustavo werden ihren Pflichten in der brasilianischen Nationalmannschaft, der Seleçao, nachkommen müssen. Grund sind die Bedingungen des brasilianischen Fußballverbandes. Am 15. Juni findet das erste Spiel der Nationalmannschaft statt – und mindestens 2 Wochen vorher müssen alle Spieler zum Training angereist sein – zu knapp für das Finale. Brasiliens Sportdirektor Carlos Alberto Parreira drohte sogar damit Dante und Luiz Gustavo aus dem Kader zu streichen, würden sie erst nach dem Pokalfinale nach Brasilien reisen. Ziemlich übel für die internationale Karriere der beiden Spieler – und ein krasser Druck, der auf den beiden Profis lastet.

Deshalb haben sich Bayerns Sportvorstand, Trainer Jupp Heynckes und die beiden Spieler gemeinsam entschieden, dass das Pokalfinale ohne Dante und Luiz Gustavo stattfinden wird. Zufrieden mit dieser Situation ist allerdings niemand. Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge spricht sogar von einer „Art Psychoterror, der auf die beiden ausgeübt wird.“ Und er findet „diesen Druck, der da ausgeübt wird, unmenschlich und skrupellos.“ Beide Spieler seien „extrem unglücklich über die gesamte Situation.“ Obwohl seitens der Bayern versucht worden sei eine „einvernehmliche, freundschaftliche Lösung zu erzielen“, blieb der brasilianische Verband hart.

Neben den Problemen für Dante und Gustavo hätte das Ganze übrigens auch rechtliche Konsequenzen für den FC Bayern gehabt, die unter Umständen sogar bis zur Aberkennung des Pokal-Titels führen könnten.

Was haltet ihr von der ganzen Sache? Ist es okay so auf Regeln zu beharren oder hätten die brasilianischen Verantwortlichen mal beide Augen zudrücken können?