Federer raus!

Roger Federer kann nicht fassen, dass er ausgeschieden ist. Auch Kohlschreiber ist draußen.

Was für eine Überraschung: Die Nummer eins der Welt, Roger Federer, ist im Viertelfinale der US Open gegen den Tschechen Tomas Berdych ausgeschieden. Auch der letzte Deutsche muss die Heimreise antreten.

Mit Tränen in den Augen verabschiedet sich Andy Roddick von der Tennis-Welt.
Mit Tränen in den Augen verabschiedet sich Andy Roddick von der Tennis-Welt.

Roger Federer ist im Viertelfinale der US Open überraschend gegen den Tschechen Tomas Berdych ausgeschieden. Nach vier Sätzen (6:7 (1:7), 4:6, 6:3, 3:6) musste der Weltranglisten-Erste die Heimreise antreten - So früh wie seit 9 Jahren nicht mehr bei den US Open!

Deutschlands letzte Hoffnung Philipp Kohlschreiber musste sich im Achtelfinale schon geschlagen geben. Gegen den Serben Janko Tipsarevic verlor er glatt in drei Sätzen.

Im ersten Halbfinale des Grand-Slam-Turniers stehen sich nun Tomas Berdych und Olympia-Sieger Andy Murray gegenüber. Das andere Halbfinale muss noch ausgespielt werden. In den zwei Viertelfinal-Matches spielen Janko Tipsarevic gegen David Ferrer und Juan Martin Del Potro gegen Novak Djokovic. Der Argentinier Del Potro hatte in der Runde zuvor die Karriere von US-Star Andy Roddick beendet. Roddick hatte während des Turniers verkündet, dass es sein Letztes sei. Der 30-jährige konnte bei den US Open 2003 seinen einzigen Grand-Slam-Erfolg feiern.

Bei den Frauen geht es bereits um den Einzug ins Finale. In den Halbfinals stehen sich Victoria Azarenka und Maria Sharapova, sowie Serena Williams und Sara Errani gegenüber.