FCB: Einschwören auf Wembley Teambuilding auf Heynckes Hof

Sehr entspannte Atmosphäre auf Heynckes' Hof am Niederrhein – da freut sich der Don.

Nach dem Spiel in Gladbach hat Jupp Heynckes die Bayern-Stars auf seinen Bauernhof eingeladen. Die Teambuilding-Maßnahme eine Woche vor dem Finale sorgte für gute Stimmung und stand unter dem Motto: "Einschwören auf Wembley". Außerdem löste der scheidene Trainer seine Wettschulden ein...

Jupp Heynckes und sein Schäferhund "Cando"
Jupp Heynckes und sein Schäferhund "Cando"

"Wenn ich das erlebe, dass du ein Tor schießt, dann gibt‘s ein Essen." Diesen Satz hat Jupp Heynckes zu Jerome Boateng gesagt. Und der traf gegen Fortuna Düsseldorf zu seinem ersten Bundesliga-Tor. Somit musste "Don Jupp" seine "Schulden" begleichen. Nach dem Auswärtsspiel in seiner Heimatstadt Mönchengladbach hat der Noch-Trainer die ganze Mannschaft auf seinen Bauernhof in Schwalmtal eingeladen. Starkoch Alfons Schuhbeck hat für das Gourmet-Menü gesorgt und Scampi-Salat, Rheinischen Sauerbraten und Apfelstrudel mit Nuss-Eis aufgetischt. "Es war wunderschön", sagte Boateng später. Der Meistermacher selbst war ebenfalls zufrieden mit der Veranstaltung: "Es ist immer gut, wenn die Mannschaft zusammen ist. Wenn wir zusammen essen, ein Glas Wein trinken, ein Bier.“

Außerdem ist so ein Treffen immer gut für den Teamgeist. Mit Blick auf das CL-Finale sagte Heynckes: "Natürlich schweißt so etwas zusammen, dass wir rumalbern und Blödsinn machen." Der Trainer weiß genau, wie er sein Team auf Wembley einschwören muss.

Nach dem schönen Treffen ging es dann wieder zurück nach München. Dort stand Regenerationstraining auf dem Plan...

Schaut euch hier das Video zu dem Bayern-Treffen auf dem Bauernhof von Jupp Heynckes an. Am nächsten Morgen lud der Coach zum lockeren Training ein – zur Abwechslung stand Beachvolleyball auf dem Plan. Und als weiteres Highlight ist das Traumtor von Franck Ribery zu sehen. Es lohnt sich!

Schweini & Co. beim "Beachen" – in der lockeren Regenerationseinheit stand der Spaß im Vordergrund.
Schweini & Co. beim "Beachen" – in der lockeren Regenerationseinheit stand der Spaß im Vordergrund.