FC Basel schafft die Sensation Holtby und Klose raus

Der FC Basel feiert den Sieg gegen Tottenham und den Einzug ins Halbfinale

Der FC Basel hat durch einen Kraftakt den Einzug ins Halbfinale der Europa League klar gemacht. Im Elfmeterschießen besiegten die Schweizer Tottenham Hotspur, das Team von Lewis Holtby. Auch Miroslav Klose und Lazio Rom sind ausgeschieden.

Der FC Basel feiert den größten Erfolg der internationalen Vereinsgeschichte. In einem umkämpften Spiel setzten sich die Schweizer mit 4:1 im Elfmeterschießen gegen Tottenham Hotspur und den Deutschen Lewis Holtby durch. Nach der regulären Spielzeit stand es 2:2, so war auch das Hinspiel ausgegangen. Für Tottenham, das ohne den verletzten Gareth Bale antreten musste, machte Clint Dempsey zunächst die Führung (23.) und kurz vor Schluß den Ausgleich zum 2:2 (82.). Für den FC Basel hatten Mohamed Salah (27.) und Alexander Dragovic (49.) die Partie gedreht. Lewis Holtby spielte die gesamte Partie durch. Im Elfmeterschießen scheiterten Tom Huddlestone und Emmanuel Adebayor bei den Engländern, während die Basler ihre Elfer sicher verwandelten.

Auch der zweite deutsche Star, Miroslav Klose ist mit Lazio Rom aus dem Wettbewerb geflogen. Nach der 2:0-Hinspiel-Niederlage gegen Fenerbahce Istanbul kamen die Römer nicht über ein 1:1 hinaus. Klose wurde in der 56. Minute eingewechselt. Lazio drückte besonders nach der Halbzeit extrem, konnte das Tempo aber nicht bis zum Schluß durchhalten.

Außer Basel und Fenerbahce sind der FC Chelsea und Benfica Lissabon im Halbfinale. Chelsea reichte eine 3:2-Niederlage bei Rubin Kasan, Benfica spielte gegen Newcastle United 1:1. Beide Teams hatten ihre Hinspiele mit 3:1 gewonnen.