F1: Räikkönen Trainingschnellster

Kimi Räikkönen in seinem Lotus auf dem Wüstenkurs von Bahrain.

Kimi Räikkönen hat im zweiten freien Training beim Großen Preis von Bahrain die Bestzeit gefahren. Der Iceman blieb auf dem Wüstenkurs ganz cool, verwies die Konkurrenz auf die Plätze und ist nun der große Favorit fürs Qualifying am Samstag. Weltmeister Sebastian Vettel belegte Platz drei hinter Zank-Gegner und Teamkollege Mark Webber.

Mit einer Bestzeit von 1:34,154 Minuten verwies der Finne die beiden Red-Bull-Piloten Webber und Vettel auf die Plätze. Der dritte Platz für Vettel, dessen Wagen zuletzt arge Probleme mit den Reifen hatte, ist der dritte Platz an sich bestimmt kein Problem, eher die Tatsache, dass er nach dem freien Training hinter seinem Noch-Teamkollegen Mark Webber lag. Der dreifache Weltmeister hatte vor dem Training die Marschroute für das Rennwochenende formuliert: "Das Potenzial des Wagens ist da, wir müssen es nur schaffen, es aus dem Fahrzeug herauszukitzeln", so "Seb", der in Bahrain seinen schmilzenden Vorsprung in der WM-Wertung wieder ausbauen will.

Aktuell führt Vettel die WM-Wertung mit 52 Punkten an. Zweiter Lotus Pilot Räikkönen, gefolgt von Vettel-Intimfeind Fernando Alonso im Ferrari, der durch den Sieg beim Großen Preis von China bis auf 9 Punkte an den Weltmeister heranrückte. Doch nich nur in der Fahrer-Wertung bedrängt der Spanier "Seb". Zuletzt verbrüderte sich Alonso mit Vettels ungeliebtem Teamkollegen Mark Webber, als er ein Foto von einem gemeinsamen Abendessen twitterte – ein "verdeckter" Seitenhieb auf den Weltmeister.

Ohnehin steht der Weltmeister seit dem Risen-Zoff mit Webber ziemlich isoliert da im F1-Fahrerlager, lediglich Kimi Räikkönen, der möglicherweise neuer Red-Bull-Kollege von "Seb" werden könnte, ist so ein richtiger Vettel-Buddy. Doch wenigstens geht es überhauot weiter für Vettel und Red Bull, denn nach der öffentlichen Schlammschlacht zwischen den beiden Piloten hatte Red-Bull-Boss Dietrich Materschitz intern sogar damit, gedroht, das Team aus der Formel-1 zurück zu ziehen.

 

Dei F1-Story in der aktuellen BRAVO Sport

89f406955e128fd99246b9cc57449f58

[align:center]Sebastian Vettel in der Falle

Allein gegen Alle

Die Formel-1 ist ein Teamsport! Aber Red-Bull-Champ Sebastian Vettel kann nicht mehr auf die Hilfe von Mark Webber bauen. Dabei hat die Nummer 2 im Team eigentlich ganz klare Aufgaben.

BRAVO Sport Ausgabe 09/2013: Ab sofort am Kiosk deines Vertrauens!!![/align]