Euro League: 2. Spieltag

Hannover 96 führt die Gruppe L mit 4 Zählern nach zwei Spielen an.

Hannover und Leverkusen fahren die ersten Dreier ein. Für Mönchengladbach und Stuttgart gibt es nichts zu holen. Die Spiele im Überblick:

Verwechslung: der Schiedsrichter schnappt sich den Falschen.
Verwechslung: der Schiedsrichter schnappt sich den Falschen.

Im zweiten Gruppenspiel musste Hannover gegen Levante ran. Bereits nach neun Minuten kassierte 96 einen Platzverweis. Es war allerdings nicht Eggimann, sondern Haggui, der Gekas zu Boden schickte und einen Elfmeter verursachte. Der Schiedsrichter revidierte sein Urteil und stellte den Tunesier vom Platz. Michel versenkte die Kugel zum 1:0. Was folgte war eine große kämpferische Leistung von Hannover. Huszti erzielte nach einem Handelfmeter den Ausgleich (21.). Kurz nach dem Wechsel traf Ya Konan zur Führung. Das 2:1 brachte 96 über Zeit. Im anderen Spiel der Gruppe L trennten sich Helsingborg und Enschede 2:2, so dass die Deutschen die Tabelle anführen.

 

Leverkusen: Drei Punkte in Norwegen.

3daff88383ca3149f45f08124680b6ae

Leverkusen spielte in Trondheim. Bayer kam nur schwer in die Partie und wirkte wenig souverän. Rosenborg hatte mehrere gute Chancen, vergab aber allesamt. Nach der Pause dann legte Leverkusen deutlich zu. Trotz klarer Dominanz fiel lange kein Treffer. Erst der eingewechselte Kießling traf ins Schwarze (76.). Dabei stand er allerdings im Abseits. Das dürfte die Werkself wenig stören. Mit vier Punkten aus zwei Spielen stehen sie zusammen mit Metalist Charkiw, das gegen Wien 2:0 siegte, oben in der Tabelle.

 

M'gladbach: Negativtrend geht weiter – Zoff in Kabine

1734179ed2c5a6de78a23e8d86e38ee2

Mönchengladbachs Negativserie reißt nicht ab! In der Euro League hatte die Borussia Fenerbahce Istanbul zu Gast. Nach 18. Minute brachte de Jong sein Team in Führung. Doch Cristian (25.) und Meirales (40.) drehten das Spiel mit zwei sehenswerten Treffern. In der Halbzeit dann gingen sich ter Stegen und Xhaka an die Gurgel – der Frust sitzt tief! Nach dem Seitenwechsel erhöhte Kuijt für die starken Türken. Nachdem de Camargo (74.) wieder auf 2:3 verkürzte, stellte Cristian den Endstand her. "Fener" war das bessere Team und belegt zusammen mit Marseille (jeweils 4 Punkte), die oberen Ränge.

 

Schwaches Stuttgart verliert in Molde

33554fba0802fa2693de4f7a4b188e97

Eine sehr entäuschende Reise hat der VfB Stuttgart hintger sich. Im Auswärtsspiel beim norwegischen Meister Molde war nichts zu holen. Nach anständigem Beginn traf Traoré nur den Pfosten – mehr ging aber nicht nach vorne. Berget köpfte dann Molde in Führung, die weiter zu dicken Möglichkeiten kamen. Chima schenkte dem VfB den zweiten Treffer ein. In der Gruppe E belegen die Schwaben nun den letzten Platz, erster ist Steaua Bukarest, das gegen Kopenhagen 1:0 siegte.