England: Klub verpflichtet verurteilten Vergewaltiger

Ched Evans wurde als Vergewaltiger schuldig gesprochen. Nun will er einen Neuanfang.
Ched Evans wurde als Vergewaltiger schuldig gesprochen. Nun will er einen Neuanfang.

Ched Evans wurde als Vergewaltiger verurteilt und saß im Knast. Doch nun steht der 26-Jährige kurz vor einer Rückkehr in den Profifußball. Ein englischer Drittligist will den Spieler verpflichten!

Gordon Taylor, Präsident der Vereinigung der Profifußballer in England (PFA), hat angedeutet, dass Evans schon bald wieder einen neuen Verein haben könnte. Um welchen Klub es sich genau handeln soll, wollte er aber nicht verraten. Laut „The Sun“ sei es aber Oldham Athletic.

Das sorgte jetzt für einen Shitstorm der Fans gegen den eigenen Verein. Evans wurde im April 2012 wegen Vergewaltigung an einer 19-Jährigen zu fünf Jahren Haft verurteilt worden. Allerdings hat der Fußballer die Tat bestritten und von einvernehmlichen Sex gesprochen. Das Opfer sagte aus, dass es sich an nichts erinnern könne. Die Frau sei zu betrunken gewesen.

Am Ende eines aufsehenerregenden Prozesses wurde Evans trotz allem verurteilt. Am 17. Oktober 2014 wurde er vorzeitig aus der Haft entlassen.

Nun will Evans einen Neustart, doch das wird wohl nicht so leicht. Schon beim Drittligisten Sheffield United sollte er ein Probetraining absolvieren. Doch auch hier sind die Fans auf die Barrikade gegangen und der Klub zog die Einladung wieder zurück.

PFA-Präsident Taylor: „Betrachtet man die Dinge, die nach seiner Entlassung passiert sind und natürlich die Aufregung, die wir bei Sheffield United hatten, glauben wir, dass jeder Klub, der ihn unter Vertrag nehmen will, ihn zu hundert Prozent aus fußballerischen Gründen verpflichten wird.“

Sollte Evans eine neue Chance bekommen? Teile uns deine Meinung in den Kommentaren mit!