EL: Holtby und Marin stark

Marko Marin (links) und Lewis Holtby rockten mit ihren Teams in der Europa League.

Der erste Spieltag der Europa League ist gespielt. Eintracht Frankfurt legte einen starken Auftitt gegen Bordeaux hin (3:0), der SC Freiburg verspielte mit krassen Fehlern eine 2:0-Führung gegen Slova Liberec und musste am Ende mit 2:2 die Punkte teilen. Erfreulich aus deutscher Sicht verlief der Start für die Auslands-Legionäre Lewis Holtby und Marko Marin. Holtby siegte mit den Spurs 3:0 gegen Tromsö IL, Marin glänzte beim 2:1-Erfolg seines FC Sevilla gegen Estoril Praia aus Portugal – der Spieltag der Europa League.

Holtby, der unter Trainer André Villas-Boas aktuell nicht zum Stammpersonal zählt, durfte zum Europa League Auftakt gegen Tromsö IL von Beginn an ran. Und der deutsche U21-Nationalspieler zahlte das Vertrauen eindrucksvoll zurück, legte die Treffer zum 1:0 und 2:0 für Torjäger Jermaine Defoe auf –stark. Das 3:0 für die Spurs besorgte Neuzugang Christian Eriksen, der im Sommer auch beim BVB im Gespräch war.

 

Highlights Tottenham - Tromsö IL

 

Marin stark, Klose und Gomez nicht dabei

Marko Marin, der in der vergangenen Saison ebenfalls noch in England für den FC Chelsea kickte, zeigte beim Auswärtsspiel des FC Sevilla bei Estoril Praia aus Portugal seine Qualitäten. Wie Holtby sorgte auch Marin für zwei Vorlagen, legte erst für Vitolo, dann für Gameiro auf. 2:1 siegten Marin und der FC Sevilla am Ende und freuten sich über die ersten drei Punkte in ihrer Gruppe.

Nationalstürmer Miroslav Klose kam beim 1:0-Erfolg von Lazio Rom gegen Legia Warschau nicht zum Einsatz. Der AC Florenz siegte ohne den verletzten Top-Stürmer Mario Gomez locker mit 3:0 gegen den portugiesischen Teilnehmer Pacos de Ferreira.

 

Highlights Estoril Praia - FC Sevilla

 

Europa League 1. Spieltag - Ergebnisse

Eintracht Frankfurt - Girondins Bordeaux 3:0 (2:0)

SC Freiburg - Slovan Liberec 2:2 (2:0)

Maccabi Tel Aviv - APOEL Nikosia 0:0 (0:0)

AC Florenz - Pacos de Ferreira 3:0 (1:0)

Pandurii Targu Jiu - Dnipro Dnipropetrowsk 0:1 (0:1)

SV Zulte Waregem - Wigan Athletic 0:0 (0:0)

NK Maribor - Rubin Kasan 2:5 (1:2)

Standard Lüttich - Esbjerg fB 1:2 (0:0)

RB Salzburg - IF Elfsborg Boras 4:0 (2:0)

PSV Eindhoven - Ludogorez Rasgrad 0:2 (0:0)

Dinamo Zagreb - Tschornomorez Odessa 1:2 (1:0)

FC St. Gallen - Kuban Krasnodar 2:0 (0:0)

FC Valencia - Swansea City 0:3 (0:1)

SC Freiburg - Slovan Liberec 2:2 (2:0)

PAOK Saloniki - Schachter Qaraghandy 2:1 (0:0)

Maccabi Haifa - AZ Alkmaar 0:1 (0:0)

Tottenham Hotspur - Tromsö IL 3:0 (2:0)

Sheriff Tiraspol - Anschi Machatschkala 0:0 (0:0)

Lazio Rom - Legia Warschau 1:0 (0:0)

Apollon Limassol - Trabzonspor 1:2 (1:1)

Vitoria Guimaraes - HNK Rijeka 4:0 (1:0)

Real Betis Sevilla - Olympique Lyon 0:0 (0:0)

GD Estoril Praia - FC Sevilla 1:2 (0:0)

FC Thun - Rapid Wien 1:0 (1:0)

Dynamo Kiew - KRC Genk 0:1 (0:0)