El Clasico: Barca schlägt Real

Cristiano Ronaldo und Messi behaken sich im ersten Clasico 2012/2013.

Es war der erste Clásico in Spanien in der neuen Spielzeit. Real Madrid wollte die Vormachtstellung aus der letzten Saison behaupten. Da hatten Messi & Co. etwas dagegen. Mit 3:2 gewann Barca das Hinspiel im spanischen Supercup. Das Rückspiel findet in Madrid statt.

Supercup in Spanien - das heißt: FC Barcelona gegen Real Madrid. Gestern Abend treffen die beiden Top-Teams aus Spanien aufeinander. Erstmals sitzt Barcas neuer Trainer Vilanova auf der Bank. In der ersten Halbzeit bestimmen die Katalanen das Spielgeschehen. Dennoch können sie einige Möglichkeiten nicht verwerten. Madrid steht dagegen sehr tief und wartet auf Konterchancen - vergeblich. Es geht torlos in die Pause.

 

Halbzeit zwei bringt Tore

Ronaldo bringt Real Madrid in Führung.
Ronaldo bringt Real Madrid in Führung.

Pedro gleicht zum 1:1 aus.
Pedro gleicht zum 1:1 aus.

 

Lionel Messi schießt Barca auf die Siegerspur.
Lionel Messi schießt Barca auf die Siegerspur.

Im zweiten Durchgang fallen die Tore. Das bisher harmlose Real macht den Anfang. Cristiano Ronaldo (54.) köpft einen Aufsetzer in Barcas Kasten. Doch nur zwei Minuten später kann Pedro nach Pass von Mascherano ausgleichen. Die Wende bringt ein Strafstoß (69.). Ramos foult Iniesta - Messi verwandelt. In der 77. Minute setzt Iniesta erneut zum Tempodribbling an, tanzt Khedira aus und passt auf Xavi. Der Kapitän erhöht auf 3:1. Das sieht nach einem lockeren Sieg im heimischen Camp Nou aus. Dann patzt Keeper Victor Valdes und vertändelt gegen di Maria. Der Argentinier verkürzt zum Endstand. Damit wahren Özil und Khedira, die beide in der Startelf standen, ihre Chancen auf den ersten Titelgewinn 2012/2013. Am Mittwoch, 29.08.2012, steht das Rückspiel an.