Effenberg neuer Schalke-Trainer? Ex-Nationalspieler Stefan Effenberg Trainer beim FC Schalke

Von 1987 bis 2004 war Stefan Effenberg aktiver Profifußballer, u.a. bei Mönchengladbach, Bayern und Wolfsburg.

Stefan Effenberg ist als neuer Schalke-Trainer im Gespräch. Nachdem der Ex-Nationalspieler vor wenigen Wochen seine Ausbildung zum Fußballlehrer abgeschlossen hat, scheint er nun genug praktische Erfahrungen mitzubringen, um dieses Mal tatsächlich den Trainerposten beim FC Schalke 04 an Land ziehen zu können.

Als bereits im vergangen Jahr ein Nachfolger für Huub Stevens gesucht wurde, stand Stefan Effenberg auf der Kandidatenliste des FC Schalke 04. Die Blau-Weißen entschieden sich damals aber für Jens Keller. Armin Veh – aktueller Wunschtrainer des Fußball-Bundesligaklubs – hat den Posten für die kommende Saison bereits abgelehnt. Deshalb stehen die Karten für Effenberg jetzt gar nicht so schlecht. Angeblich hat der Blondschopf bereits mit Schalke-Boss Clemens Tönnies sowie Sportdirektor Horst Heldt verhandelt, sagt dazu aber selbst nur: "Natürlich ist es mein Ziel, als Trainer erfolgsorientiert zu arbeiten. Die Möglichkeiten dafür sind auf Schalke natürlich gegeben. Aber die sind eben auch anderswo gegeben." Eine völlig nichtsaussagende Reaktion, zumal sein Name auch als Nachfolger für seinen ehemaligen Mannschaftskollegen Mehmet Scholl beim FC Bayern München genannt wurde. Dort muss die Trainerstelle der in der Regionalliga spielenden U23 auch neu besetzt werden.

Einer der Stefan Effenberg schon sicher in Gelsenkirchen sieht, ist Theo Zwanziger. Der 67-jährige Ex-Präsident des Deutschen Fußball-Bundes bezeichnet "Effe" schon als neuen Trainer: "Ich bin zum ersten Mal bei einer historischen Stunde dabei, der Geburtsstunde eines neuen Schalke-Trainers", erklärt Zwanziger und sagt anschließend noch: "Stefan Effenberg ist ein frisches Gesicht, einer, der Mut hat."

Warten wir es ab ...