E-Sport: Das coolste Schulfach der WELT!

E-Sports kommt ab August in Norwegens Klassenzimmer
E-Sport kommt ab August in Norwegens Klassenzimmer

Wer bislang dachte, dass Sport das coolste Fach in der Schule ist, lebt eindeutig nicht in Norwegen. Dort geht demnächst der Traum eines jeden Gamers in Erfüllung: E-Sport als Schulfach! Was zunächst wie ein Scherz klingt, ist in Wirklichkeit bereits beschlossene Sache. Ab Mitte August bietet ein Gymnasiums in der norwegischen Stadt Bergen seinen Schülern E-Sports als Wahlfach an. Gemeinsam Games zocken und das während der Schulzeit - wie geil ist das denn?! Ganze fünf Unterrichtsstunden pro Woche soll eine Klasse in diesem Fach unterrichtet werden. 

 

E-Sports als Schulfach: Welche Games werden gespielt?

Die großartige Nachricht hört hier aber noch nicht auf: Die Schüler dürfen selbst entscheiden, was gespielt wird! Zwei Spiele sollen fürs erste Jahr auf den Lehrplan kommen. Heiß begehrt sind bisher die Taktik- und Strategie-Games "Dota 2", "League of Legends" und sogar der Ego-Shooter "Counter-Strike: Global Offensive". Angeblich steht die Schule aber auch weiteren Vorschlägen offen gegenüber. Wie wäre es z.B. mit FIFA 16 bzw. 17?

 

 

 

Darum wird E-Sports ein Schulfach

E-Sport während der Schulzeit dient jedoch nicht nur der Unterhaltung: Statt während des Zockens Chips und Cola zu verdrücken, müssen alle Schüler an einer Ernährungsberatung teilnehmen und auch ein gewisses Athletiktraining absolvieren. Denn nur ein fitter Körper ist auch lange konzentrationsfähig. Auch Klausuren und Tests stehen an der Tagesordnung: Reflex-, Taktik- und Kommunikationsübungen werden während des Schuljahres benotet. Ein Selbstläufer ist das Fach also nicht!

Mit diesem revolutionärem Unterricht verfolgt das Gymnasium übrigens große Ziele: Die besten Schüler sollen ein professionelles E-Sports Team bilden und zukünftig sogar an internationalen Turnieren teilnehmen. Um wie viel Geld es bei solchen Events gehen kann, erfahrt ihr hier:

Wird das Schulfach E-Sport in Norwegen ein Erfolg, ist es durchaus denkbar, dass in Zukunft auch in deutschen Schulen das professionelle Zocken auf dem Lehrplan steht - wir würden es auf jeden Fall richtig feiern!

Jetzt BRAVO bei WhatsApp abonnieren!