Draxler: Wird ein richtiger Fight Julian – Schalke vs. Galatasaray

Julian Draxler im Hinspiel gegen Galatasaray.

Julian Draxler erwartet ein hartes Stück Arbeit um mit dem FC Schalke im Champions League Achtelfinal-Rückspiel gegen Galatasaray Istanbul weiterzukommen. Er warnt davor, Wesley Sneijder und Didier Drogba zu sehr in den Fokus zu stellen. Und er könnte ein Torjubliäum feiern.

"Es wird von der ersten Minute an ein richtiger Fight werden." Das erwartet Julian Draxler vom Achtelfinal-Rückspiel gegen Galatasaray Istanbul. Mit dem 1:1 im Hinspiel hat Schalke 04 eine gute Ausgangsposition. "Gala" muss unbedingt ein Tor schießen, das könnte den Schalkern Kontermöglichkeiten eröffnen. "Es wird ein sehr schwieriges Spiel. Aber ich bin fest davon überzeugt, dass wir die Qualität haben, um zu gewinnen", sagt Draxler auf der Homepage des FC Schalke. Auch wenn mit den beiden Neuverpflichtungen Wesley Sneijder und Didier Drogba zwei echte Hochkaräter in den Reihen von Galatasaray stehen, will Draxler die Qualität des Gegners nicht nur auf diese beiden Spieler beschränken. "Wir wissen, dass Galatasaray eine sehr gute Mannschaft hat. Mit Wesley Sneijder und Didier Drogba wurden zwei Topstars verpflichtet", so Draxler. "Aber die anderen Spieler sind auch keinesfalls zu unterschätzen. Sie sind als Kollektiv stark."

Mit einem Treffer gegen Galatasaray hätte Draxler mit seinen 19 Jahren bereits 25 Tore in europäischen Wettbewerben erzielt. Diese Jubiläum würde der Youngster natürlich gerne mitnehmen, das Wichtigste an diesem Abend ist es aber nicht. "Ich würde mich natürlich freuen, wenn ich wieder treffen könnte. Aber mir ist es auch genauso recht, wenn ich nicht treffe und wir das Spiel gewinnen."

Wie seht ihr die Chancen von Schalke gegen "Gala"? Wer kommt weiter?