Draxler und Arsenal: Deshalb würde sein Wechsel Sinn machen!

Draxler könnte bei Arsenal den nächsten Schritt machen

Wechselt Julian Draxler zum FC Arsenal und falls ja, wann? Diese Frage beschäftigt nicht nur Schalke-Fans seit einigen Tagen. Horst Heldt verkündete am Donnerstag, ein Wechsel im Winter sei vom Tisch. Draxler bleibe mindestens bis zum Sommer ein Schalker. Doch BRAVO Sport findet: Draxler sollte schon jetzt nach London wechseln. Warum? Wir haben die Gründe aus Sicht von Draxler und Arsenal aufgeführt!

Will Julian Draxler sich fußballerisch weiterentwickeln, muss er auf kurz oder lang bei einem noch größeren Verein als Schalke spielen. Arsenal würde perfekt zum 20-Jährigen passen und auch umgekehrt macht der Wechsel Sinn. Bei den Londonern läuft es wie geschmiert, die Gunners sind in dieser Saison ein heißer Kandidat auf den Titel. Julian Draxler würde den Klub mit seinen spielerischen Fähigkeiten noch weiter nach vorn bringen und am Ende vielleicht die Meisterschaft in England feiern.

Mit Arsene Wenger hätte Draxler einen Trainer, der aus Talenten Weltstars machen kann. Eine Gewöhnung in London dürfte dem jungen Schalker keine Probleme bereiten, schließlich würde er von Per Mertesacker, Lukas Podolski und Mesut Özil auf alte Bekannte aus der Nationalmannschaft treffen. Stichwort Nationalmannschaft – auch im Hinblick auf die WM im Sommer würde ein vorzeitiger Wechsel Sinn machen: Schlägt Draxler bei Arsenal ein, darf er auf Spielzeit in Brasilien hoffen.

 

Deshalb macht der Wechsel Sinn für Arsenal

Ganz klar für Julian Draxler als Verstärkung schon im Winter spricht dessen spielerische Qualität. Für das schnelle, technisch anspruchsvolle Kombinationsspiel der Gunners eignet sich der Youngster perfekt. Draxler könnte im Mittelfeld auf der Außenbahn eine ideale Ergänzung zu Mesut Özil in der Zentrale sein. Der 20-Jährige könnte den entscheidenden Kick geben, um nach 10 Jahren endlich wieder die Meisterschaft zu gewinnen. 30 Millionen Euro (mehr will Arsenal wohl nicht zahlen), die für einen Wechsel im Winter im Raum stehen, wären außerdem ein Schnäppchen. Denn: Im Sommer müsste Arsenal aufgrund einer Ausstiegsklausel satte 45 Millionen auf den Tisch blättern!

BRAVO Sport ist der Meinung: Draxler und Arsenal im Winter – das sollte doch noch klappen. Was meint ihr?