Draxler nicht zu den Bayern

Wo wird Julian Draxler in der nächsten Saison spielen?

Bayern ist wohl doch nicht an einer Verpflichtung von Julian Draxler interessiert. Das erklärte der Vorstandsvorsitzende Karl-Heinz Rummenige. Zuletzt hatten vermehrt Gerüchte die Runde gemacht, die Bayern würden den Jung-Nationalspieler nach der Saison nach München holen.

Draxler könnte Schalke im Sommer für eine festgeschriebene Ablösesumme von 45,5 Millionen Euro verlassen. Vor allem mit Arsenal war der 20-Jährige immer wieder in Verbindung gebracht worden. Aber auch Bayern schien im Rennen um den 20-Jährigen mitzumischen. Diesen Spekulationen erteilte Karl-Heinz Rummenige nun eine Absage. Gegenüber der Zeitung "Welt am Sonntag" sagte Rummenigge: "Ich kann ausschließen, dass wir Julian Draxler im Sommer verpflichten werden." Ob Draxler selbst an einem Wechsel zum Rekordmeister interessiert wäre, dazu konnte Rummenige nichts sagen: "Das weiß ich nicht. Wir haben mit seinem Berater noch nie über das Thema gesprochen." Einen Klub zu schwächen, indem man ihm einen wichtigen Spieler wegkaufe, das würde es beim FC Bayern laut dem Vorstandsvorsitzenden nicht geben: "Wir holen keinen Spieler von Dortmund oder Schalke, um diesen Klubs wehzutun." Früher habe man auch schon einmal gerne mehr Spieler gekauft als eigentlich notwendig waren, "weil manche Spieler die 30 Jahre überschritten haben. Das machen wir nicht mehr", so Rummenige. Vielmehr sei es das Ziel, eigene Leistungsträger zu binden. So wurde der Vertrag von Arjen Robben zuletzt bis 2017 verlängert. Und auch Mandzukic versuche man trotz des Lewandowski-Transfers in München zu halten.

Was glaubt ihr? Kann man Rummenige seine Aussagen abnehmen?