Dortmund-Krise: Jetzt spricht Großkreutz Klartext!

Kevin Großkreutz hat emotionale Worte bei Instagram gefunden.
Kevin Großkreutz hat emotionale Worte bei Instagram gefunden.

Die Krise von Borussia Dortmund beschäftigt nicht nur die Fans! Auch BVB-Urgestein Kevin Großkreutz macht die Situation schwer zu schaffen.

Der Weltmeister hat daher auf Instagram Klartext gesprochen! „Eigentlich sollte man als Spieler in dieser Situation nichts sagen oder schreiben, sondern die Klappe halten und auf dem Platz Leistung zeigen! Ich weiß, es ist auch so! Ich wollte trotzdem was loswerden“, leitete Großkreutz ein. „Für mich persönlich und die Mannschaft ist es auch eine ganz neue Situation, aber wir haben uns die Scheiße selbst eingebrockt und kein anderer“, sagt der 26-Jährige.

 

Hey Ultras/Fans/Freunde! Es wurde viel gesagt und geschrieben! Eigentlich sollte man als Spieler in dieser Situation nichts sagen oder schreiben, sondern die Klappe halten und aufen Platz Leistung zeigen! Ich weiß ,es ist auch so! Ich wollte trotzdem was los werden! Für mich persönlich ist es auch ne ganz neue Situation und für die Mannschaft ,aber wir haben uns die Scheisse selbst eingebrockt und kein anderer! Die Reaktion nach dem Spiel ,da habe ich völliges Verständnis für. Auch wenn es in der Seele so weh tut! Einerseits meine Freunde in der Kurve die gerade sauer, wütend und traurig sind und anderseits meine Freunde und ich aufen Platz die das selbe fühlen, aber daran selbst Schuld sind!Wie gesagt die Reaktion völlig zu recht!Nur wir sollten nicht den Fehler machen wie andere Vereine und nicht zusammen dadurch gehen und schon mal garnicht einzelne Spieler fertig machen oder beleidigen! Wir als Team haben versagt und als Team müssen wir daraus kommen! Und glaubt mir ich möchte nichts schön reden oder was auch immer ! Es geht jetzt gerade um den Verein Borussia Dortmund und dafür muss man alles geben! Wir sowieso, aber brauchen euch dafür, ansonsten wird es so wie in mach anderen Vereinen , die auch nie damit gerechnet haben da unten mal zu stehen und da nicht mehr raus kommen! Sorry für die langen Worte, aber ich fühle gerade einfach so und kommt vom Herzen! Aber eins, aber eins, dass bleibt bestehen. Borussia Dortmund wird nie untergehen!!

Ein von Kevin (@fischkreutz) gepostetes Foto am

Großkreutz kann auch die Pfiffe der BVB-Fans nach dem 0:2 gegen Eintracht Frankfurt verstehen. „Die Reaktion nach dem Spiel, da habe ich völliges Verständnis für. Auch wenn es in der Seele so weh tut! Einerseits meine Freunde in der Kurve, die gerade sauer, wütend und traurig sind und anderseits meine Freunde und ich auf dem Platz die dasselbe fühlen, aber daran selbst schuld sind!“, schrieb er weiter.

Großkreutz: „Wir als Team haben versagt und als Team müssen wir daraus kommen! Und glaubt mir ich möchte nichts schön reden oder was auch immer! Es geht jetzt gerade um den Verein Borussia Dortmund und dafür muss man alles geben.“ Dafür brauche der BVB aber die Fans: „Wir sollten nicht den Fehler machen wie andere Vereine und nicht zusammen dadurch gehen und schon mal gar nicht einzelne Spieler fertig machen oder beleidigen.“

Was sagst du zu den Worten von Großkreutz? Poste deine Meinung als Kommentar unter die News!