Dortmund besiegt Hamburg

Jonas Hofmann schaut seinem Ball hinter her. Ihr schlug kurz später im langen Eck ein!

Borussia Dortmund hat nach der bitteren Niederlage gegen Gladbach gestern das Spiel um den dritten Platz gewonnen. Gegen Hamburg setzten sich Reus, Lewandowski und Co. mit 1:0 durch.

Bei Borussia Dortmund gab es nach der gestrigen Niederlage gegen Gladbach ein paar Änderungen in der Startelf. Statt Roman Weidenfeller stand Mitchell Langerak zwischen den Pfosten. Für Sokratis spielte außerdem Neven Subotic. Ilkay Gündogan rutschte von der Zehn zurück auf die sechs und neben Robert Lewandowski stürmte Julian Schieber.

 

Youngster schießt BVB zum Sieg

Früh hatte der Hamburger SV die Chance auf die Führung durch Per Ciljan Skelbred, doch der Norweger legte den Ball am BVB-Kasten vorbei. Kurz danach hatte Marco Reus nach einem Fehler des HSV in der Vorwärtsbewegung die große Chance auf den Treffer auf der anderen Seite. In letzter Sekunde hielt aber Slobodan Rajkovic seinen Fuß dazwischen und klärte zur Ecke. In der 24. Minute dribbelte Dortmunds 21-jähriger Jonas Hofmann in den Strafraum und ließ seinen Gegenspieler mit einem Haken stehen. Danach schlenzte er das Leder überlegt ins lange Eck - ein schönes Tor und das 1:0 für den BVB! In der zweiten Halbzeit passierte nicht mehr viel. Der BVB verpasste es das Spiel vorzeitig zu entscheiden. Doch der HSV konnte das nicht nutzen und musste sich mit 0:1 geschlagen geben.