Diese Stars fehlen beim Top-Spiel Dortmund vs. Bayern

Neven Subotic ist einer von fünf Dortmundern, der gegen Bayern verletzt ist.

Top-Spiel ohne Top-Stars: Beim Bundesliga-Kracher Dortmund gegen Bayern fehlen wegen Verletzungen insgesamt zehn Akteure! Wir zeigen euch, wer alles nicht einsatzbereit ist. Interessant: Bei Dortmund liegen in Probleme in der Abwehr, bei dein Bayern im offensiven Mittelfeld und im Angriff!

Ganz dicke Probleme hat BVB-Coach Jürgen Klopp in der Defensive, denn hier muss er auf das gesamte Stammpersonal verzichten. Beide Innenverteidiger fallen aus: Neven Subotic hatte sich bereits in er Bundesliga-Partie gegen Wolfsburg vor zwei Wochen einen Kreuz- und Innenbandriss zugezogen – das heißt: knappe sechs Monate bis er wieder gegen den Ball treten kann.

Auch Innenverteidiger Nummer Zwei Mats Hummels kehrte vom Freundschaftsspiel der DFB-Elf gegen England verletzt zurück. Hummels muss ebenfalls mit einem Bänderriss mindestens zwei Monate pausieren.

Auf der Außenbahn fehlt Marcel Schmelzer. Der 25-Jährige laborierte an einem Muskelfaserriss, den er sich ebenfalls im Spiel der DFB-Elf am Montag zugezogen hatte.

Rechtsverteidiger Lukasz Piszczek gab zwar unter der Woche gegen den Zweitligisten Paderborn sein Comeback, gegen Bayern dürfte Klopp den 28-Jährigen nach seiner Hüft-OP aber noch schonen.

Langzeit-verletzt ist Dortmunds Mittelfeld-Ass Ilkay Gündogan, der in der aktuellen Spielzeit keine volle Stunde auf dem Platz stand. Nach einer Stauchung der Wirbelsäule befindet er sich noch im Aufbautraining.

Rippe angebrochen: Franck Ribery ist gegen Dortmund nicht am Start.
Rippe angebrochen: Franck Ribery ist gegen Dortmund nicht am Start.

Das Lazarett der Bayern ist dabei nicht minder klein. Auch Defensiv-Mann Holger Badstuber fehlt in München seit Monaten und muss voraussichtlich bis zum Ende der Saison an den Folgen eines Kreuzbandrisses knabbern.

Vizekapitän Bastian Schweinsteiger kann gegen Dortmund ebenfalls nicht ran: Es wird noch bis Ende des Jahres dauern, bis er seine Sprunggelenks-OP vollkommen überstanden hat.

Der Schweizer Kraftwürfel Xherdan Shaqiri laboriert noch an einem Muskelbündelriss und wird aller Voraussicht nach erst am nächsten Spieltag wieder fit sein.

Sein Gegenpart auf der rechten Flanke, Franck Ribery, fällt gegen Dortmund ebenfalls aus. Ribery erlitt im WM-Quali-Spiel der französischen Nationalmannschaft gegen die Ukraine einen Rippenanbruch, Konsequenz: Mindestens ein Monat Pause.

Der fünfte verletzte Bayer im Bunde ist Stürmer-Ersatz Claudio Pizarro. Genau wie Xherdan Shaqiri ist auch Pizza erst nächste Woche gegen Eintracht Braunschweig wieder am Start.