Die zweite WM in Brasilien

Die brasilianische Mannschaft im FInale 1950...

Wenn am 12. Juni in Sao Paulo das Eröffungsspiel der Weltmeisterschaft 2014 angepfiffen wird, dann ist dieses Spiel nicht das erste auf brasilianischem Boden. Bereits 1950 fand im größten südamerikanischen Land eine FIFA-WM statt. Und auch damals zählten die Gastgeber aus Brasilien zu den absoluten Topfavoriten. Zum Titel reichte es beim ersten Anlauf aber trotzdem nicht.

Es gibt wohl einen großen Traum, den alle erfolgreichen Fußballer gemeinsam träumen: Einmal im eigenen Land, vor heimischer Kulisse den Weltmeistertitel zu erobern. Für Dante, Neymar, Luiz Gustavo, Hulk und Co. könnte dieser Traum 2014 wahr werden.

Aber: Bis ins Finale ist es noch ein weiter Weg, der mit größeren und kleineren Herausforderungen gepflastert ist. Unmöglich – das zeigt die Geschichte – ist es nicht, dass die Selecao sich den Titel am Zuckerhut unter den Nagel reißt. Denn vor gut 60 Jahren gab es schon einmal ein brasilianisches Team, das diesen Traum wahr werden lassen wollte und nur haarscharf, das große Ziel schon vor Augen, gescheitert ist…

 

Gescheitert 1950

Eigentlich war damals alles schon klar. Brasilien hatte eine mega krasse mannschaft am Start und jeder rechnete mit dem Titel. Doch dann kam es im entscheidenden Spiel gegen Außenseiter Uruguay zum Debakel. Das Maracana in Rio war eingestellt auf eine riesige Party, doch nach dem Schlusspfiff gingen die Brasilianer weinend aus der Arena.

Die Übermannschaft des damaligen Weltfußballs hatte gegen Außenseiter Uruguay verloren - und das auch noch im eigenen Land. Diese Niederlage werden die Brasilianer wohl nie ganz vergessen können. Dabei hatten sie zu Beginn sogar mit 1:0 geführt. Doch dann dreht Uruguay die Partie und das ganze Maracana-Stadion war todstill. Mit einem erfolgreichen Turnier 2014 haben sie jetzt endlich die Chance, alles wieder gut zu machen.

 

Das entscheidende Tor und der Schütze im Video!