Die Torwart-Frage

Neuer und Adler - wer ist die Nummer eins?

Deutsche Keeper sind schon lange dafür bekannt eine Top-Qualität abzuliefern! Dass macht den Kampf, um die Nummer eins im Kasten - in der Bundesliga und im Trikot der Nationalmannschaft - natürlich umso bissiger. Nach einer bisher starken Saison beim HSV hat sich René Adler an die Position des ersten Mannes im deutschen Tor herangetastet. Weniger überzeugen kann momentan dagegen der ehemalige Nationalkeeper Tim Wiese. Was geht da ab?

Ding Ding Ding...Der Kampf um die Spitzen-Position im deutschen Tor hat begonnen! Im Duell: Titelverteidiger Manuel Neuer, der seit seiner Nominierung im Sommer 2010 die unangefochtene Nummer eins im Kasten des DFB-Teams ist. Der Bayern-Keeper trifft auf Herausforderer René Adler, der nach langer Verletzungszeit seine gewohnte Stärke sogar toppen konnte. Der Kampfrichter ist Bundestrainer Joachim Löw, der für das Länderspiel am Mittwoch in Frankreich bereits seine Entscheidung getroffen hat. Den Vorzug bekommt der HSV-Schlussmann René Adler. Manuel Neuer, der sich mit seiner Reservistenrolle noch nicht anfreunden kann, muss erstmals wieder einem anderen den Vortritt lassen.

„Ich denke, dass es für uns ein wichtiges Spiel ist, da hätte ich sehr gerne gespielt. Ich würde mich auch gerne auf die Bank setzen, aber zum richtigen Zeitpunkt. Bei einem solchen Spiel wäre ich gerne dabei gewesen”, äußert sich Deutschlands Nationaltorwart überraschend kritisch gegenüber der "Sportbild". Doch die Entscheidung ist gefallen und Bundestrainer Jogi Löw hat gute Gründe für seine Wahl: „René Adler hat in der Bundesliga eine sehr starke Hinserie gespielt. Nachdem er gegen die Niederlande in unser Aufgebot zurückgekehrt ist, hat er nun eine Chance verdient, sich gegen Frankreich zu beweisen”, erklärt der Coach.

Ohoh... Wird die Torwart-Frage noch zum echten Streit zwischen Adler und Neuer ausarten? Wer soll in den DFB-Kasten?

 

Wiese auf der Tribüne

Bei Tim Wiese läuft nicht alles rund!
Bei Tim Wiese läuft nicht alles rund!

Autsch! Auch der frühere deutsche Nationaltorhüter Tim Wiese muss einstecken. Nach der andauernden Kritik saß der Hoffenheimer beim Spiel gegen den SC Freiburg auf der VIP-Tribüne. Am Sonntag soll er wieder das Training aufnehmen. Heurelho Gomes feierte für die kriselnden Kraichgauer sein Debüt zwischen den Pfosten und fuhr mit der Mannschaft einen wichtigen sieg ein.