Riberys Nationalelf-Karriere

Die Nationalelf-Karriere von Franck Ribery

Bild 3 / 9

… zwei Jahre später, bei der Europameisterschaft in Österreich/Schweiz, zerplatzen die Träume auf bittere Art und Weise. Die Mannschaft kassiert nach einem schwachen 0:0 zum Auftakt gegen Rumänien im zwieten Gruppenspiel gegen Holland eine 1:4-Klatsche. Im letzten Gruppen-Match gegen Italien kommt’s dann knüppeldick: Ribery wird gefoult und dabei schwer verletzt, fällt danach mehr als zwei Monate aus. "Les Bleus" verlieren 0:2 und scheiden sang- und klanglos aus dem Turnier aus.