Die größten Trainingsfehler beim Sport!

Die größten Trainingsfehler beim Sport
Macht keine Fehler beim Sport: Muskelmaschine The Rock!

Wer viel Sport macht, kriegt einen krassen Body - sollte man zumindest annehmen. Das ist allerdings nur die halbe Wahrheit. Obwohl viele Menschen regelmäßig Sport treiben, will der Hüftspeck einfach nicht verschwinden und das Sixpack nicht so wirklich zum Vorschein kommen. Falls das auch bei dir der Fall ist, könnte es zum Beispiel daran liegen, dass du einige simple Trainingsfehler begehst. 

Doch keine Sorge: Wir verraten dir, wie du in Zukunft trotzdem deinen Traum vom Beachbody verwirklichst.   

 

 

 

Trainingsfehler 1: Falsche Ausführung

Du steigerst bei fast jeder Übung das Gewicht, aber der Muskel will einfach nicht wachsen? Falls das wirklich so ist, solltest du dich fragen, ob du die Übung auch korrekt ausführst. Achte zum Beispiel beim Hanteltraining für die Arme darauf, immer genügend Körperspannung zu haben und keinen Schwung aus der Hüfte zu holen - ein beliebter Trainingsfehler. Damit beschummelst du dich nur selber. Nimm statt der 10 Kilogramm- lieber die 6 Kilogramm-Hantel und hole bei der Ausführung die ganze Kraft nur aus den Armen.  

 

Trainingsfehler 2: Gleiches Gewicht

Und wo wir schon beim Thema sind: Wenn du bei jeder Übung Ewigkeiten das gleiche Gewicht benutzt, kann sich dein Muskel natürlich auch nicht weiterentwickeln. Sobald dich drei Sätze einer Übung mit jeweils zehn Wiederholungen nicht mehr ins Schwitzen bringen, ist eindeutig Luft nach oben. Fange also an, die Gewichte langsam zu steigern. Das kurbelt die Fettverbrennung an und trägt zum Muskelwachstum bei. Achte dabei aber natürlich auf Trainingsfehler 1! 

 

Trainingsfehler 3: Falsche Atmung

Ein Trainingsfehler, den wirklich viele Anfänger machen. Beim Training alles zu geben, ist grundsätzlich eine super Sache. Wenn du allerdings vergisst dabei zu atmen, riskierst du jedoch dich unnötig schnell zu erschöpfen und deine Muskeln zu überreizen. Regelmäßiges und ruhiges Atmen ist daher extrem wichtig. Merke dir: Wenn du eine Bewegung ausführst, atmest du aus. Wenn du sie löst, atmest du ein. Gar nicht so schwer, oder?

 

Trainingsfehler 4: Falsche Ernährung

Der vielleicht wichtigste Punkt von allen. Es ist leider vollkommen egal, wie hart du im Fitnessstudio trainierst. Wenn du nicht wenigstens ein bisschen auf die richtige Ernährung achtest, wird es schwer, jemals irgendwelche Erfolge zu verzeichnen. Grundsätzlich gilt, dass du nicht nur Zuckerbombem, wie Cola trinken solltest und fünfmal die Woche McDonalds einen Besuch abstattest. Richte dir lieber einen sogenannten "Cheat Day" ein, an dem es erlaubt ist, zu solchen Leckereien zu greifen. Außerdem motiviert dich so ein Tag, da du dich damit für deine harte Arbeit belohnst! 

 

Trainingsfehler 5: Keine Abwechslung

Immer nur die gleichen Übungen zu machen, wird auf Dauer nicht nur mega langweilig, sondern ist auch kontraproduktiv für das Muskelwachstum. Bring also etwas Abwechslung in dein Workout! Damit beugst du nicht nur Verletzungen vor, sondern erzielst auch bessere Ergebnisse! Also: Wenn das Wetter gut ist, zwingt dich niemand dazu, im Studio den Crosstrainer zu benutzen. Gehe lieber draußen eine Runde joggen. Wem auch das zu langweilig ist, kann sonst mit seinen Freunden eine Runde Basketball spielen oder schwimmen gehen. Die Möglichkeiten sind unbegrenzt!

 

Jetzt BRAVO bei WhatsApp abonnieren!