Die Ergebinisse am 12. Spieltag

Kevin de Bruyne knipst Werder in der 82. Minute zum Sieg über Düsseldorf

Schalke verliert 0:2 in Leverkusen und verpasst die Chance auf den Spitzenreiter Bayern aufzuschließen, der nur 1:1 in Nürnberg spielt. Dortmund dagegen macht seine Sache ordentlich und gewinnt 3:1 gegen die Gäste aus Fürth. Werder erkämpft sich einen harten 2:1-Erfolg gegen Düsseldorfer, die per Elfmeter früh in Führung gehen, Hoffenheim geht 1:3 gegen die Wolfsburg unter. Immerhin: Der Ehrentreffer dann aber doch noch hochverdient.

 

Alle Ergebnisse am 12. Spieltag

Samstag:

Nürnberg - Bayern 1:1 (0:1)

Dortmund - Gr. Fürth 3:1 (3:1)

M'gladbach - Stuttgart 1:2 (1:1)

Hannover - Freiburg 1:2 (1:1)

Hamburg - Mainz 05 1:0 (0:0)

Frankfurt - Augsburg 4:2 (2:1)

Leverkusen - Schalke 2:0 (1:0)

Sonntag:

Bremen - Düsseldorf 2:1 (0:1)

Hoffenheim - Wolfsburg 1:3 (0:2)

 

Werder Bremen 2:1 Fortuna Düsseldorf

Im erste Spiel am Sonntag knipst Kevin de Bruyne Werder Bremen in der 82. Minute zum 2:1-Sieg gegen Düsseldorf. Nach einem Foul von Sokratis am Fortunen Robbie Kruse ist es Jens Langeneke, der den Elfmeter zum 1:0 für die Gäste aus Düsseldorf einnetzt. Der Ausgleich lässt lange auf sich warten, kommt dann aber sechs Minuten nach Wiederanpfiff in Gestalt von Nils Petersen, der per Kopfball einnickt. Ab der 77. Minute Werder dann nicht nur ohne Geschäftsführer Klaus Allofs sondern auch noch in Unterzahl: Ausgerechnet der Ex-Düsseldorfer Assani Lukimya nimmt die ganze Partie ganze ein bisschen zu ernst und sieht wegen wiederholtem Foulspiel Gelb-Rot! In Unterzahl gelingt den Gastgebern im Weserstadion dann aber doch der Coup: Kevin de Bruyne knipst Werder in der 82. Minute zum Sieg über Fortuna Düsseldorf und auf Platz 7 in der Tabelle!

 

Dortmund 3:1 Greuther Fürth

Borussia Dortmund hat dagegen einen sicheren Sieg gegen Greuther Fürth erspielt. Mit 3:1 haben sich die "Gelbschwarzen" im heimischen Stadion durchgesetzt und besonders in der Anfangsphase ordentlich Druck gemacht! Schon nach drei Minuten knipst Lewandowski den Ball souverän ins gegnerische Eck. Soltan Stieber (5.) gelingt direkt der Ausgleich. Mit seinem siebten Saisontreffer (15.) per Foulelfmeter erzielte erneut Lewandowski das 2:1. Kurz vor der Pause erhöhte Mario Götze vor 80.645 Zuschauern in der ausverkauften Arena mit einem spektakulären Solo (42.). In der zweiten Halbzeit schienen sich beide Mannschaften mit dem 3:1 Endstand abgefunden zu haben. Wichtige drei Punkte für den BVB, wenn sie ihre Titelverteidigung nicht vollkommen abhaken wollen.

 

Nürnberg 1:1 Bayern

Bei dem FC Bayern lief es dagegen weniger rund. Im 185. Derby gegen den 1. FC Nürnberg kommen die Spitzenreiter nicht über ein 1:1 Unentschieden hinaus. Die Auswärtsserie des FC Bayern München ist damit gerissen. Dabei sah es zu Spielbeginn ganz anders aus! Mario Mandzukic netzte das Dingen schon in der dritten Minute ein und demonstrierte die Münchner Stärke. Markus Feulner gelang nach dem Seitenwechsel der Anschluss.Trotz turbulenter Schlussphase brachte der Club den Punkt über die Zeit - Dabei sah Timo Gebhart (76.) die Rote Karte.