DICE Awards: Rocket League ist das Sportspiel des Jahres!

Rocket League ist das Sportspiel des Jahres
Rocket League setzte sich gegen die Konkurrenz durch

Spiele-Oscars in Las Vegas: Jährlich trifft sich die Elite der Game-Industrie zu den DICE Awards, um die besten Spiele des vergangenen Jahres auszuzeichnen. Die besten Games 2015 werden verschiedenen Kategorien zugewiesen und schließlich von einer Experten-Jury ausgewählt. Der DICE Award gilt als wohl wichtigste Auszeichnung unter den Spiele-Preisen.

Großer Abräumer des Abends war das Action-Rollenspiel Fallout 4. Die große Überraschung des Abends war jedoch das Game Rocket League, das neben dem Titel "Sportspiel des Jahres" sogar noch einen zweiten Preis einheimsen konnte.

 

DICE Awards: FIFA 16 geht leer aus

FIFA 16 beeindruckt jeden Herbst erneut durch seine hohen Verkaufszahlen. Für einen Preis bei den DICE Awards langt das jedoch schon lange nicht mehr. Die Fußballsimulation konnte zuletzt mit FIFA 2002 den Preis für das Sportspiel des Jahres gewinnen. Und auch dieses Jahr ging das Steckenpferd von EA Sports leer aus.

Stattdessen sicherte sich das Online-Game Rocket League diese Auszeichnung. Der wilde Fußball-Spaß, in dem mit kleinen Rennautos versucht wird ein Tor zu schießen, war der Favorit der Jury. Dabei war die Konkurrenz nicht von schlechten Eltern: Neben FIFA 16 waren auch NBA 2K16 sowie Madden NFL 2016 nominiert, die von den Kritikern großes Lob erhielten. Insgesamt konnte Rocket League zwei Preise an diesem Abend gewinnen: Sportspiel des Jahres und den "DICE Sprite Award".

 

Fallout 4 gewinnt den wichtigsten Preis 

Natürlich ist der Award für das Game of the Year die prestigeträchtigste Auszeichung des Abends. In den Augen der Jury war das beste Spiel aus dem letzten Kalenderjahr Fallout 4 von Bethesda Softworks.

Der Rollenspiel-Shooter in einer post-apokalyptischen Welt konnte sich somit gegen den großen Kontrahenten The Witcher 3 durchsetzen. Das gefeierte Game mit Hexer Geralt von Riva wurde erst vor kurzem mit dem Titel "Spiel des Jahres 2015" bei den "The Games Awards" gekürt - zog gegen Fallout nun aber den Kürzeren. 

Fallout 4
Schwer bewaffnet geht es durch die Welt von Fallout

Die wichtigsten Nominierten und Gewinner in der Übersicht:

 

Spiel des Jahres

  • Gewinner: Fallout 4
  • Bloodborne
  • Ori and the Blind Forest
  • Rise of the Tomb Raider
  • The Witcher 3: Wild Hunt
 

Actionspiel des Jahres

  • Gewinner: Star Wars Battlefront
  • Destiny: König der Besessenen
  • Helldivers
  • Just Cause 3
  • Splatoon
 

Abenteuerspiel des Jahres 

  • Gewinner: Metal Gear Solid V: The Phantom Pain
  • Batman: Arkham Knight
  • Life is Strange
  • Ori and the Blind Forest
  • Rise of the Tomb Raider
 

Familienspiel des Jahres

  • Gewinner: Super Mario Maker
  • Guitar Hero Live
  • Lego Dimensions
  • Rock Band 4
  • Tearaway Unfolded
 

Kampfspiel des Jahres

  • Gewinner: Mortal Kombat X
  • Dead or Alive 5 Last Round
  • Rising Thunder
 

Rennspiel des Jahres

  • Gewinner: Forza Motorsport 6
  • Need for Speed
  • Project Cars
 

Rollenspiel oder MMG-Spiel des Jahres

  • Gewinner: Fallout 4
  • Bloodborne
  • Pillars of Eternity
  • The Witcher 3: Wild Hunt
  • Undertale
 

Sportspiel des Jahres

  • Gewinner: Rocket League
  • FIFA 16
  • Madden NFL 2016
  • MLB 15 The Show
  • NBA 2K16
 

Smartphonespiel des Jahres

  • Gewinner: Fallout Shelter
  • Dominations
  • Lara Croft GO
  • Pac-Man 256
  • The Room Three

Alle weiteren Kategorien und Gewinner findet ihr hier.

Jetzt BRAVO bei WhatsApp abonnieren!