Di Maria ätzt gegen Tottenham

Real-Star Angel di Maria ätzt gegen die Tottenham Hotspur.

Angel di Maria verdiente sich im Champions League Finale eine Eins mit Sternchen, war der beste Mann auf dem Platz und hatte entscheidenden Anteil am Gewinn von "La Decima". Doch jetzt gibt der Argentinier sich etwas weniger elegant und ätzt hart gegen diverse Klubs, unter anderem gegen Tottenham!

Den einfachsten Stand hat Angel di Maria bei Real sicherlich nicht zwischen Gareth Bale und Cristiano Ronaldo. Gerüchte über einen möglichen Wechsel aufgrund fehlender Wertschätzung bei Real bügelt der Argentinier jetzt allerdings ab. Zuletzt war von einem 60 Mio Angebot vom AS Monaco zu hören und auch über einen Wechsel zu Tottenham wurde im Rahmen des Mega-Transfers von Gareth Bale vor der Saison immer wieder spekuliert. Jetzt redet di Maria Klartext und gibt den Spurs richtig einen mit: "Es schmerzt sehr, wenn du immer alles für deinen Klub gibst und dann hörst, dass du möglicherweise nach Tottenham verkauft wirst."

Starke Töne, doch wenn man sich di Marias Saison mal anschaut, wohl nicht ganz ungrerchtfertigt. Die Frage ist, on ein Spieler sich klug verhält, wenn er seinen eigenen Klub so heftig kritisiert und gleichzeitig so heftig über andere Klubs herzieht. Doch bei Real fühlt di Maria sich weiter pudelwohl, was auch mit Trainer Carlo Ancelotti zusammenhängt. "Ich bin unter Ancelotti gewachsen. Er hat aus mir das Beste rausgeholt. Die Dinge sind gut gelaufen und ich habe mich richtig entschieden, zu bleiben. Und ich werde auch bleiben, wenn der Klub will, dass ich bleibe." Bleibt zu hoffen, dass di Maria sich mit seiner Kritik nicht ins Abseits bei Real gestellt hat, denn das geht bekanntlich sehr schnell.