DFB-Kader: Keine Überraschungen Kießling muss weiter warten

Rene Adler, Mario Gomez und Stefan Kießling

Joachim Löw hat am Freitagvormittag den Kader für das Testspiel gegen Frankreich bekannt gegeben. Dabei vertraut der Bundestrainer auf bekanntes Personal – Adler und Gomez sind dabei, Kießling muss sich weiter gedulden.

Im Testspiel gegen Frankreich wird Jogi Löw auf Experimente verzichten. Das geht aus dem von ihm vorgestellten Aufgebot hervor. Stefan Kießling, über dessen Rückkehr in die Nationalelf spekuliert wird, ist am Mittwoch in Paris nicht dabei. Für den Sturm hat der Bundestrainer neben Miroslav Klose erwartungsgemäß [search:gomez]Mario Gomez[/search] nominiert. Für den Bayer ist es das erste Länderspiel nach seiner Verletzung. Im Verein ist er allerdings derzeit nur zweite Wahl hinter Mario Mandzukic.

Die Spieler des Tabellenführes werden gegen Frankreich mit Franck Ribery auf einen guten Bakannten treffen. Per Mertesacker und [search:podolski]Lukas Podolski[/search] vom FC Arsenal haben es gleich mit drei Vereinskameraden zu tun (Giroud, Koscielny, Sagna).

Im Tor wird [search:adler]Rene Adler[/search] beginnen! "Nachdem er gegen die Niederlande in unser Aufgebot zurückgekehrt ist, hat er nun eine Chance verdient, sich gegen Frankreich zu beweisen", sagte Jogi Löw. Gleichzeitig äußerte sich der Bundestrainer aber auch zur Hierarchie im Tor: "Bei den entscheidenden WM-Qualifikationsspielen im März vertrauen wir wieder Manuel Neuer. Aktuell ist er unsere klare Nummer eins." Adler hatte seinen bisher letzten Einsatz für die DFB-Auswahl am 17. November 2010 beim 0:0 gegen Schweden.

 

Der Kader gegen Frankreich

Tor: Rene Adler (Hamburger SV), Manuel Neuer (Bayern München)

Abwehr: Jerome Boateng (Bayern München), Benedikt Höwedes (Schalke 04), Mats Hummels (Borussia Dortmund), Philipp Lahm (Bayern München), Per Mertesacker (FC Arsenal), Marcel Schmelzer (Borussia Dortmund), Heiko Westermann (Hamburger SV)

Mittelfeld: Lars Bender (Bayer Leverkusen), Julian Draxler (Schalke 04), Mario Götze, Ilkay Gündogan (beide Borussia Dortmund), Sami Khedira (Real Madrid), Toni Kroos, Thomas Müller (beide Bayern München), Mesut Özil (Real Madrid), Lukas Podolski (FC Arsenal), Marco Reus (Borussia Dortmund), Andre Schürrle (Bayer Leverkusen), Bastian Schweinsteiger (Bayern München)

Sturm: Mario Gomez (Bayern München), Miroslav Klose (Lazio Rom)

 

Die Nationalmannschaftsstory im aktuellen Heft

e13168d35358636bcb62d75f736d2727

Mehr zur Nationalmannschaft gibts in der aktuellen Ausgabe von BRAVO Sport.

Unser Thema: Götze muss jetzt spielen!

Für Dortmund legt Mario Götze eine Gala nach der anderen hin. Nur im Nationalteam darf der Super-Techniker sein Können noch zu selten zeigen. Das muss sich schnell ändern!

Unsere Story in der aktuellen Ausgabe von BRAVO Sport, die ab sofort am Kiosk erhältöich ist.