DFB-Kader fürs Holland-Spiel

Rene Adler stand das letzte mal am 17. November 2010 im Tor der Nationalmannschaft.

Der Kader für das Testspiel der deutschen Nationalmannschaft gegen den großen Rivalen Holland steht fest: Bundestrainer Jogi Löw nominiert Rene Adler. Roman Neustädter ist der einzige Neuling. Auch vom Verletzungspech geplagte Profis kehren zurück.

Jogi Löw hat seinen 22-köpfigen Kader für das Testspiel gegen Holland bekannt gegeben. Einziger Neuling ist Schalke-Star Roman Neustädter. Zur Berufung des 24-jährigen Mittelfeldspielers sagte Löw: "Es ist beeindruckend, wie souverän sich Roman zuletzt in Schalke präsentiert und durchgesetzt hat. Er verfügt über sehr gute technische Fähigkeiten. Mit seinen Auftritten in Bundesliga und Champions League hat er sich die Berufung absolut verdient."

Ähnlich wie ein Neuling wird sich HSV-Torwart Rene Adler fühlen. Der Keeper stand das letzte mal am 17. November 2010 für die Nationalelf zwischen den Pfosten. "Ich freue mich sehr, dass René nach seiner langen Verletzung wieder an seine alte Stärke anknüpfen konnte. Er soll wieder seine Chance bekommen, sich auch international zu bewähren", so Löw.

 

Verletzte Spieler wieder dabei

Wieder mit dabei sind Mats Hummels und Ilkay Gündogan vom Deutschen Meister Borussia Dortmund, sowie Lars Bender von Bayer Leverkusen und Julian Draxler von Schalke 04. Dieses Quartett war in den WM-Qualifikations-Spielen gegen Irland und Schweden wegen Verletzungen ausgefallen. Dafür fallen andere wichtige Spieler verletzt aus. Löw muss gegen Holland auf Mittelfeld-Motor Sami Khedira und Innenverteidiger Holger Badstuber verzichten - bitter!

Das Duell gegen Erz-Rivale Holland am Mittwoch ist das letzte Länderspiel der deutschen Elf im Jahr 2012.

 

Der komplette Kader im Überblick

Tor: Manuel Neuer, Rene Adler

Abwehr: Jerome Boateng, Benedikt Höwedes, Mats Hummels, Philipp Lahm, Per Mertesacker, Marcel Schmelzer, Heiko Westermann

Mittelfeld: Lars Bender, Julian Draxler, Mario Götze, Ilkay Gündogan, Toni Kroos, Thomas Müller, Roman Neustädter, Mesut Özil, Lukas Podolski, Marco Reus, Andre Schürrle, Bastian Schweinsteiger

Angriff: Miroslav Klose