Der Tag im Ticker

Felix Neureuther ist mit dem Auto verunglückt.

Welche Neuigkeiten gibt es aus der Welt des Sports? Hier seht ihr alle Fußball-News und Olympia-Entscheidungen von heute. Checkt den Tag im Ticker!

Der Tag im Ticker - 14.02.2014

Neureuther: Autounfall!

Der deutsche Felix Neureuther ist auf dem Weg zum Flughafen mit seinem Auto verunglückt. Auf der verschneiten Autobahn schleuderte er in die Leitplanke. Sein Flug nach Sotschi verpasste der Ski-Star, doch wie schlimm sind die Verletzungen? Aktuell wird Neureuther untersucht. Alpin-Chef Wolfgang Maier antwortete auf die Frage, ob Olympia in Gefahr sei: "Ich kann noch nichts genaues sagen, alles ist möglich." Am Mittwoch will Neureuther beim Riesenslalom an den Start gehen.

Gündogan: Comeback dauert noch

In einem Interview hat Ilkay Gündogan seine lange Verletzung als "härteste Phase" in seiner Karriere beschrieben. Eine Nervenwurzel-Entzündung im Rücken zwingt ihn zu der langen Pause. Momentan wird davon ausgegangen, dass er erst im April zurückkommt. Hoffentlich ist er zur WM wieder auf Top-Niveau!

Holtby hofft auf WM-Teilnahme

Durch seinen Wechsel zum FC Fulham bekommt Lewis Holtby endlich wieder Spielpraxis. Sein sportliches Ziel ist der Klassenerhalt, sein Traum die WM in Brasilien. "Wenn ich Woche für Woche auf hohem Niveau Spielpraxis sammeln kann, ist sicher auch die Möglichkeit da, zur WM zu fahren", sagt der Ex-Schalker. Dafür will er sich voll reinhängen.

Der Tag im Ticker - 13.02.2014

Olympia-Gold für Deutschland!

Deutschland holt die vierte Goldmedaille im Rodeln, die siebte insgesamt bei diesen Spielen: Natalie Geisenberger, Felix Loch sowie Tobias Wendl und Tobias Artl gewinnen im Team-Wettbewerb vor Russland und Lettland. Glückwunsch!

Brouwers in Gladbach ohne Zukunft

Roel Brouwers muss sich nach einem neuen Verein umsehen. Der auslaufende Vertrag des Gladbacher Abwehrspielers wird nicht verlängert. Brouwers selbst zeigte sich bestürzt über die Entscheidung des Vereins. Neben Roda Kerkrade sollen auch Teams aus der 1. und 2. Bundesliga Interesse am Niederländer haben.

Lesser holt Biathlon-Silber in Sotschi

Und hier die erste Medaille für Deutschland am heutigen Tag: Erik Lesser gewinnt Silber im Biathlon-Einzelrennen über 20 km und muss sich nur dem Franzosen Martin Fourcade geschlagen geben.

Trainer-Hickhack beim HSV

Kommt er oder kommt er nicht? In den letzten Tagen war vor allem Felix Magath als Nachfolger von Bert van Marwijk im Gespräch. Das Thema Magath soll nun durch sein. Stattdessen gelten jetzt Mirko Slomka und Thomas Schaaf als aussichtsreiche Kandidaten.

Blitzheilung bei Höwedes

Benedikt Höwedes scheint nach seinem Muskelfaserriss wieder fit zu sein. Heute morgen konnte der Schalker zumindest wieder mittrainieren. Am Samstag nach dem Spiel gegen Hannover hatte Schalke-Trainer Jens Keller noch erklärt, Höwedes werde mindestens drei bis vier Wochen ausfallen.

Neymar wieder single

Barca-Star Neymar soll sich von seiner Freundin Bruna Marquezine getrennt haben. Der Brasilianer löschte jetzt alle gemeinsamen Fotos in den sozialen Netzwerken. Im November war Neymar von der Soap-Schauspielerin betrogen worden.

Mandzukic zurück zu Wolfsburg?

Kehrt Mario Mandzukic von Bayern nach Wolfsburg zurück? Nach Arsenal, Chelsea und Real sollen jetzt auch die "Wölfe" am Kroaten interessiert sein. Mandzukic spielte schon von 2010 bis 2012 in Wolsburg. Nach der Verpflichtung von Robert Lewandowski droht Mandzukic bei Bayern in der nächsten Saison die Bank.

Kolumbiens Falcao mit WM-Chancen

Monacos Shootingstar Radamel Falcao darf sich weiterhin Hoffnungen auf eine WM-Teilnahme machen. Sein Arzt spricht von einer 55-prozentigen Chance, dass Falcao in Brasilien spielen kann. Vor drei Wochen hatte sich der Kolumbianer im französischen Pokal einen Kreuzbandriss zugezogen.

Ribery möglicherweise länger verletzt

Nach seiner Gesäß-OP muss Franck Ribery möglicherweise länger pausieren als bisher angenommen. Bis Mitte März könnte der Franzose noch ausfallen. Damit würde Ribery die nächsten vier Bundesliga-Spiele und beide Champions League-Spiele gegen Arsenal verpassen.

Augsburgs Andre Hahn: Durch eine Ausstiegsklausel zum BVB?

Andre Hahn kann den FC Augsburg laut Medienberichten zum Saisonende verlassen. Der 23-Jährige soll demnach eine Ausstiegsklausel in Höhe von 2,5 Millionen Euro besitzen. Sein neuer Verein könnte Borussia Dortmund werden. Die Westfalen sollen bereits ihr Interesse bekundet haben und besitzen wohl die besten Karten im Transferpoker.

Der Tag im Ticker - 02.02.2014

Millionen-Deal bei Hertha

Hertha BSC hat einen Millionen-Deal mit dem US-Investor KKR abgeschlossen. Der Finanz-Riese soll über mindestens sieben Jahre 61,2 Millionen Euro in den Klub pumpen. Hertha-Manager Michael Preetz braucht auch nicht lange überlege, wofür er das Geld ausgibt: Als erstes wurden den beinte Stürmern Adrian Ramos und Pierre-Michel Lasogga neue Verträge angeboten.

Dutt zieht andere Saiten auf

Nach der blamablen 1:3-Pleite gegen den FC Augsburg hat Robin Dutt jetzt Konsequenzen gezogen. Bereits am Samstagabend war der Werder-Coach mehr als verärgert. Am Sonntag strich Dutt für seinen Profis den trainingsfreien Montag und nimmt seine Jungs stattdessen in zwei Trainingseinheiten ran. Bereits eine Woche zuvor hatten die Bremer gegen Tabellenschlusslicht Braunschweig nur einen Punkt geholt und steuern langsam auf einen Abstiegsplatz zu.

Straftraining auch beim HSV

Auch HSV-Coach Bert van Marwijk hat nach fünf sieglosen Spielen in Folge den freien Montag in Hamburg gestrichen. Van der Vaart und Co. müssen aber nur einmal ran – stattdessen wird am Mittwoch das doppele Pensum albsolviert!

Arsenal verpflichtet verletzten Neuzugang

Dumm gelaufen! Eigentlich hatte Arsenal den Schweden Kim Källström verpflichtet, um den Verletzungsengpass bei den Londonern zu stopfen. Doch: Der Abgang von Spartak Moskau muss direkt nach Vertragsunterzeichnung selbst ins Lazarett. Der 31-Jährige hatte sich beim Kicken am Stand von Abu Dhabi mit seinem alten Team einen Rückenverletzung zugezogen und wird bis Ende des Monats ausfallen.

Boateng findet sich selbst peinlich

Dass Kevin-Prince Boateng nach dem 1:0 gegen Wolfsburg ausgelassen jubelte und sich als Torschütze feiern ließ, findet der 26-Jährige im Nachhinein selbst etwas peinlich, denn: Der Matchwinner hatte das Leder gar nicht selbst eingeschädelt, sondern lediglich Felipe Santana angeknöpft, auf dessen Konto die Bude geht. "Ich weiß gar nicht so genau, was da passiert ist. Ich habe den Ball irgendwie berührt, mich umgedreht und dann war er auf einmal drin. Und dann habe ich gejubelt, als ob es mein Tor war."

Der Tag im Ticker - 01.02.2014

Dutt zieht andere Saiten auf

Nach der blamablen 1:3-Pleite gegen den FC Augsburg zieht Robin Dutt andere Saiten auf! Der Werder-Coach zeigt sich bereits am Samstag mehr als verärgert über die schlechte Leistung der Elf von der Weser, die auch schon eine Woche zuvor gegen Tabellenschlusslicht Braunschweig nur einen Punkt holen konnten und langsam auf einen Abstiegsplatz zusteuert. Am Sonntag zog Dutt die ersten Konsequenzen: Der Trainingsfreie Montag fällt aus – stattdessen gibt's zwei Trainingseinheiten!

Manchester United verliert gegen Stoke

ManU ist vom Pech verfolgt und kassiert die nächste Niederlage! Zu Gast bei Stoke City verlor der englische Rekordmeister mit 1:2!

Heimniederlage für Barca

Überraschend unterlag der FC Barcelona im eigenen Stadion dem FC Valencia! Die zwei Tore durch Lionel Messi und Alexis Sanchez reichten Barca nicht für einen Sieg.

Raúl und Draxler: Tor des Jahres

Glückwunsch! Julian Draxler und Raúl haben gemeinsam das Tor des Jahres 2013 geschossen. Bei der Wahl der ARD-Sportschau überzeugten die beiden mit ihrer Teamarbeit im Raúl-Abschiedsspiel vom 27.07.13. Draxler wurde für seine Vorarbeit belohnt, Raúl für das Tor!

Draxler bestätigt Interesse

Gemutmaßt wurde viel, aber eine richtige Bestätigung blieb von Julian Draxler bisher aus. Vor der Partie gegen Wolfsburg erklärte er nun, dass es „tatsächlich Offerten gab für diesen Winter“. Vor allem über einen Transfer zum FC Arsenal war viel spekuliert worden. Doch das Transferfenster ist nun zu – Draxler wird also mindestens bis zum Sommer bei Schalke bleiben.

61 Millionen für Hertha BSC

Der Berliner Klub hat sich einen Investor geangelt. Etwa 61 Millionen Euro will der in die Hertha pumpen, vor allem sollen damit aber Schulden getilgt werden. Davon das Geld im Sommer in krasse Transfers zu stecken, sieht der Verein ab.

Diego zu Atletico

Jetzt ist es ganz offiziell: Diego verlässt den VfL Wolfsburg zu Atletico Madrid! Allerdings läuft sein Vertrag erst mal nur bis zum Saisonende. 1,5 Millionen Euro Ablöse sollen die Spanier für ihn gezahlt haben.

Patrick Owomoyela zum HSV

Der Ex-BVB Spieler wechselt zum Hamburger SV. Zunächst bis Saisonende wird er den Klub verstärken. Ob der 34-Jährige bei den Profis oder in der U23 auflaufen wird, ist noch nicht klar. Er ist in beiden Teams spielberechtigt.

Spanisches Talent für Nürnberg

Der 1. FC Nürnberg konnte sich kurz vor Ende der Transferperiode noch den spanischen U21-Spieler Jose Campana sichern. Der Mittelfeldspieler kommt bis Saisonende auf Leihbasis vom englischen Verein Crystal Palace.

Der Tag im Ticker - 31.01.2014

Diego vor dem Abschied

Nun also doch: Wolfsburgs Diego scheint im letzten Moment doch noch den Verein zu verlassen. Der Brasilianer soll vor einem erneuten Wechsel zu Atletico Madrid stehen. Laut Informationen des "Kicker" steht Diego nicht im Kader für das Spiel am Wochende bei Schalke – ein Zeichen für den Wechsel? Der müsste bis 18 Uhr vollzogen werden!!!

Arsenal holt Källström

Und nochmal Arsenal: Die Gunners legen im Mittelfeld nach. Der schwedische Nationalspieler Kim Källström soll das Team von Arsene Wenger verstärken. Källström soll am Freitag-Mittag den Medizin-Check in London absolvieren und anschließend vorgestellt werden.

Pablo Osvaldo wohl zu Juventus

Der italiensische Nationalspieler Pablo Osvaldo steht vor einer Rückkehr in seine Heimat. Der Mann vom FC Southampton steht laut der Zeitung "Gazetta dello Sport" kurz vor einem Wechsel zu Rekordmeister Juventus Turin.

Berbatov auf dem Sprung zurück zu Tottenham

Lewis Holtby wechselt auf Leihbasis von Tottenham zum Lokalrivalen FC Fulham. Im Gegenzug wollen die Spurs scheinbar Ex-Stürmer Dimitar Berbatov von Fulham zurück. Nach dem Abgang von Jermaine Defoe suchen die Spurs einen neuen (Ersatz-) Stürmer.

Klose zu Arsenal?

Laut Informationen der „Telegraph“ ist Arsenal an einer Verpflichtung von Miroslav Klose interessiert, denn: Julian Draxler kommt nicht – zumindest nicht in diesem Winter. Das erklärte Arsene Wenger am Fraitag vor der Presse. Die Londoner wollen den deutschen Nationalspieler allerdings nur ausleihen. Klose wäre der achte Deutsche bei Arsenal.

42 Millionen für Mangala

Manchester City hat Eliaquim Mangala für krase 42 Millionen verpflichtet. Der französische Nationalspieler hat aber "nur" einen Marktwert von 20 Millionen. Porto bekam von der 42 Millionen allerdings nur 23, weil sie nur 57% der Transferechte an Mangala besitzen.

Holtby zu Fulham

Lewis Holtby wechselt nicht nach Deutschland. Der Ex-Schalker wurde mit Borussia Dortmund und dem FC Schalke in Verbindung gebracht. Doch überrschenderweise wird Holtby an Fulham verliehen.

Kurioser Spielabbruch

Im spanischem Pokal haben die Profis des drittligisten Racing Santander aufgrund fehlender Gehaltsauszahlungen einfach nicht gespielt. Der Mannschatskapitän teilte dem Schiedsrichter mit, dass sie das Spiel boykottieren werden. Nach einer Minute wurde das Spiel abgebrochen.

Der Tag im Ticker - 30.01.2014

Höwedes wieder fit

Jens Keller kann beim Spiel von Schalke 04 gegen den VfL Wolfsburg wieder mit Kapitän Benedikt Höwedes rechnen. Der Schalke-Star war beim letzten Spiel wegen einer Erkrankung ausgefallen. Jetzt will er der Mannschaft nach dem erfolgreichen Rückrundenstart zum nächsten Erfolg verhelfen.

Ribery, Robben und Javi zurück im Training

Franck Ribery und Arjen Robben sind wieder im Training und werden am Sonntag gegen Frankfurt wohl wieder zurück in der Mannschaft sein. Und auch Javi Martinez trainiert nach seiner Fußverletzung wieder mit der Mannschaft. Wann Javi allerdings wieder spielt, ist noch unklar.

Schuhmacher wird aufgeweckt

Die Ärzte in Grenoble haben heute damit angefangen, Michael Schuhmacher aus dem künstlichen Koma zu holen. Das bestätigte seine Managerin heute mittag. Der Aufwach-Prozess kann allerdings sehr lange dauern. Noch kann man nichts genaues über seinen Zustand sagen.

Ribery und Benzema freigesprochen

Die beiden Mega-Stars mussten sich wegen der Sex-Affäre vor Gericht verantworten. Aber am Ende konnte keinem von beiden nachgewiesen werden, dass er bewusst Sex mit einer Minderjährigen gehabt hat. Deshalb war der Freispruch die logische Konsequenz.

Andres Guardado kommt zu Bayer

Hartnäckigkeit zahlt sich aus. Nach langem hin und her verleiht der FC Valencia Andres Guardado jetzt bis zum Saisonende an Bayer Leverkusen. Danach hat Bayer die Option, den mexikanischen Nationalspieler zu kaufen. Der Linksverteidiger soll das große Loch in der Bayer-Abwehr endlich stopfen. Neben seinen Verteidigerqualitäten kann Guardado aber auch nach vorn so einiges.

Jones geht in die Türkei

Der Schalker Jeraine Jones steht offenbar vor einem Wechsel zu Besiktas Istanbul. Türkische Medien berichten, dass der US-Nationspieler bereits in Istanbul ist. Ob Jones verkauft oder für ein halbes Jahr von Schalke ausgeliehen wird, ist allerdings noch nicht sicher. Jones hatte zuletzt bei Schalke darum gebeten, ihn gehen zu lassen.

BVB-Talent Günter zu Galatasaray

Galatasaray Istanbul hat sich das Nachwuchs-Talent Koray Günter von Borussia Dortmund gesichert. Der Jungstar bekommt in der Türkei einen Vierjahresvertrag. Allerdings hat sich Dortmund eine Rückkauf-Option gesichert, die nach zwei Jahren greift. Galatasaray bezahlt für den 19-jährigen Innenverteidiger 1,5 Millionen Euro Ablöse.

Dortmund ist an Ramos dran

Offenbar ist Borussia Dortmund an Herthas Ramos interessiert. Nach "Bild" Informationen soll der momentan erste der Torjägerliste im Sommer zum BVB wechseln. Adrian Ramos spielt momentan die Saison seines Lebens. Mit einem Wechsel zum BVB würde er Robert Lewandowski beerben. Ob er diese Qualität aber wirklich besitzt, muss er dann erst unter Beweis stellen.

Nico Rosberg schockt die Konkurrenz

Formel 1-Pilot Nico Rosberg will wohl neuer Test-Champion werden. Am zweiten Testtag der F1 fuhr der Pilot in seinem Silberpfeil krasse 96 Runden. Vettel und Co. dagegen hatten oft technische Probleme und konnten nur wenig auf die Strecke. Ist der Mercedes in dieser Saison etwa das zuverlässigste Auto?!

ManCity knallt sich an die Tabellenspitze

Die Jungs von Manchester City haben ihre Chance auf die Tabellenspitze der englischen Premier League genutzt. Nachdem Arsenal davor nur Unentschieden gespielt hat, ballerte ManCity Tottenham mit 5:1 aus dem Stadion. Mit diesem Sieg klettern die "Citizens" auf Platz 1!

BVB holt sich Kuba-Ersatz

Borussia Dortmund hat zwei Tage vor Ende des Transferfensters doch noch zugeschlagen. Nach der schweren Verletzung von Jakub Blaszczykowski holt der BVB jetzt den 21-Jährigen Milos Jojic. Der junge Serbe von Partizan Belgrad wird am Donnerstag in Dortmund zum Medizincheck erwartet. Auf seiner Facebookseite schrieb Jojic:"Next destination: Dortmund".

Der Tag im Ticker – 29.01.2014

Draxler-Deal vor dem Abschluss?

Kein Tag ohne Transfer-Gerüchte um Julian Draxler und den FC Arsenal. Wie es jetzt heißt, soll die Sache noch in diesem Wintertransfer-Fenster über die Bühne gehen. Einziger Knackpunkt: Die Kohle! Schalke will 45 Mio. für sein Offensiv-Juwel, Arsenal bietet aktuell wohl nur 36. Da muss noch verhandelt werden. Und das soll aktuell auch geschehen. Medienberichte zufolge befindet sich eine "Arsenal-Delegation" auf dem Weg nach Gelsenkirchen, um Draxler endlich loszueisen. Ein weiteres Zeichen ist die Meldung, dass Lewis Holtby ebenfalls auf Schalke erwartet wird. Der Ex-Schalker könnte Draxler ersetzen.

Schumi auf dem Wege der Besserung?

Angeblich ist Michale Schumacher auf dem Wege des Besserung. Wie die französische "L´Equipe" berichtet, soll beim siebenfachen Formel1-Champ die so genannte "Aufwach-Phase" begonnen haben. Außerdem gab es für Schumi einen ergreifenden Brief aus Italien und zwar von seinem Ex-Team Ferrari.

Holtby-Rückkehr in die Bundesliga rückt näher

Lewis Holtby steht nach einem frustrierenden Jahr bei Tottenham vor der Rückkehr in die Bundesliga. Der U21-Nationalspieler wird seit Tagen mit einem Wechsel zu Ex-Klub Schalke 04 in Verbindung gebracht. Zuletzt gab es auch Gerüchte um eine Verpflichtung Holtby durch de BVB, doch die weist der BVB-Manager zurück: "Das kann ich nicht bestätigen", sagte Michael Zorc zu den Holtby-Gerüchten. Spannend bleibt die Sache allemale, denn: Diverse Quellen berichten, dass Holtby heute nach Düsseldorf geflogen ist, um im Ruhrgebiet einen Medizincheck zu abslovieren. Klingt nach Dortmund oder Schalke!!!

Hummels vor Comeback

Mats Hummels steht beim BVB vor seinem Bundesliga-Comeback. Im Testspiel der BVB-Amateure bestand der Dortmunder Verteidiger seinen Härtetest und ist jetzt bereit für die erste Elf. Nach seiner schweren Verletzung im Länderspiel gegen England musste Hummels zuletzt 9 Wochen aussetzen.

Neureuther holt sich Podestplatz

Felix Neureuther hat sich im letzten Slalom-Rennen vor dem Start der olympischen Spiele wieder einen Podestplatz gesichert. Beim Flutlichtrennen in Schladming kam der Deutsche auf den dritten Platz und gilt auch für Sochi als heißer Medaillenkandiadat.

Arsenal verpasst PL-Sieg

Der FC Arsenal um die deutschen Nationalspieler Mertesacker, Özil und Podolski hat in der Premier League nur 2:2 Unentschieden gespielt. Damit hat Manchester City heute Abend die Chance, Arsenal die Tabellenspitze abzujagen. Hier findet ihr alle Ergebnisse des PL-Spieltags

Schalke 04 holt Boyamba

Der FC Schalke 04 hat sich ein absolutes Spitzentalent gesichert. Der Nachwuchsstürmer Joseph Boyamba wechselt von den A-Junioren des MSV Duisburg in den Kader der "Königsblauen". Auf lange Sicht soll Boyamba dann für den Profikader von S04 aufgebaut werden.

Real Madrid im Halbfinale

Die Königlichen haben das Halbfinale im spanischen Pokal mühelos erreicht. Gegen völlig überforderte Spieler von Espanyol Barcelona gab es ein 1:0. Heute Abend können Barcelona und Athletic Madrid Real ins Halbfinale folgen. Alles weiteren Fakten gibt's hier!

Der Tag im Ticker – 26.01.2014

Draxler-Deal fast perfekt

Der Transfer von Julian Draxler zum Premier-League-Klub Arsenal London soll englischen Medienberichten zufolge kurz vor dem Abschluss stehen. Der 20-Jährige Offensiv-Allrounder könnte Schalke noch in dieser Wintertransfer-Phase verlassen!

Stanislas Wawrinka besiegt Rafael Nadal

Stanislas Wawrinka hat zum ersten Mal in seiner Karriere die Australian Open gewonnen! Der Schweizer setzte sich mit 6:3, 6:2, 3:6, 6:3 gegen Rafael Nadal durch. Nadal, der eigentlich als Favorit gegolten hatte, musste während der Partie mehrmal am Rücken behandelt werden und konnte das Match schließlich nur unter Schmerzmittel zu Ende bringen.

Real Madrid vorübergehend Tabellenführer

Real Madrid ist durch einen 2:0-Sieg gegen den FC Granada zumindest vorübergehend an die Tabellenspitze der Primera Division geklettert. Dank der Hütten von Cristiano Ronaldo und Karim Benzema haben die Königlichen 53 Punkte auf dem Konto – jeweils zwei mehr als der FC Barcelona und Atletico Madrid. Die Verfolger spielen allerdings erst am Sonntag und könnten mit einem Sieg wieder an den Königlichen vorbeiziehen.

Der Tag im Ticker-25.01.2014

Blaszczykowski: Verdacht auf Kreuzbandriss!

Bitter: Dortmunds Mann für Rechtsaußen, Jakob Blaszczykowski, verdrehte sich bereits kurz nach Anpfiff das Knie und musste vom Platz. Jetzt lautet die erste Diagnose der Experten: Kreuzbandriss! Sollte sich der Verdacht bestätigen, dürfte die Rückrunde für den Dortmunder bereits nach dem ersten Spiel gelaufen sein. Besonders blöd: Blaszczykowski verletzte sich ohne Einwirkung eines Augsburgers.

Guardiola lobt ter Stegen

Nach dem 2:0-Sieg gegen Borussia Mönchengladbach hat Bayern-Coach Pep Guardiola den Gladbacher Keeper Marc-André ter Stegen als "einen der besten Torhüter der Welt" gelobt. Ter Stegen hatte beim Fohlen-Heimdebakel am Freitag mit mehreren Glanzleistungen einer höhere Niederlage verhindert.

Li Na gewinnt die Australian Open

Die Chinesin Li Na hat das Endspiel der Australian Open gegen die Dominika Cibulkova gewonnen. Li Na feierte mit einem 7:6 (7:3) und 6:0-Sieg über ihre slowakische Gegenspielerin den ersten Triumph bei dein Australian Open in ihrer Karriere.

Podolski schnürt Doppelpack

Lukas Podolski glänzte beim 4:0-Sieg über Coventry City am Freitag mit einem Doppelpack. Der 28-Jährige knipste die ersten beiden Hütten für die Londoner und sicherte somit das Ticket für das Achtelfinale des englischen FA Cups.

Der Tag im Ticker-24.01.2014

Jung zu Arsenal?

Der Frankfurter Sebastian Jung soll das Interesse von Arsenal geweckt habe. Jung steht bei Eintracht Frankfurt noch bis 2015 unter Vertrag. Sein Marktwert liegt bei ca.8 Millionen Euro.

Nadal im Finale

Der spanische Tennis-Star Rafael Nadal bezwang den Schweizer Roger Federer in drei Sätzen. Im Finale trifft der Spanier auf Stansislas Wawrinka. Wawrinka konnte zuvor den Tschechen Thomas Berych bezwingen.

Neuer Vertrag für Khedira?

Der Vertrag des deutschen Nationalspielers Sami Khedira bei Real Madrid soll bis 2018 verlängert werden. Zuvor wurde schon der Vertrag von Xabi Alonso verlängert.

Alle wollen Guarin

Der kolumbianische Mittelfeldstratege wird von zahlreichen eurpäischen Top-Klubs gejagt. Fredy Guarin stand kurz vor einem Wechsel zu Juventus Turin doch der Präsident von Inter Mailand verhinderte diesen in letzter Sekunde. Chelsea und ManU scheinen jetzt die heißesten Kandidaten zu sein, aber auch Barca und Neapel sind an einer Verpflichtung interesiert.

Michael Carrick verletzt

Der englische Mittelfeldspieler von Manchester United hat sich bei der bitteren Poklapleite in Sunderland am Knöchel verletzt. Er droht bis zu vier Wochen auszufallen.

Vucinic als Falcao-Ersatz?

Der AS Monaco plant Mirko Vucinic als Falcao-Erstaz zu verpflichten, denn der kolumbianische Megastar fällt lange verletzt aus. Sogar die WM ist gefährdet. Vucinics Marktwert wird auf 15 Millionen Euro geschätzt.

Barca-Präsident tritt zurück

Barca-Präsident Sandro Rosell ist zurückgetreten. Zum Rücktritt bewegte den Präsidenten der Skandal um den Neymar-Transfer. Vize-Präsident Josep Maria Bartomeu übernimmt die Club-Spitze bis 2016.

Hat Lewa einen Schüler geschlagen?

Laut Aussagen des 17-jährigen Philip S. soll Robert Lewandowski ihn ins Gesischt geschlagen haben. Zuvor habe Philip S. Lewa den Mittelfinger gezeigt. Lewandwski dementierte das er den Gymnasiast geschlagen hätte.

Michael Essien zu Milan?

AC Mailand ist an einer Ausleihe von Michael Essien interessiert. Nach dem Matic-Transfer dürfte Essien so gut wie keine Einsatztzeiten mehr im Mittelfeld des FC Chelseas haben. Es soll nur noch das OK von Mourinhio fehlen.

Salah zu Chelsea

Der ägyptische Nationalspieler Mohamed Salah wechselt vom FC Basel zum FC Chelsea. Das dribbelstarke Mittelfeld-Talent

konnte die Londoner in den aufeinander Treffen in der CL von seiner Qualität überzeugen. Er erzielt gegen den FC Chelsea zwei Tore. Die Ablösesumme soll bei ca.13.5 Millionen Euro liegen.

Der Tag im Ticker - 22.01.2014

Firminio-Wechsel ins Ausland?

Hoffenheim muss um Roberto Firmino bangen. Der 22-Jährige soll Interessenten wie Atletico Madrid, Milan, PSG, Inter und Juventus haben. Firmino äußerte sich, dass es wichtig für ihn wäre, international spielen zu können. Danach sieht es in Hoffenheim aktuell nicht aus.

Doch kein Wechsel von Martinez

Jackson Martinez plant nun wohl doch beim FC Porto zu bleiben, obwohl er heißt umworben ist. Sein Berater bestätigte, dass der Vertrag von Martinez beim CL-Champion von 2004 noch in dieser Woche verlängert werden soll.

Arango-Wechsel nach Tijuana?

Mexikos Erstliga-Club Xolos de Tijuana jagt Gladbachs Juan Arango. Jorge Alberto Hank, der Präsident des Vereins, soll bereits Kontakt zu dem 33-Jährigen aufgenommen haben. Noch ist nicht klar, ob die Borussia dem Mann mit dem Zauberfuß einen Vertragsverlängerung anbieten wird.

Toprak verlängert Vertrag bei Leverkusen

Leverkusens Verteidiger Ömer Toprak hat seinen Vertrag vorzeitig bis 2018 verlängert. Toprak spielt seit drei Jahren für Leverkusen. Er kam für eine Ablösesumme von rund drei Millionen Euro vom SC Freiburg.

Federer bei Australian Open im Halbfinale

Das Traum-Halbfinale zwischen Roger Federer und Raffael Nadal bei den Australian Open ist perfekt. Nachdem Nadal sein Viertelfinale gegen den Bulgaren Grigor Dimitrow gewonnen hatte, zog Federer nach. Im Top-Duell gegen den Briten Andy Murray siegte "FedEx" in vier Sätzen und trifft jetzt auf Nadal. Im zweiten Halbfinale stehen sich der Tscheche Thomas Berych und Djokovic-Bezwinger Stansislas Wawrinka gegenüber.

Dortmund schießt Duisburg ab

Im letzten Testspiel vor dem ersten Rückrundenspiel ließ der BVB dem MSV Duisburg keine Chance und siegte 6:1. Vor allem mit der ersten Halbzeit dürfte Jürgen Klopp zufrieden sein. Henrikh Mkhitaryan und Robert Lewandowski waren die stärksten Spieler von Dortmund.

Tore: 0:1 Aubameyang (8.), 0:2 Lewandowski (16.), 0:3 Mkhitaryan (37.), 0:4 Mkhitaryan (40.), 0:5 Lewandowski (42.), 1:5 Onuegbu (45.), 1:6 Schieber (68.)

Stuttgart schlägt Fürth

Auch Stuttgart hat den letzten Test vor dem Spiel gegen Mainz erfolgreich gemeistert. Das Spiel gegen Fürth dominierte der VfB und fuhr am Ende einen 2:0-Sieg ein.

Tore: 1:0 Ibisevic (37.), 2:0 Werner (75.)

Nadal im Halbfinale

Bei den Australian Open steht Rafael Nadal im Halbfinale. Der Weltranglistenerste setzte sich gegen den Bulgaren Grigor Dimitrow mit 3:6, 7:6 (7:3), 7:6 (9:7), 6:2 durch. Am Freitag kämpft Nadal mit dem Sieger der Partie Roger Federer gegen Andy Murray um den Einzug ins Finale.

NBA: Kevin Durant überragt

Beim Sieg der Oklahoma City Thunder (105:97) gegen die Portland Trail Blazers erzielte Durant 46 Punkte, davon allein zwölf in den letzten dreieinhalb Minuten. Damit macht der 25-Jährige im achten Spiel hintereinander mehr als 30 Punkte. Erst vor wenigen Tagen stellte Durant gegen die Warriors mit 54 Punkten einen neuen Karriere-Bestwert auf! Oklahoma liegt nach dem Erfolg auf Platz zwei der Western-Conference hinter San Antonio.

Der Tag im Ticker - 21.01.2014

Bayern will Allianz Arena ausbauen

Der FC Bayern München plant, sein Stadion noch weiter auszubauen. Geht es nach Boss Rummenigge, soll die Arena bereits in der nächsten Saison 75.000 Zuschauer fassen können. Bislang sind es nur 71.137. Damit will man sich auch für die Final-Bewerbung zur EM 2020 noch attraktiver machen.

600 Millionen für Umbau des Camp Nou

Das Camp Nou soll auf 105.000 Plätze erweitert werden. Diese Umbaumaßnahme soll rund 600 Millionen Euro kosten.

50 Millionen Euro wollen die Katalanen allein durch Namensrechte wieder einnehmen. Die Entscheidung könnte durch die Mitgliederversammlung Mitte April allerdings noch gekippt werden.

Europas Topklubs jagen Carvalho

Der erst 21-jährige portugiesische Nationalspieler steht laut spanischen und italienischen Medienberichten auf dem Wunschzettel einiger europäischer Topklubs. William Carvalho steht bei Sporting Lissabon zwar noch bis 2018 unter Vertrag, besitzt aber eine Austiegssklausel, die bei 45 Millionen Euro liegt.

Di Maria zu ManCity?

Laut dem "Mirror" bemüht sich Mannchester City um die Dienste von Real-Star Angel di Maria. Di Maria's Marktwerk liegt ca. bei 34 Millionen Euro.

Djokovic ist raus bei den Australian Open

Unglaublich! Der "Joker" ist draußen! Im Viertelfinale musste sich Novak Djokovic dem Schweizer Stanislav Wawrinka geschlagen geben. In einem krassen Fünf-Satz-Match gingen beide an ihr Limit. Der Sieger der letzten drei Jahre muss jetzt nach Hause fahren. Wawrinka darf ins Halbfinale und sagte nach dem Match nur noch:"Ich bin müde!"

Eto'o geht im Sommer

Chelsea-Star Samuel Eto'o wird seinen Vertrag bei Chelsea im Sommer nicht verlängern, sondern wechselt zu seinem Ex-Club RCD Mallorca. Auf der spanischen Insel schaffte Eto'o damals den Durchbruch. Deshalb möchte er seine Karriere auch dort beenden.

Hier könnt ihr euch die Karriere des Superstars nochmal ganz reinziehen!

Anelka von FA angeklagt

Anelka wurde, nachdem er ein Tor mit dem als antisemitisch geltenden "Quenelle-Gruß" feierte, von der FA angeklagt.

Anelka sieht damit einer Sperre bis zu fünf Spielen entgegen. Der Hauptsponsor von West Brom Albion Zoopla hat aufgrund des umstrittene Grußes seinen Rückzug bekannt gegeben.

Dortmund: Interesse an Ranocchia

Laut "Gazzetta dello Sport" plant Borussia Dortmund Andrea Ranocchia zu verpflichten.

Die Ablösesumme soll zwischen 9 und 12 Millionen Euro liegen.

Millionengehalt für Calhanoglu

Der Hamburger SV plant den Vertrag von Megatalent Hakan Calhanoglu bis 2018 zu Verlängern.

Calhanoglu soll ein Jahresgehalt von 1,4-1,5 Millionen Euro erhalten. Sein Berater äußertete sich positiv und meinte, dass sie kurz vor einer Einigung stehen würden.

Herrmann auf die Insel?

ManU hat Interesse an Patrick Herrmann bekundet. Beim ersten Spieltag der Bundesligarückrunde wird David Moyes im Borussia Park zu Gast sein. ManU ist außerdem an Max Kruse und Dante interessiert.

Ist Ronaldo schon bald verheiratet?

Cristiano Ronaldo hat seiner langjährigen Freundin Irina Shayk auf der Weltfussballerwahl einen Heiratsantrag gemacht haben. Statt einem Verlobungsring soll er ihr eine ca 80000 Dollar teure Rolex geschenkt haben.

Nach Angaben der portugisischen Zeitung „Correio da Manha“ wollten Cristiano Ronaldo und Irina Shayk schon letzten Sommer heiraten.

Neue Gerüchte um Manchester United und Mata

Das Interesse von Manchester United an Chelsea-Bankdrücker Juan Mata ist seit längerem bekannt. Jetzt werden sie erneut befeuert. Die Zeitungen "Mirrror" und "Daily Mail" berichten über ein United-Angebot, dass dem FC Chelsea in den kommenden Tagen vorgelegt werden soll. Gebotene Ablöse: 45 bis 50 Millionen Euro.

Muntari vor Wechsel nach England?

Beim AC Milan wird nach dem Antritt des neuen Trainers Clarence Seedorf einiges umgekrempelt. Sulley Muntari steht beim Meister von 2011 auf der Streichliste und wird aktuell mit einem Wechsel nach England in Verbindung gebracht. Hull City soll Interesse am Ghanaer haben, der auf der Insel bereits für Portsmouth und Sunderland kickte.

Der Tag im Ticker - 20.01.2014

Weidenfeller will, dass Gündogan beim BVB bleibt

Nachdem in den letzten Wochen immer mehr über einen Wechsel von Ilkay Gündogan spekuliert wurde, meldet sich jetzt zum ersten Mal ein Spieler zu Wort. Keeper Roman Weidenfeller sprach bei kicker Klartext:"Ich würde ihm empfehlen zu bleiben. Seine Entwicklung ist noch nicht zu Ende. Auf Gündogan warten bei uns noch große Aufgaben".

Wolf bleibt Torwart in Bremen

Es ist entschieden. Raphael Wolf bleibt auch in der Rückrunde die Nummer eins im Tor von Werder Bremen. Wolf hatte am Ende der Hinrunde den eigentlichen Stammkeeper Sebastian Mielitz abgelöst. Mielitz ist damit wohl entgültig ausgemustert. Wolf konnte im Training der Werderaner anscheinend mehr überzeugen.

Robben bald wieder fit

Arjen Robben fühlt sich nach seiner Verletzung wieder fit. Sogar das erste Spiel der Rückrunde gegen Gladbach ist anscheinend drin. Robben sagte "Ich weiß noch nicht , ob es mit dem Gladbach-Spiel etwas wird. Aber es läuft alles sehr positiv zurzeit und es kann gut sein, dass ich im Kader stehe". Verletzt hatte sich Robben kurz vor Ende der Hinrunde bei einem Zusammenstoß.

Neymar teuerster Transfer aller Zeiten?

Der Wechsel zum FC Barcelona soll der teuerste der Geschichte gewesen sein. Angeblich hat Barca 95 Millionen statt der veröffentlichten 57 Millionen gezahlt. Das sollen Dokumente belegen, die Barcelona der Staatsanwaltschaft aushändigen musste. Die 38 zusätzlichen Millionen sollen über Zusatzleistungen geflossen sein. Hier gibt's alle Facts zum Gerücht!

Ribéry verärgert über die Weltfußballer-Wahl

Der Bayern-Star zeigte sich nach der Gala und dem Sieg von Real-Superstar Cristiano Ronaldo als guter und tapferer Verlierer. Doch jetzt spricht Ribéry über seine Enttäuschung über den dritten Platz beim Ballon d´Or. "Diesen Titel hätte ich verdient gehabt. Alle sagen mir, ich hätte gewinnen müssen", so der Franzose. Doch damit nicht genug – auch mit der FIFA-Elf des Jahres ist der Turbo-Dribbler nicht zufrieden. Was Ribéry alles gesagt hat, checkt ihr hier noch einmal ausführlich.

Federer zieht Tsonga ab

Roger Federer steht bei den Australian Open nach einem beeindruckenden Match im Viertelfinale. Gegen den Franzosen Jo-Wilfried Tsonga brauchte "FedEx" nicht mal zwei Stunden, um das Viertelfinale, wo er jetzt im Mega-Duell auf den Vorjahresfinalisten Andy Murray trifft, perfekt zu machen.

Alaba redet Klartext

Der FC Bayern hat am Wochenende im Testspiel gegen RB Salzburg vollkommen überraschend mit 0:3 verloren. Außenverteidiger David Alaba nimmt die Pleite nicht auf die leichte Schulter. "Wir müssen uns deutlich steigern", so die klare Ansage des Österreichers vor dem Rückrunden-Auftakt am Freitag gegen Borussia Mönchengladbach.

PSG-Wechsel: Hazard hält den Ball flach

Chelsea-Star Eden Hazard hatte zuletzt offen über einen Wechsel zu Paris St. Germain gesprochen. "Ich werde im Sommer sicher zu Paris wechseln", hatte der Belgier angeblich gegenüber seinen Chelsea-Kollegen gesagt. Jetzt hört sich das ganze schon wieder ganz anders an. "Immer wenn das Tranferfenster offen ist, gibt es solche Nachrichten. Paris wird immer wieder genannt, weil es ein großer Klub mit viel Geld ist. Aber ich bin bei Chelsea und mir gefällt es hier", so das aktuellste Statement von Hazard.

Pizarro will nicht innerhalb der Bundesliga wechseln

Claudio Pizarro kommt beim FC Bayern aktuell kaum zum Zug und mit Robert Lewandowski kommt im Sommer ein weiterer Mega-Konkurrent für den peruanischen Stürmer. Trotzdem kann Pizarro sich scheinbar vorstellen, beim FCB zu bleiben. Sein Vertrag läuft im Sommer aus und aktuell gibt es zwei Möglichkeiten: Entweder der Rekord-Meister bietet ihm einen neuen Vertrag oder er wechselt in Ausland.

Super-Bowl zwischen den Seattle Seahawks und den Denver Broncos

Die Paarung des 48. Super-Bowl steht fest. Im Finale der amerikanischen Football-Liga NFL treffen die Seatlle Seahawks auf die Broncos aus Denver. Seattle setzte sich gegen den Vorjahres-Finalisten San Franciso 49ers durch, Denver schlug im Halbfinale die New England Patriots. Der Super-Bowl, bei dem die Seahawks und die Broncos zum ersten Mal überhaupt aufeinandertreffen, steigt am 02. Februar im MetLife-Stadium in New Jersey.

Australian Open Update

Das Achtelfinale der Australian Open hatte einige Überraschungen parat: Bei den Girls sind gleich zwei Top-Favoritinnen ausgeschieden – für Serena Williams und Maria Scharapowa ist das erste Grand Slam des Jahres bereits vor dem Viertelfinale vorbei. Zuvor war bereits die ehemalige Weltranglisten-Erste Caroline Wozniacki ausgeschieden. Bitter aus deutscher Sicht: Mit Angelique Kerber und Florian Mayer sind unsere letzten beiden Teilnehmer im Achtelfinale gescheitert – Kerber verlor gegen Flavia Penneta aus Italien, Mayer musste sich dem Spanier David Ferrer geschlagen geben.

Der Tag im Ticker - 19.01.2014

Wayne Rooney soll abgeschoben werden

Manchester United würde Wayne Rooney am Ende seiner Vertragslaufzeit im nächsten Jahr am liebsten loswerden. Das berichtet zumindest die englischen Boulevardzeitung Sunday People. Auf jeden Fall habe sich ManU-Coach David Moyes bereits nach einem Sturm-Ersatz umgeschaut und sein bei Paris St. Germain mit Edinson Cavani fündig geworden. Der Vertrag des PSG-Angreifers läuft jedoch noch bis 2018.

Schalke: Zweite Blamage in Folge

Nach der 1:2-Pleite gegen den Zweitligisten 1. FC Köln mussten die Knappen auch im letzten Testspiel vor Beginn der Rückrunde eine Niederlage einstecken. Die Königsblauen unterlagen am Sonntag auch dem Regionalligisten Rot-Weiß Oberhausen mit 0:1. Soll kommenden Sonntag ein Sieg gegen den HSV her, müssen die Knappen noch eine Schippe drauf packen!

Hoffenheim überzeugt im Testspiel

Die TSG Hoffenheim hat ihr letztes Testspiel vor Beginn der Rückrunde mit Bravour gemeistert. Die Kraichgauer schickten den türkischen Erstligisten Kasimpasa Istanbul mit einem 4:1-Sieg nach Hause. Am kommenden Samstag wird es für Hoffenheim dann wieder ernst: Mit einem Sieg gegen Nürnberg könnten sich die Kraichgauer ihr Polster auf die Abstiegsränge weiter ausbauen.

Bayern: Bangen um Götze

Mario Götze hat sich beim 0:3-Debakel gegen RB Salzburg offenbar am Knöchel verletzt. Wie die SPORT Bild berichtet, musste der 21-jährige Youngster deshalb sogar einen Besuch beim Bayern-Fanclub Westallgäu absagen. Stattdessen ging es für Götze am Sonntag in die Klinik. Ob Götzen Start in die Rückrunde durch die Knöchelverletzung in Gefahr steht, ist zur Stunde noch offen.

De Bruyne will bei Wolfsburg gleich durchstarten

Der VfL-Neuzugang Kevin de Bruyne will bei den Wölfen am Samstag am liebsten voll durchstarten und sein Deüt gegen Hannover 96 feiern. Er habe die gesamte Winterpause über trainiert und sei physisch fit, versicherte der 22-jährige Belgier. Wolfsburg-Coach Dieter Hecking verpasste dem ambitionierten Youngster einen kleinen Dämpfer, schloss ein Debüt gegen Hannover aber auch nicht aus: "Er muss unsere Spielweise verinnerlichen.

Mordkommission ermittelt nach Schalke-Prügelei

Nach den schweren Ausschreitungen am Rande des Testspiels des 1. FC Köln gegen Schalke 04 am Samstag, ermittelt in Köln jetzt eine Mordkommission. Bei einer Massenschlägerei in der Innenstadt erlitt ein Schalke-Anhägner so schwere Kopfverletzungen, dass die Ärzte ihm nur mit einer Notoperation das Leben retten konnten.

BVB startet ohne Gündogan in die Rückrunde

BVB-Coach Jürgen Klopp muss weiterhin auf den Langzeit-Verletzten Ilkay Gündogan verzichten. Nachdem der Mittelfeldspieler die letzten vier Monate der Hinrunde wegen einer Wirbelsäulen-Verletzung pausieren musste, fing dich der 23-Jährige bei den Vorbereitungen auf die Rückrunde eine Bronchitis ein und reiste vorzeitig aus dem Trainingslager in Malaga ab. Klopp rechnet damit, dass Gündogan in Rückrunde noch zwei bis drei Partien ausfällt.

Peinliche Bayern-Blamage

Das war kein schönes Geburtstags-Geschenk für Pep Guardiola: Gegen RB Salzburg experimentierte der Bayern-Coach in der Defensive und kassierte dafür die Quittung mit einer 0:3 Niederlage. "Es war eine gute Lehre für uns. Wir haben verloren, weil der Gegner viel, viel besser war als wir", sagte der Bayern-Coach am Samstagabend. Pep hatte seine Elf zunächst mit einer Dreier- statt wie gewohnt Vierer-Abwehrkette in die Partie geschickt. Aber: In einem Testspiel dürfen eben auch mal Strategien ausprobiert werden, die nicht zwingend zu Erfolg führen.

Der Tag im Ticker - 17.01.2014

HSV-Mann Djourou verletzt sich. Adler Comeback in zwei Wochen

Beim HSV ist die Personaldecke aktuell ziemlich dünn, jetzt muss Trainer Bert van Marwijk die nächste schlechte Nachricht verdauen. Innenverteidiger Johan Djourou, vor der Saison aus Hannover gekommen, zog sich im Training einen Muskelfaserriss zu und wird zum Rückrundenauftakt bei Schalke 04 fehlen. Genauso wie Keeper René Adler, der laut HSV-Homepage erst in zwei Wochen wieder ins Training einsteigen wird!

Chelsea kommt für Rooney und van Persie zu früh

Bei Manchester United ist das Ende der Sturm-Not in Sicht. Sowohl Robin van Persie als auch Wayne Rooney stehen unmittelbar vor ihrer Rückkehr ins Mannschafts-Training. Bitter jedoch: Der Premier League Kracher am Wochenende beim FC Chelsea kommt für die beiden United-Superstars zu früh. Sowohl Rooney als auch van Persie werden nicht mit der Mannschaft nach London reisen.

Entwarnung bei Neymar

Aufatmen beim FC Barcelona und der brasilianischen Nationalmannschaft! Mega-Star Neymar ist nicht so schlimm verletzt, wie zunächst befürchtet. Der 57-Mio-Neuzugang war gestern im Pokal-Spiel gegen Getafe mit dem Fuß umgeknickt und musste unter Schmerzen vom Platz humpeln. Eine lange Verletzungs-Pause bleibt dem Brasilianer allerdings erspart. Wie Barca auf der Klub-Homepage mitteilte handelt es sich bei Neymars-Verletzung "nur" um eine Bänderdehnung. Der Dribbel-Künstler wird laut Klub drei bis vier Wochen pausieren müssen. Glück im Unglück kann man da wohl sagen!

Hoffenheim holt Junioren-Nationalspieler

U20-Nationalspieler Janik Haberer wechselt zur TSG Hoffenheim. Das gab der Klub via Twitter bekannt. Ab Sommer 2014 wird der Youngster, der aktuell bei SpVgg Unterhaching am Start ist, für vier Jahre das Trikot des Bundesligisten tragen.

Australian Open Update

So siehts aktuell "Down Under" aus! Positiv aus deutscher Sicht: Angelique Kerber steht genauso wie Florian Mayer im Achtelfinale der Australian Open – für Mayer Achtlefinal-Premiere in Melbourne. Jetzt zog auch Novak Djokovic nach. Der von Boris Becker trainierte Serbe ließ Denis Istomin aus Usbekistan in drei Sätzen nicht den Hauch einer Chance. Ausgeschieden in Runde drei ist dagegen die Deutsche Mona Barthel.

Chelseas Bertrand wechselt zu Aston Villa

Einen dicken Fisch hat sich in England Aston Villa an Land gezogen. Die "Villians" verpflichteten Chelseas Abwehr-Mann Ryan Bertrand auf Leihbasis für den Rest der Saison. Chelsea-Star André Schürrle twitterte: "Alles Gute an meinen Bro Ryan Bertrand für den Rest der Saison bei Aston Villa."

Man City plant keine Transfers im Winter

Dank der Scheich-Millionen ist Manchester City einer der Transfer-Gerüchte Klubs schlechthin. Der neue Trainer Manuel Pelligrini tritt aber aktuell ein wenig auf die Bremse: "Wir beobachten den Markt, aber aktuell bin ich an keinem Namen interessiert", so der Chilene. Klingt irgendwie nach ungewohnter Ruhe rund ums Etihad-Stadium, aber der aktuell Kader ist ja, bescheiden formuliert, auch ganz gut besetzt.

DFB-Team: Kießling weiter ein Kandidat

Es ist eine never ending Story: Bayer Leverkusens Knipser Stefan Kießling und die Nationalmannschaft. Nachdem der "Kies" öffentlich erklärt hatte, dass das "Thema Nationalmannschaft" für ihn ein für alle Male erledigt sei, heizt nun der Bundestrainer höchstpersönlich die Diskussion wieder an: "Ich habe ihm gesagt, dass ich auf der Mittelstürmerposition eher auf Miroslav Klose und Mario Gomez zähle. Aber sollte sich jemand verletzen oder in ein Formtief geraten, bin ich bereit, meinen Plan komplett zu überdenken", sagte Jogi Löw jetzt. Scheinbar bangt der Bundestrainer in seinen WM-Planungen sehr um Klose und Gomez – wie sonst wäre sein Schritt in Kießlings Richtung zu erklären?

Wenger gegen Winter-Transfers

Arsenal Coach Arsene Wenger ist für seine Meinungsfreudigkeit bekannt. Jetzt prischt der Franzose in Sachen Transfer-Markt vor: "Ja, das würde ich sofort unterschreiben. Das ist wie, wenn man eine Staffel läuft und bei der Hälfte alle Läufer austauscht", sagte der Franzose auf die Frage, ob er für die Abschaffung des Winter-Transferfensters sei. Und das obwohl die Gerüchte, dass Wenger selbst noch in diesem Winter Schalke-Star Julian Draxler verpflichten will, nicht abreißen. Aber okay, noch gibt es die Winter-Transfers ja.

BVB beobachtet Ranocchia

Borussia Dortmund könnte sich möglicherweise in der Abwehr noch verstärken. Aktuell steht in Dortmund der italienische Nationalspieler Andrea Ranocchia von Inter Mailand hoch im Kurs. Wie die italienische Zeitung "Gazzetta dello Sport" schreibt, ist der BVB bereit 7 Mio. Euro für Ranocchia nach Mailand zu überweisen – mal sehen, ob in Dortmund bal italienische Abwehr-Kunst zu bestaunen sein wird.

Dong-Wong Ji im Sommer zum BVB

Gerstern erst wurde Dong-Wong Ji´s Rückkehr zum FC Augsburg bekannt gegeben, nachdem der Südkoreaner zulrzt in England beim FC Sunderland am Start war. Jetzt kommt direkt die nächste Wechsel-Meldung: Ji wird im Sommer erneut wechseln und zwar zum BVB, der den koreanischen National-Stürmer ablösefrei bekommt.

Verletzung bei Neymar

Schreck-Sekunde für Barca und Dribbel-Ass Neymar. Der Brasilianer knickte im Pokal-Spiel gegen Getafe unglücklich um und verletzte sich am Sprunggelenk. Neymar musste ausgewechselt werden und wird ersteinmal ausfallen. In Brasilien fürchtet man bereits um Neymars WM-Teilnahme. Wie schwer die Verletzung genau ist, ist noch nicht klar.

Der Tag im Ticker - 16.01.2014

Klatsche für Freiburg

Für den SC Freiburg beginnt in der Rückrunde der endgültige Kampf um den Klassenerhalt und da kann man so eine Nachricht eigentlich gar nicht gebrauchen: Mit 0:5 gingen die Freiburger heute im Testspiel gegen Union Berlin unter – heftig. Da ist für Coach Christian Streich und seine Jungs scheinbar noch eine Menge Arbeit zu erledigen.

De Bruyne beim Medizin-Check

Lange hat es gedauert, doch jetzt scheint der Wechsel on Kevin De Bruyne zum VfL Wolfsburg perfekt. Der Belgier soll sich aktuell zum Medizin-Check in Wolfsburg aufhalten. Besteht er den, soll er morgen offiziell als Neuzugang präsentiert werden – der erste KRACHER-Transfer in der Winterpause wäre damit perfekt.

HSV holt Ola John

Der Hamburger SV hat seine Suche nach einem Sturm-Ersatz für den verliehenen Artjoms Rudnevs erfolgreich beendet: Der Holländer Ola John wird den Bundesliga-Dino ab sofort verstärken. Der Junioren-Nationalspieler kommt von Benfica Lissabon in die BL und wird am Freitag zum Medizin-Check in Hamburg erwartet.

Real testet Achtjährigen

Das Verpflichten von immer jüngeren Fußball-Talenten steht seit geraumer Zeit scharf in der Kritik. Real Madrid scheint das nicht weiter zu kümmern. Aktuell hält sich der Achtjährige Argentinier Claudio Nancufil in Madrid auf, um ein Probetraining zu absolvieren. Danach steht dann noch ein anderer Klub auf dem Programm: Der FC Barcelona, ebenfalls dafür bekannt Kinder unter Vertrag zu nehmen – die Kritik scheint die beiden spanischen Fußball-Giganten wohl nicht weiter zu stören.

Ronaldo beschenkt Real-Physios

Michael Essien spielt in den Planungen von Chelsea-Coach José Mourinho keine große Rolle mehr. Der Abschied des Ghanaers ist die logische Konsequenz. Jetzt könnte alles sehr schnell gehen, denn wie Essiens Berater gegnüber "Eurosport" sagte, wird sein Schützling die "Blues" noch "in diesem Monat verlassen".

Ronaldo beschenkt Real-Physios

Cristiano Ronaldo gibt sich nach dem Gewinn des Titels zum Welt-Fußballer des Jahres 2013 bei seinem Klub Real Madrid sehr spendabel. Der Portugiese schenkt den Physiotherapeuten von Real neue Autos. "Falls ich gewinne, bekommt ihr ein Auto von mir. Denn mein Erfolg ist auch eurer Leistung zu verdanken", sagte CR7 laut der spanischen "Marca" vor der Gala am vergangenen Montag. Jetzt dürfen sich die Physios darüber freuen, vom besten Fußballer des Planeten beschenkt zu werden.

Stürmer-Tausch in Gladbach?

Bei Borussia Mönchengladbach könnte es einen spektakulären Tausch-Transfer geben. Bankdrücker Luuk de Jong wird mit Newcastle United in Verbindung gebracht. Die Engländer wollen Gladbach dafür Papiss Demba Cissé anbieten – kein schlechter Deal. Einziges Problem aktuell: Laut englischen Medienberichten will Cissé nicht in die BL wechseln. Der Senegalese will sich bei Newcastle weiter durchbeißen und wenn, dann nur innerhalb der Premier League wechseln. Mal sehen, ob sich da noch was bewegt.

Hitzefrei für Tennis-Stars in Australien

Bei den Australian Open sind die ersten Spiele wegen der krassen Hitze unterbrochen worden. Bis zu 42 Grad im Schatten werden aktuell in Melbourne, wo das Turnier stattfindet, gemessen – zuviel, wie die Turnier-Verantwortlichen jetzt entschieden.

Morgenstern darf Krankenhaus verlassen

Skispringer Thomas Morgenstern befindet sich auf dem Weg der Besserung. Nach seinem schweren Sturz letzt Woche beim Skifliegen am Berg Kulm verbrachte der Österreicher mehrere Tage im Krankenhaus. Nun darf er es verlassen. Ein Arzt des Krankenhauses hatte zuvor gesagt, dass es dem Skispringer "erstaunlich gut" gehe. Für Morgenstern geht es vom Krankenhaus in Salzburg direkt weiter in Reha-Klinik.

De Bruyne Vorstellung am Freitag?

Die Verpflichtung von Kevin de Bruyne ist allem Anschein nach unter Dach und Fach. Manager Klaus Allofs wird mit den Worten "wir stehen kurz davor, den Deal zu machen. Es sieht sehr gut aus" zitiert. De Bruyne soll am Freitag in Wolfsburg vorgstellt werden.

Guardiola verärgert über Thiago

Thiago war der absolute Wunschspieler von Pep Guardiola bei seinem Einstand beim FC Bayern. Der Coach gilt als riesen Fan des Mittelfeld-Strategen. Doch das bedeutet nicht, dass Pep "blind" ist in Sachen Thiago und ihn nur lobt. Wie Matthias Sammer jetzt verriet, ärgert sich Pep sogar manchmal richtig über seinen "Liebling". "Er hat ein bisschen Leichtsinn in seinem Spiel, das bringt dann den Trainer auf die Palme", so Sammer – hoffen wir mal, dass auch Thiago weiß, dass er unter "Pep-Beobachtung" steht.

Hildebrands Zeit auf Schalke läuft ab

Timo Hildebrand wird wohl keinen neuen Vertrag auf Schalke erhalten. Angeblich teilt Manager Horst Heldt dem 34-Jährigen das am Sonntag mit. Der Keeper, der von Ralf Fährmann als Nummer 1 im Schalke-Tor verdrängt wurde, hat noch Vertrag bis zum Ende der Saison. Danach werden sich die Wege des Ex-Nationalskeepers und den Königsblauen trennen – Ersatz hat Schalke mit Düsseldorfs Fabian Giefer bereits für die neue Saison am Start.

Diouf bleibt bis Saisonende bei Hannover

Lange wurde über einen Wechsel von Hannovers Mame Diouf in der Winterpause spekuliert, jetzt steht fest: Der Senegalese bleibt. Zumindest bis zum Ende der Saison. "Diouf bleibt definitiv bis zum Sommer bei 96", sagte jetzt sein Berater.

Mavs verlieren NBA-Krimi

Dirk Nowitzki und die Dallas Mavericks haben ihre Siegesserie gegen die L.A. Clippers nicht ausbauen können. In einem irren Spiel mussten sich der deutsche Superstar und sein Team den Kaliforniern am Ende mit 127:129 geschlagen gegen und das obwohl Dallas fünf Minuten vor Schluss mit 17 Punkten in Führung lag.

Real und Man City siegen im Pokal

Erfolgreicher Pokal-Abend für Real Madrid in Spanien und Manchester City in England. Real gewann nach dem 2:0-Sieg im Hinspiel auch das Rückspiel bei CA Osasuna mit 2:0. Die Tore erzielten der frisch gebackene Weltfußballer des Jahres, Cristiano Ronaldo, und Angel di Maria. Für Man City gehts im FA-Cup ebenfalls eine Runde weiter. Nach dem 1:1 im Hinspiel bei den Blackburn Rovers ließ City im Wiederholungsspiel nichst anbrennen und besiegte den Zweitligisten locker, flockig mit 5:0 im Etihad-Stadium. Torschützen für City: Negredo (45./47.), Dzeko (67.), Aguero (73.), Dzeko (79.).

Der Tag im Ticker - 15.01.2014

Jantschke im Krankenhaus

Borussia Mönchengladbach hat sein Testspiel im Trainingslager in Belek (Türkei) gegen Hertha BSC mit 3:0 gewonnen. Die Borussen-Laune müsste bestens sein, wenn nicht die Verletzung von Tony Jantschke wäre. Der Verteidiger musste mit Verdacht auf Jochbein-Bruch ins Krankenhaus – gute Besserung!!!

Arsenal will Julian Draxler sofort

Das Interesse von Arsenal an Schalke-Star Julian Draxler ist bekannt. Angeblich will Arsene Wenger bei seinem Wunsch-Kandidaten keine Zeit mehr verlieren und Draxler noch im Januar nach London holen. Argument für Draxlers Klub Schalke: Die Gunners sollen bereit sein, für den Nationalspieler krasse 45 Mio. Euro hinzublättern. Damit wäre Draxler dann nach Mesut Özil der zweitteuerste deutsche Kicker aller Zeiten – die Sache bleibt spannend!

Lasogga muss im Sommer zurück

Der HSV muss in der nächsten Saison auf die Dienste von Pierre-Michel Lasogga verzichten. Der von Hertha BSC ausgeliehene Stürmer wird zurück in die Haupstadt beordert. Hertha-Coach Jos Luhukay soll diese Entscheidung strikt gefordert haben. Für den HSV, der nach der Ausleihe von Rudnevs noch im Winter einen Stürmer holen will, heißt es dann im Sommer auch wieder: Suche Stürmer, biete... ja was bietet der HSV denn eigentlich?

Valencia vor Nani-Verpflichtung

Der FC Valencia ist zwar kohlemäßig ziemlich abgebrannt, aber nun gibt es Hoffnung. Ein Investor aus Singapur steht kurz vor dem Einstieg beim CL-Finalisten von 2000 und 2001. Ein Geschenk zum Einstand soll es auch geben: Ca. 50 Mio. Euro soll Peter Lim für Transfers bereitstellen. Erster prominenter Kandidat: Nani von Manchester United.

Matic-Wechsel soll über die Bühne gehen

Chelsea arbeitet seit Tagen an der Rückkehr von Nemanja Matic. Und: Heute soll der Deal über die Bühne gehen, wie es in verschiedenen Medien heißt. Als Ablöse sind etwa 24 Mio. Euro an Benfica Lissabon fällig.

Irre Lewandowski-Jagd

Robert Lewandowski wechselt im Sommer vom BVB zum FC Bayern – so weit klar. Jetzt wurde die eindrucksvolle Liste der Klubs bekannt, die neben Bayern den Polen verpflichten wollte: Arsenal, Manchester United, Manchester City, Tottenham, Chelsea, Juventus Turin, Real Madrid, Inter Mailand, AS Rom, Schachtjor Donezk und Zenit St. Petersburg – noch Fragen?

De Bruyne zum Medizincheck in Wolfsburg

Kevin de Bruyne heult bald mit den Wölfen. Der Belgier hält sich aktuell zum obligatorischen Medizin-Check beim VfL Wolfsburg auf. Seine Verpflichtung werden die Wölfe wohl bald bekannt geben. Die Ablöse für de Bruyne beträgt ca. 20 Mio. Euro.

Van Persie träumt von CL-Titel

Manchester Uniteds verletzter Sturm-Star Robin van Persie erlebt mit seinem Klub aktuell eine brutale Seuchen-Saison. Doch träumen ist erlaubt, auch beim Holländer. "Der Gewinn der Champions League würde mir alles bedeuten", sagte van Persie jetzt im Interview auf uefa.com. Na dann sollte RvP schnellstens wieder fit werden, damit das noch was wird.

BVB-Verletzungs-Seuche im Trainingslager

Der BVB hat eine Hinrunde mit großen Verletzungs-Sorgen hinter sich. Im Trainingslager im spanischen La Manga sieht es aktuell nicht nach Besserung aus. Langzeitpatient Ilkay Gündogan reiste heute aus dem Traininingslager ab, nachdem er gestern schon mit einer Bronchitis zu kämpfen hatte. Außerdem angeschlagen: Defensiv-Maschine Sven Bender, der das Training mit einem Schlag auf den Oberschenkel abbrechen musste, Nuri Sahin (Trainingsabbruch wegen Nasenbluten), Sokratis (Fersen-Probleme) und Kevin Großkreutz (Schlag auf den Knöchel). Wenn das mal kein schlechtes Omem für die Rückrunde ist!

Felix Brych fährt zur WM

Phantom-Tor-Schiri Dr. Felix Brych wurde von der FIFA für die WM 2014 in Brasilien nominiert. Brych, der bereits beim Confed-Cup im letzten Sommer in Brasilien gepfiffen hatte, gilt aktuell als bester deutscher Schiedsrichter. Das sieht auch Herbert Fandel so: "Felix Brych hat sich die Nominierung durch seine außergewöhnlichen Leistungen im internationalen Fußball verdient. Er gehört für mich zweifellos zu den besten Schiedsrichtern der Welt, seit Jahren pfeift er konstant auf einem sehr hohen Niveau. Und ich freue mich für ihn, dass er in Brasilien dabei ist", so der Chef der deutschen Schiedsrichter. Gut für Brych: Stefan Kießling wird bei der WM nicht dabei sein – keine Phantom-Tor Gefahr. Und selbst wenn der "Kies" dabei wäre, dürfte Brych natürlich keine deutsche Partie pfeifen.

Glutofen Melbourne

Es ist das erste Highlight im Tennis-Kalender - die Australian Open. Doch bei über 40 Grad im Schatten kämpfen die Spieler mit großen Strapazen: Balljungen brechen zusammen, Spieler übergeben sich oder müssen aufgeben. Die deutsche Wimbledon-Finalistin Sabine Lisicki schlägt Alarm: "Die Schiedsrichter übernehmen die Entscheidung, ob bei dieser Hitze gespielt werden kann. Ich kann nur sagen, was jeder sieht: Spieler und Ballkinder übergeben sich und kollabieren. Es gibt einen Punkt, an dem es zu heiß wird, um Sport zu treiben." Lisicki selbst ist schon in der zweiten Runde rausgeflogen.

Gündogan lässt alles offen

Manchester United und Real Madrid wollen ihn unbedingt. Aber will Ilka Gündogan überhaupt weg aus Dortmund? Da lässt sich der BVB-Star nicht in die Karten gucken. "Ich lasse mir alle Optionen offen. Noch ist nichts entschieden." (Quelle:SportBild) Gündogans oberstes Ziel ist es aber erst einmal, wieder fit zu werden und eine gute Rückrunde zu spielen. "Ich werde bald eine Entscheidung treffen, die gut überlegt sein wird." Mal sehen, ob er in der Bundesliga bleibt!?

Huntelaar meldet sich zurück zum Dienst

Per Twitter hat sich Klaas-Jan Huntelaar wieder fit gemeldet. "Meine längste Vorbereitung aller Zeiten ist beendet. Fit wie ein Vogel. Die Jagdsaison beginnt”, schrieb der Schalke-Star. Der Stürmer hatte sich einen Innenbandriss im Knie geholt und fehlte den Schalkern fast die komplette Hinrunde. Jetzt will er wieder durchstarten!

Der Tag im Ticker – 14.01.2014

Barca flirtet weiter mit David Luiz

Bayern will ihn, Barca aber auch. Chelseas Abwehr-Star David Luiz ist heiß begehrt. Barca soll die Bemühungen jetzt sogar noch verstärken. Nachdem ein 25 Mio. Angebot der Katalanen vom FC Chelsea abgelehnt worden war, will Barca jetzt wohl ein neues Angebot vorlegen und zwar mit 10 Mio. mehr im Gepäck. Ob Chelsea Luiz für 35 Mio. Euro ziehen lässt?

Timo Werner: Vertragsverlängerung ohne Klausel?

Die Vertragsverlängerung mit Shootingstar Timo Werner ist aktuell eines de wichtigsten Themen beim VfB Stuttgart. Der 17-Jährige, der in der Hinrunde für Furore beim VfB gesorgt hatte, soll langfristig gehalten werden. "Wir haben sehr gute Gespräche und sind schon sehr weit. Es gibt von beiden Seiten ganz klare Signale. Wir wollen ja nicht vom negativen Fall ausgehen, sondern Timo eine konstante Basis und weiter eine solide Ausbildung gebe", sagte Manager Fredi Bobic auf die Frage nach einer möglichen Ausstiegsklausel im neuen Vertrag von Werner.

Vidic doch länger bei United?

Zuletzt hatte Manchester United Kapitän Nemanja Vidic über seinen Berater wissen lassen, dass er seinen am Saisonende auslaufenden Vertrag beim englischen Meister nicht verlängern wolle. Wenig später ließ der Serbe wissen, dass er eine Verlängerung mit United zumindest nicht ausschließen wolle. Jetzt bewegt sich der Klub: Angeblich will United Vidic einen neuen Vertrag über ein Jahr geben. Wochengehalt: ca. 110.000 Euro. Kohle – nicht das schlechteste Argument im Fußball-Geschäft.

Ronaldo erklärt Streit mit Blatter für beendet

Lange Zeit herrschte Eiszeit zwischen Cristiano Ronaldo und dem Präsidenten des Weltverbandes FIFA, Sepp Blatter, nachdem dir sich über CR7 lustig gemacht hatte. Nach dem Gewinn des Weltfußballer-Titels ist das für den Portugiesen alles Schnee von gestern: "Das ist ein Thema, das abgeschlossen ist. Wir hatten ein Telefongespräch, das ist erledigt", sagte Ronaldo. Blatter erklärte: "Wir hatten am Jahresbeginn eine Unterhaltung. Ich habe den Telefonhörer in die Hand genommen und er hat geantwortet. Ich habe ihm ein gutes neues Jahr gewünscht."

So stimmten die Stars bei der Weltfußballer-Wahl

Cristiano Ronaldo ist neuer Weltfußballer des Jahres, zum zweiten Mal nach 2008 bekam der Portugiese den Ballon d´Or überreicht. Doch wie haben Ronaldo und Co. abgestimmt? Hier seht ihr die Votes der Top-Stars:

Cristiano Ronaldo: 1. Falcao, 2. Gareth Bale, 3. Mesut Özil

Zlatan Ibrahimovic: 1. Franck Ribéry, 2. Lionel Messi, 3. Cristiano Ronaldo

Thiago Silva: 1. Lionel Messi, 2. Zlatan Ibrahimovic, 3. Cristiano Ronaldo

Gigi Buffon: 1. Andrea Pirlo, 2. Cristiano Ronaldo, 3. Lionel Messi

Robin van Persie: 1. Arjen Robben, 2. Zlatan Ibrahimovic, 3. Cristiano Ronaldo

Lionel Messi: 1. Andres Iniesta, 2. Xavi, 3. Neymar

Vincent Kompany: 1. Franck Ribéry, 2. Yaya Touré, 3. Eden Hazard

Didier Drogba: Yaya Touré, 2. Lionel Messi, 3. Cristiano Ronaldo

Philipp Lahm: 1. Franck Ribéry, 2. Cristiano Ronaldo, 3. Lionel Messi

Roque Santa Cruz: 1. Franck Ribéry, 2. Lionel Messi, 3. Cristiano Ronaldo

Claudio Pizarro: 1. Franck Ribéry, 2. Lionel Messi, 3. Cristiano Ronaldo

Jakub Blaszczykowski: 1. Cristiano Ronaldo, 2. Lionel Messi, 3. Robert Lewandowski

Iker Casillas: 1. Cristiano Ronaldo, 2. Franck Ribéry, 3. Arjen Robben

Gökhan Inler: 1. Cristiano Ronaldo, 2. Lionel Messi, 3. Franck Ribéry

Diego Lugano: 1. Luis Suarez, 2. Edinson Cavani, 3. Lionel Messi

Ballon d´Or: Die Sieger

Neben dem Weltfußballer und der Weltfußballerin des Jahres wurden bei der Ballon d´Or Gala auch der Preis fürs Lebenswerk, der für den Welt-Trainer und die Welt-Trainerin des Jahres und die FIFA-Elf des Jahres geehrt. Hier eine Übersicht aller Gewinner:

Weltfußballer des Jahres: Cristiano Ronaldo (Hier gibt's alles zu seiner Karriere!)

Weltfußballerin des Jahres: Nadine Angerer

Welttrainer des Jahres: Jupp Heynckes

Welttrainerin des Jahres: Silvia Neid

Preis für das Lebenswerk: Pele

FIFA-Elf des Jahres: Tor: Manuel Neuer (FC Bayern) Abwehr: Dani Alves (Barca), Sergio Ramos (Real Madrid), Thiago Silva (PSG), Philipp Lahm (FC Bayern) Mittelfeld: Xavi (Barca), Andres Iniesta (Barca), Franck Ribéry (FC Bayern) Sturm: Cristiano Ronaldo (Real Madrid), Zlatan Ibrahimovic (PSG), Lionel Messi (Barca)

Zieht euch die FIFA-Elf hier in der Galerie rein!

Der Tag im Ticker – 13.01.2014

Ronaldo gewinnt laut Sport Bild die Weltfußballer-Wahl

Heute Abend steigt in Zürich die Ballon d´Or Gala, bei der der Weltfußballer des Jahres 2013 gekürt wird. Nach Informationen der "Sport Bild" wird der Sieger Cristiano Ronaldo heißen. Seriensieger Lionel Messi und Bayern-Superstar Franck Ribéry werden dem Bericht nach leer ausgehen. Die "Sport Bild" bezieht sich bei ihrem Bericht auf "FIFA-Kreise".

Chelsea will Matic zurückholen

Das nennt man mal Umdenken: Vor zweieinhalb Jahren verkaufte der FC Chelsea Nemanja Matic an Benfica Lissabon. Mittlerweile ist man bei den Londonern von der Richtigkeit dieser Entscheidung nicht mehr überzeugt - Chelsea will Matic zurückholen. Der Preis für diese Kurskorrektur würde wohl bei etwa 24 Mio. Euro liegen.

Neue Namen bei United gehandelt

Nahezu jeder gute Kicker von den europäischen Top-Vereinen wurde in den letzten Monaten beim kriselnden englischen Meister Manchester United gehandelt. Jetzt wollen die "Red Devils" bei zwei Jungs ernst machen. Der "Daily Star" berichtet, dass United aktuell Angebote für Chelsea-Bankdrücker Juan Mata, der angeblich auch beim FC Bayern hoch im Kurs stehen soll, und Juves Arturo Vidal vorbereiten soll. Außerdem ist weiter eine Ausleihe von Reals Fabio Coentrao geplant. Mal sehen, ob United dieses Mal mehr Erfolg bei seinen Transferbemühungen hat, als im letzten Sommer.

Holtby zurück in die Bundesliga?

Lewis Holtby steht nach einem enttäuschenden Jahr in England vor der Rückkehr in die Bundesliga. Der U21-Nationalspieler, der in dieser Saison nur zu zwölf Teilzeit-Einsätzenm bei Tottenham Hotspur kam, soll bei seinem Ex-Klub Schalke 04 ein Thema sein. Aber auch der VfL Wolfsburg und Hannover 96 gelten als interessiert an Holtby, der laut der englischen Zeitung "Daily Mirror" sehr "frustriert" sein soll.-

Milan feuert Trainer

Krisen-Klub AC Mailand hat Trainer Allegri gefeuert. Nachdem die Star-Truppe der "Rossonieri" gestern eine 2:0-Vorsprung gegen Aufsteiger Sassuolo verspielt und mit 3:4 verloren hatten, reichte es den Verantwortlichen und so wurde der Meister-Trainer von 2011 vor die Tür gesetzt.

Wenger sieht WM-Chancen für Gnabry

Youngster Serge Gnabry konnte sich in den letzten Wochen mehr und mehr in den Fokus bei Arsenal spielen. Nicht zuletzt das Vertrauen seines Trainers Arsene Wenger führte dazu, dass der ehemalige Stuttgarter international Aufsehen erregte. Doch Wenger traut seinem Juwel noch weitaus mehr zu, wie er jetzt verriet. "Es gibt mehr als eine kleine Chance, es gibt eine große Chance", so der Gunners-Coach auf die Frage, ob Gnabry mit zum deutschen WM-Aufgebot gehören könnte. Ob Jogi Löw, der Wenger als Trainer mega schätzt, das gehört hat!?

Gerüchte-Wahnsinn beim FC Bayern

Vor dem Start der Rückrunde kocht die Gerüchte-Küche rund um den Triple-Sieger aus München so richtig hoch. Angeblich soll neben David Luiz nun ein zweiter Top-Star des FC Chelsea auf der Wunschliste von Pep Guardiola stehen: Juan Mata. Der Spanier, der unter Mourinho nur die Zuschauerrolle spielt, gilt als wechselwillig und würde das eh schon mega-stark besetzte offensive Mittelfeld dwes FC Bayern wohl endgültig zum besten überhaupt machen. Doch nicht nur was Neuzugänge angeht, gibt es Gerüchte. Abwehrchef Dante ist ins Visier mehrerer Top-Klöubs geraten. Aktuell gelten besonders Man City und Real Madrid als mögliche Wechsel-Optionen für den Brasilianer. Real soll bereits ein dickes Angebot vorbereiten - die Rede ist von 24 Mio. Euro.

Djokovic easy weiter

In der Nacht haben in Melbourne die Australian Open begonnen. Titelverteidiger Novak Djokovic, seit neuestem von Boris Becker gecoacht, hatte beim Auftakt keine Mühe und besiegte Lukas Lacko ganz locker. Ebenfalls weiter sind die deutschen Mädels Sabine Lisicki, Mona Barthel, Julia Görges, Annika Beck und Angelique Kerber. Tommy Haas musste verletzt aufgeben.

Der Tag im Ticker – 12.01.2014

Messi diesmal mit schlechten Chancen auf den Ballon d'Or?

Experten rechnen dieses Mal nicht damit, dass Messi zum fünften Mal in Folge den Ballon d'Or als Weltfußballer mit nach hause nehmen kann. Der Argentinier hatte im vergangenen Jahr nicht genügend Chancen, sich zu beweisen. Denn: Messi war zu oft vom Verletzungspech geplagt. Erst diese Woche konnte er beispielsweise nach zwei Monaten Auszeit wegen einem Muskelriss sein Comeback feiern. Außerdem werfen die Steuerhinterziehungs-Vorwürfe kein gutes Licht auf den 26-Jährigen.

Hoffenheim schließt Trainingslager erfolgreich ab

Einen tag vor der Abreise aus dem Trainingslager im spanischen Murcia, gab's für Hoffenheim noch ein kleines Erfolgserlebnis. Die Kraichgauer siegten über den Zweitligisten VfL Bochum durch eine Hütte von Anthony Modeste. Die Ergebnisse der restlichen Testspiele und was eure Team sonst so im Trainingslager treiben.

Hertha auch im zweiten Testspiel nur unentschieden

Hertha BSC hat nach dem Unentschieden gegen den Schweizer Aufsteiger FC Aarau am Samstag auch im zweiten Testspiel keinen Sieg davon tragen können. Sowohl Hertha als auch Hannover schafften es nicht den Ball über die Linien zu drücken und trennten sich torlos. Die Ergebnisse der restlichen Testspiele und was eure Team sonst so im Trainingslager treiben.

Tauziehen um de Bruyne offenbar beendet

Der VfL Wolfsburg und der FC Chelsea stehen offenbar kurz vor einer Einigung im Deal um Kevin de Bruyne. "Es ist noch nicht so, dass wir den Wechsel bestätigen können, aber wir sind mit dem FC Chelsea nicht mehr so weit auseinander", sagte der VfL-Boss Klaus Allofs. Nach wochenlangem Tauziehen soll die Ablösesumme nun auf 22 Millionen Euro festgelegt sein. Mehr Transfergeflüster haben wir hier für euch.

David Alaba am Knie verletzt

David Alaba hat sich am letzten Tag des Bayern-Trainingslagers am persischen Golf bei einem Zusammenstoß am Knie verletzt. Der österreichische Nationalspieler scheint aber noch einmal Glück im Unglück gehabt zu haben, denn: Wie der Rekordmeister aus Katar mitteilte, scheint es nur eine Prellung zu sein. Der 21-Jährige soll sogar am Montag beim Testspiel gegen den Kuwait Sporting Club wieder am Start sein.

Ex Bundesliga Profi Guy Demel minutenlang bewusstlos

West-Ham-United-Verteidiger Guy Demel prallte in der Partie gegen Cardiff Citymit einem Mitspieler zusammen und blieb minutenlang bewusstlos auf dem Platz liegen, musste die Nacht sogar im Krankenhaus verbringen. Jetzt geben die Ärzte Entwarnung: Der ehemalige HSV-Profi hat "nur" eine Gehirnerschütterung und wird nächstes Wochenende gegen Newcastle schon wieder einsatzbereit sein.

Barca mit schwacher Leistung gegen Atletico

Das Spitzenspiel der Primera Division endete gestern Abend ohne Tore. Den Katalanen reichte das 0:0 zwar um sich Tabellenführung zu behaupten, Atletico Madrid bleibt dem spanischen Herbstmeister aber weiterhin dicht auf den Fersen. Beide Klubs liegen mit jeweils 50 Punkten genau sechs Zähler vor dem drittplatzierten Real Madrid. Barca verpasste so die Chance, Boden gegen Verfolger Atletico gut zu machen.

Der Tag im Ticker – 11.01.2014

Aubameyang führt Dortmund zum Sieg

Pierre-Emerick Aubameyang hat Borussia Dortmund im Testspiel gegen den belgischen Tabellenführer Standard Lüttich auf die Siegesstraße geführt. Nachdem der 24-jährige Stürmer das 1:0 geknipst hat (8.) bereitete er noch Jonas Hofmanns Treffer (58.) zum 2:0 entstand vor.

Auch Freiburg ging aus der Test-Partie gegen Eintracht Braunschweig mit einem 2:0 siegreich hervor, die Herthaner brachten es gegen den Schweizer Aufsteiger FC Aarau nur auf ein 1:1 unentschieden.

Saison-Aus für Maximilian Beister

Für Maximilian Beister ist die Saison gelaufen. Im Testspiel gegen Vitesse Arnheim erlitt der Hamburger am Freitag einen Kreuzbandriss im linken Knie. Das bestätigte jetzt eine . Der 23-Jährige ist bereits aus dem Trainingslager in Abu Dhabi abgereist um nächste Woche in Hamburg operiert zu werden. Das Beister die anschließenden Reha noch vor Saison-Ende abschließt ist unwahrscheinlich.

Schalke bezwingt Frankfurt im Testspiel

Für Schalke 04 habe sich die knapp 700 Kilometer Fahrt aus dem Trainingslager in Doha zum Bundesliga-Konkurrenten Frankfurt geloht: Die Königsblauen bezwangen die Eintracht, die ihr Trainingslager in Abu Dhabi aufgeschlagen hat, in einem Testspiel mit 3:2. Für Schalke trafen Kevin-Prince Boateng und Jefferson Farfan mit einem Doppelpack. Die Frankfurter Hütten knipsten Jan Rosenthal und Joselu. Damit bleibt Schalke auch im zweiten Testspiel der Winterpause siegreich.

Werder-Kapitän reist aus Trainingslager ab

Clemens Fritz hat sich im Trainingslager in Spanien eine Leistenverletzung zugezogen. Möglicherweise muss der 33-Jährige operiert werden. Dem Rechtsverteidiger, der bereits 2007 an der Leiste operiert worden war, drohen mindestens vier Wochen Pause in der Vorbereitung auf die Rückrunde. Auch der Frankfurt Stefano Celozzi wird nach einer Knieoperation am kommenden Montag einige Wochen ausfallen.

Mehr Infos zu Testspielen und Trainingslagern der Bundesliga-Klubs gibt's hier.

Kevin Kuranyi als Lebensretter

Kevin Kuranyi hat während seines Brasilien Urlaubs einer ältere Damen vor dem ertrinken gerettet. Der Ex-Nationalspieler war mit Freunden am Strand unterwegs, als ihnen die Frau im Wasser auffiel. Schnell wurde dem 31-Jährigen klar, dass ihr die Kräfte fehlten, um gegen die zu starke Strömung anzukämpfen. Mit einem Kumpel sprang Kuranyi kurzer Hand ins Wasser und zog die Frau an Land.

Der Tag im Ticker – 10.01.2014

Messi und Neymar fürs Top-Spiel fraglich

Am Wochenende steigt in der Primera Division das Gipfeltreffen zwischen Tabellenführer Barca und Verfolger Atletico Madrid. Bei den Katalanen sind gleich beide Offensiv-Superstars fraglich. Nachdem es bei Neymar zunächst hieß, dass er für das Top-Spiel defintiv fit sei, ist sein Einsatz nun wieder fraglich. Ebenfalls unsicher ist der Einsatz von Leo Messi, der erst am letzten Wochenende sein Comeback nach zweimonatiger Verletzungspause gefeiert hatte. Laut neuesten Berichten wird Messi wohl zunächst auf der Bank Platz nehmen.

Calhanoglu bekennt sich klar zum HSV

Die Gerüchte um einen Vereinswechsel rankten sich bei HSV-Youngster Hakan Calhanoglu zuletzt meterhoch. Besonders Galatasaray Istanbul schien um einen Transfer des 19-jährigen türkischen Nationalspielers bemüht. Aber auch mit englischen Klubs wurde Calhanoglu in Verbindung gebracht. Alles Schnee von gestern – Calhanoglu sieht seine Zukunft auf jeden Fall in Hamburg. "Wenn ein Angebot zur Vertragsverlängerung kommt, würde ich es gerne annehmen, weil ich meine Zukunft in der Bundesliga sehe", sagte er jetzt. Und die Chance sollte er wohl bald bekommen, denn HSV-Sportdirektor betonte zuletzt immer wieder, dass eine Verlängerung mit dem Youngster, der vor der Saison vom KSC nach Hamburg kam, das Ziel sei.

Erneut schwerer Sturz von Morgenstern

Skispringer Thomas Morgenstern ist vier Wochen nach einem schweren Sturz beim Springen in Titisee-Neustadt erneut verunglückt. Beim Springen am Berg-Kulm stürzte der Österreicher bei der Landung und bleib zunächst bewusstlos liegen. Wenig später war Morgenstern aber wieder ansprechbar und wurde ins Krankenhaus gebracht.

Sammer glaubt an Ribéry-Erfolg beim Ballon d´Or

Geht es nach FCB-Sportvorstand Matthias Sammer heißt der Weltfußballer des Jahres 2013, wenig überraschend, Franck Ribéry. Doch selbst wenn der Franzose am kommenden Montag leer ausgehen sollte, Sammer ist sich sicher, dass Ribéry den Titel noch gewinnen wird. "Das kann nur die logische Konsequenz sein, dass er es wird. Wenn er es nicht wird, arbeiten wir aber ganz normal weiter. Wenn er es dieses Jahr nicht wird, wird er es nächstes Jahr", lautet die Ansage des FCB-Managers.

Xavi zum Karriere-Ende nach New York?

Xavi ist seit einer gefühlten Ewigkeit der Kopf des Spiels beim FC Barcelona. Der gebürtige Katalane schloss einen Wechsel zum Karriere-Ende zuletzt nicht aus. Und zack, kommen schon die ersten Transfer-Gerüchte um den Welt- und Europameister auf. Red Bull New York soll Interesse haben, die spanische Fußball-Legende zu verpflichten. Beim Klub aus dem "Big Apple", würde Xavi, wie schon von 2007 bis 2010 mit Frankreichs Jahrhundert-Fußballer Thierry Henry zusammen kicken. Angeblich gab es auch bereits Kontakt zwischen dem US-Klub und dem spanischen Strategen.

Wolfsburg und de Bruyne einig

Der VfL Wolfsburg hat das Rennen um Chelsea-Juwel Kevin de Bruyne für sich entschieden. "Zu welchem Verein Kevin wechselt, ist, anders als noch vor Weihnachten, nicht mehr fraglich, das wird der VfL sein", sagte Vfl-Manager Klaus Allofs jetzt. Die Einigung mit Chelsea steht allerdings noch aus.

Hazard kündigt Abschied bei Chelsea an

Die Gerüchte um einen Millionen-Deal zwischen Chelsea-Star Eden Hazard und Paris St. Germain verdichten sich weiter. Nachdem bereits über ein irres 60 Millionen Angebot des französischen Meisters für den Belgier berichtet wurde, soll Hazard sich nun auch selbst zur Sache geäußert haben. "Ich werde im kommenden Sommer ganz sicher nach Paris gehen", soll Hazard laut einem Bericht der Zeitung "Le Parisien" gegenüber seinen Chelsea-Kollegen gesagt haben.

Trapp zeigt Wechsel-Gerüchten die kalte Schulter

Der Wechsel von Marc-André ter Stegen zum FC Barcelona im Sommer steht, wenn auch noch nicht offiziell, fest. Die Suche nach einem Nachfolger hat bei Gladbach längst begonnen. Ein Kandidat ist Frankfurts Kevin Trapp, der davon allerdings (noch) nichts wissen will. "Es ist schön, wenn mein Name bei anderen Vereinen fällt, das reflektiert die Leistung, aber für mich gibt es keinen Grund, darüber nachzudenken", sagte der Keeper dem Hessischen Rundfunk.

Victor Valdes zum FC Bayern?

Seinen Abschied aus Barcelona im kommenden Sommer kündigte Keeper Victor Valdes schon vor längerer Zeit an. Über sein sportliches Ziel wird seitdem viel spekuliert. Jetzt kommt ein ganz neues Gerücht auf. Triple-Sieger FC Bayern soll Interesse am spanischen Nationalkeeper als Top-Ersatzmann für Manuel Neuer haben. Das Verhältnis von Valdes und seinem ehemailgen Trainer Pep Guardiola gilt nach wie vor als blendend, ein Wechsel scheint aus mehreren Gründen trotzdem unwahrscheinlich.

Stürmer-Suche beim HSV

Der HSV sucht nach der Ausleihe von Artjoms Rudnevs zu Hannover 96 noch einen neuen Stürmer. Trotz der krassen Geldprobleme, die den BL-Dino plagen, besteht Trainer van Marwijk auf Verstärkung. "Rudi darf nur weg, wenn wir im Januar einen neuen Stürmer bekommen. Das war meine Bedingung. Ich hoffe, dass wir einen guten Mann holen können", sagte der Holländer jetzt.

Diego vor Wechsel in die Heimat?

Wolfsburg-Spielmacher Diego steht wohl vor einem Wechsel in seine Heimat Brasilien. Weil die Wölfe immer noch keine Verhandlungen über eine Vertragsverlängerung mit Diego im Sommer aufgenommen haben, stehen die Zeichen wohl auf Abschied. Eine Rückkehr zum FC Santos scheint derzeit sehr wahrscheinlich.

Rudy bleibt ein Hoffenheimer

U21-Nationalspieler Sebastian Rudy bleibt 1899 Hoffenheim treu. Der Mittelfeld-Mann unterschrieb beim Bundesligisten einen neuen Vertrag bis 2017. "Der eingeschlagene Weg des Vereins gefällt mir, es macht Spaß mit dieser Mannschaft und ich merke, dass man auf mich setzt", wird Rudy auf der Homepage der Hoffenheimer zitiert.

Real im Pokal so gut wie weiter

Real Madrid steht mit einem Bein im Viertelfinale des "Copa del Rey". Die Königlichen schlugen Osasuna im Achtelfinal-Hinspiel mit 2:0 dank Toren von Benzema und Jese.

Touré ist Afrikas Fußballer des Jahres

Hattrick für Yaya Touré. Der Mittlefeld-Tank von Manchester City wurde zum dritten Mal in Folge zu Afrikas Fußballer des Jahres gewählt.

Der Tag im Ticker – 09.01.2014

Neymar ist fit für den Kracher gegen Atletico

Barca kann im Spitzenspiel am kommenden Wochenende gegen Atletico Madrid wieder auf Dribbel-Ass Neymar zählen. Der Brasilianer stieg nach einer Magen-Darm-Infektion wieder ins Training an und ist fit für einen Einsatz im Kampf um die Tabellenspitze.

Keine weitere OP bei Subotic

Borussia Dortmunds verletztes Abwehr-Ass Neven Subotic muss nicht nocheinmal am Kreuzband operiert werden. Keine zweite OP schrieb der Serbe unter einem Bild-Post im sozialen Netzwerk Instagram.

PSG will Mega-Angebot für Hazard abgeben

Der Star-Hunger in Paris ist nicht zu stillen. Nach dem Transfer von Edinson Cavani im Sommer schielt der Klub aus der französischen Hauptstadt aktuell nach London, genauer gesagt zum FC Chelsea. Großes Interesse hat PSG neben Juan Mata vor allem am Belgier Eden Hazard, der in Frankreich schon für den OSC Lille kickte. Laut der britischen "Daily Mail" soll PSG bereit sein, Chelsea 60 Millionen Euro für Hazard zu bieten.

Ronaldinho zurück nach Europa

"Sky Sport News HD" berichtet, dass der Deal zwischen Besiktas Istanbul und Ronaldinho fix ist. Der Brasilianer kommt sofort zum Klub aus der türkischen Metropole und soll für seine Unterschrift so einige Extra-Wünsche erfüllt bekommen, unter anderem einen Chauffeur, Hausbedienstete und sieben Flugtickets in die brasilianische Heimat pro Jahr. Der Mann weiß scheinbar, was er verlangen kann.

Özil knackt 15 Millionen Facebook-Likes

Mesut Özil ist nicht nur der teuerste deutsche Fußballer aller Zeiten, sondern auch der absolute Social Media King. Jetzt knackte der Arsenal-Star die Marke von 15 Millionen "Gefällt mir Angaben" bei Facebook. Respekt Mesut, oder sollten wir lieber sagen "Like"!?

Gladbach sucht ter Stegen-Nachfolger

Marc-André ter Stegen macht im Sommer die Biege in Gladbach und wechselt zum FC Barcelona. Die Borussia sucht bereits eifrig nach einem neuen Keeper. Freiburgs Oliver Baumann soll ein heißer Kandidat sein, aber auch Yann Sommer vom FC Basel steht auf der Keeper-Liste der Gladbacher. Nach Informationen des "Kicker" soll sich Manager Max Eberl bereits mit Sommers Klub in Verbindung gesetzt haben.

Adler fehlt dem HSV zum Auftakt

René Adler musste das HSV-Trainingslager verletzungsbedingt bereits verlassen. Nach Untersuchungen in Hamburg ist nun klar, dass er beim Rückrunden-Auftakt gegen Schalke nicht zwischen den Pfosten stehen kann und dem HSV ca. vier Wochen fehlen wird.

Rode geht zum FC Bayern

Sebastian Rode wird ein Bayer. Der Frankfurter, dessen Vertrag am Saisonende auslaufen wird, wechselt im Sommer zum FC Bayern. Ob sich der Yongster im starbesetzten Bayern-Mittelfeld durchsetzen kann?

BVB an Arsenal-Youngster Gnabry interessiert

Beim BVB laufen die Transferplanungen für die kommende Saison bereits auf Hochtouren. Ein ganz interessanter Name aktuell: Serge Gnabry. Der deutsche Jugend-Nationalspieler soll bei Jürgen Klopp ganz oben auf der Wunschliste stehen. Ob Arsenal sein Juwel aber abgeben würde, ist unklar.

Stürmertausch bei Hannover 96?

96-Stürmer Mame Diouf liebäugelt weiterhin mit einem Wechsel in diesem Winter. Der neue Coach der "Roten", Tayfun Korkut will den Senegalesen jedoch um jeden Preis halten. Trotzdem steht bereits eine Alternative für Diouf in den Startlöchern. Hannover leiht HSV-Stürmer Artjoms Rudnevs aus – inklusive Kaufoption.

Der Tag im Ticker – 08.01.2014

Personenschutz für Lewandowski?

Robert Lewandowskis Wechsel zum FC Bayern schlägt weiter hohe Wellen, auch und besonders im Netz. Auf der Facebook-Seite des polnischen Stürmers gibt es immer wieder krasse Kommentare. Scheinbar sorgt sich der BVB-Star nun auch im "Real Life" um seine Sicherheit und denkt darüber nach, Personenschutz in Anspruch zu nehmen. "Ja, wir machen uns ernsthafte Gedanken darüber", bestätigte sein Berater gegenüber "Sportbild".

Xavi: Karriere-Ende bei einem anderen Klub?

Xavi Hernandez ist Barca durch und durch, spielte in seiner Karriere nie für einen anderen Klub. Doch das könnte noch passieren. "Ich bin glücklich, für Barcelona spielen zu dürfen. Vielleicht könnte ich auch bei einem anderen Klub glücklich werden, aber das weiß ich nicht. Meine Priorität war immer Barca." Ein später Wechsel scheint also nicht ausgeschlossen.

Katar-WM findet im Winter statt

Lange wurde bereits spekuliert, jetzt steht es fest. Die WM 2022 im Wüstenstaat Katar wird nicht im Sommer, sondern im Winter stattfinden. Nachdem eine FIFA-Kommision sich mit dem Thema beschäftigt hat, ist der Weltverband zu dieser Entscheidung gekommen. Das heißt dann wohl: Public Viewing auf dem Weihnachtsmarkt.

Neue Erkenntnisse zu Schumis Unfall

Die französische Staatsanwaltschaft hat auf einer Pressekonferenz die neuesten Details zum schweren Unfall von Michael Schumacher kommuniziert. Kerninsfos: Schumacher war NICHT mit überhöhter Geschwindigkeit unterwegs. Da die Pistenmarkierungen einwandfrei waren, muss Schumi aus Sicht der Staatsanwaltschaft klar gewesen sein, dass er die Piste verlässt. Bestätigt wurde außerdem, dass der Helm, den der Siebnfach-Champion trug durch den Unfall zerbochen wurde. Die Auswertung der Bilder, die die Helmkamera aufgenommen hatte, ist nich nicht abgeschlossen – die Untersuchungen gehen weiter.

Historisch: Hitzlsperger outet sich als schwul

Eine Nachricht mit großer Wirkung: Der ehemalige deutsche Nationalspieler Thomas Hitzlsperger wagt einen Riesen-Schritt und outet sich öffentlich als homosexuell. In der Zeitung "Zeit" schreibt Hitzlsperger, der 2007 mit Stuttgart Deutscher Meister wurde: "Ich äußere mich zu meiner Homosexualität. weil ich die Diskussion über Homosexualität unter Profisportlern voranbringen möchte."

BVB will zurückschlagen: Mandzukic in schwarz-gelb?

Rächt der BVB sich für den Lewandoski-Deal des FC Bayern? Die Dortmunder scheinen eine Verpflichtung von Bayern-Star Mario Mandzukic zu planen. Doch nicht nur der Name des Kroaten kursiert gerade in Dortmund. Sami Khedira und Shinji Kagawa gleten aktuell ebenfalls als mega-heiße Kandidaten beim BVB, genauso wie Kevin Volland und Freiburgs Matthias Ginter. In Dortmund beginnt das Aufrüsten. Das bestätigt auch Boss Watzke: "Im Sommer müssen, wollen und werden wir investieren", sagte er der "Sportbild".

Schalke verpflichtet Sidney Sam

Nationalspieler Sidney Sam wird in der kommenden Saison das Trikot von Schalke 04 tragen. Die Königsblauen verpfkichten den Flügelstürmer von Leverkusen für 2,5 Mio. Alles zum Deal zwischen Sam und Schalke gibt es hier!!!

Raul soll den Real-Trainerstab verstärken

Die spanische zeitung "El Confidencial" schreibt, dass der ehemalige Schalke-Star einen Posten im Trainer-Team bei Real Madrid übernehmen soll. Welche Funktion Raul genau übernehmen soll, steht noch nicht fest.

Vidic verlässt Manchester United

Der Captain geht von Bord. Nemanja Vidic will seinen am Saisonende auslaufenden Vertrag beim englischen Meister nicht verlängern. "Momentan würde ich eine Verlängerung mit Manchester United ausschließen. Aufgrund seiner vertraglichen Situation wird Vidic von mehreren Vereinen beobachtet", sagte sein Berater. Vidic wird schon beim SSC Neapel und bei Barca als Nachfolger für Carles Puyol gehandelt. Bei United soll auperdem massiv ausgemistet werden. Unter anderem stehen die Namen Ferdinand, Evra, Giggs, Cleverley, Young und Anderson auf der Streichliste.

Kehl: Abschied nach der Saison?

BVB-Kapitän Sebastian Kehl hat noch Vertrag bis zum Saisonende. Verlängert wird laut Informationen der "Sportbild" wohl nicht. Das würde bedeuten, dass sich die Wege von Kehl und dem BVB nach 12 jahren trennen.

Millionen für Moyes

Manchester United kommt aus der Krise nicht raus. Jetzt soll Trainer David Moyes irre 240 Millionen für Transfers ausgeben dürfen. Die gehandleten Namen sind bekannt. Unter anderem: Marco Reus, Diego Costa, Juan Mata, Cesc Fabregas. Es heißt, dass United die Kohle für zwei zentrale Mittelfeld-Spieler, einen Stürmer, einen Links- und einen Außenverteidiger ausgeben will – da wird einiges passieren.

Der Tag im Ticker – 07.01.2014

Ter Stegen: 12 Mio. Ablöse und Vierjahresvertrag?

Noch ist nichts offiziell, aber der Wechsel von Marc-André ter Stegen zum FC Barcelona gilt als sicher. Laut neuesten Medienberichten soll der U21-National-Keeper einen Vierjahresvertrag bei den Katalanen erhalten. Er wäre nach Robert Enke der zweite deutsche Schlussmann beim spanischen Spitzenklub. Barca ist angeblich bereit, rund 12 Mio. Euro Ablöse zu bezahlen.

Manuel Neuer ist Welttorhüter des Jahres

Triple, Klub-Weltmeister, Welttorhüter. Mehr als Bayern-Keeper Manuel Neuer kann man in einem Jahr nicht erreichen. Die Wahl der International Federation of Football History & Statistics (IFFHS), bei der Experten aus 70 verschiedenen Ländern stimmberechtigt sind, fiel in diesem Jahr auf den deutschen Nationalkeeper, der mit mehr als 130 Punkten Vorsprung vor Juves Gianluigi Buffon gewann.

Olympia ohne Superstar Lindsey Vonn

Die US-Amerikanerin verkündet via Twitter, dass sie bei den Olympischen Winterspielen im russischen Sotchi nicht an den Start gehen wird. "Ich bin am Boden zerstört. Ich habe alles versucht, aber mein Knie ist zu instabil", schrieb das Ski-Ass wenig später auf Facebook.

Ausstiegsklausel bei Diego Costa

Atletico Madrids Top-Scorer Diego Costa kann für eine festgeschriebene Ablösesumme von 38 Millionen den Verein verlassen. Das bestätigte jetzt Atleticos Sportdirektor Jose Luis Caminero gegenüber der Zeitung "Marca". Als interssiert gelten Chelsea, Manchester United, Arsenal und auch Borussia Dortmund.

Messi vor Comeback

Barca-Superstar Lionel Messi arbeitet sich in Richtung Comeback. Gegen Getafe könnte der Argentinier laut Trainer Martino bereits zum Einsatz kommen, wenn auch nicht über 90 Minuten. Auf jeden Fall steht Messi im Kader.

Comeback von Huntelaar steht bevor

Schalke-Stürmer Klass-Jan Huntelaar steht nach über einem halben Jahr Pause vor dem Comeback. Trainer Jens Keller berichtete: "Er ist auf einem guten Weg und wird uns bald wieder helfen können. Ich hoffe, schon in den ersten Spielen der Rückrunde."

Adler fliegt nach Hause

Rene Adler musste das Trainingslager abbrechen und zur Behandlung seiner noch nicht ausgeheilten Kapselverletzung zurück nach Deutschland fliegen.

Sammer gibt seinen Senf dazu

Bayerns Sportvorstand über das letzte Jahr: "Das Jahr 2013 muss raus aus unseren Köpfen. Das ist nur noch eine wunderschöne Erinnerung und Geschichte. Unser Ziel muss es sein, 2014 mindestens so gut zu arbeiten wie 2013 auch." Sammer zum Thema Lewandowski/Mandzukic: "Mario kennt unser Vertrauen ihm gegenüber. Wir zweifeln nicht an ihm. Nichtdestotrotz werden wir natürlich das Gespräch mit ihm suchen." Und weiter:"Im Übrigen verhält es sich jetzt ähnlich wie nach dem Transfer von Mario Götze. Da haben auch alle über die Zukunft von Toni Kroos spekuliert. Und jetzt spielen beide."

Walcott erleidet Kreuzbandriss

Arsenals Offensivmann erlitt im FA-Cup Spiel gegen Tottenham (2:0) einen Kreuzbandriss und fällt für den Rest der Saison und die WM im Sommer aus.

Klose schießt Inter ab

Lazio Rom hat dank des Treffers von Miroslav Klose mit 1:0 gegen Inter Mailand gewonnen.

Ronaldo macht 400 voll

Beim 3:0-Sieg von Real Madrid über Celta Vigo markiert CR7 seine Karriere-Treffer 399 und 400!