Der Mann für die CL-Shows England schaut auf Kroos

Toni Kroos im Hinspiel gegen den FC Arsenal.

Im Hinspiel des Achtelfinals gegen Arsenal war Toni Kroos der beste Mann auf dem Platz und erzielte die wichtige Führung für die Bayern. Damit stohl er Mesut Özil im Duell der Spielmacher die Show. Heute will er wieder groß aufspielen. Schließlich geht es neben dem Teamerfolg um einen Platz im Nationalteam und um seine Zukunft. Ob die München liegt ist unklar. Aus England gibt es bisher die besten Angebote. Die Augen sind also auf Toni Kroos gerichtet.

Seit die Vertragsverhandlungen zwischen dem FC Bayern und Toni Kroos stocken, hat so ziemlich jeder große europäische Klub mit einer Verpflichtung des Nationalspielers geliebäugelt. Doch so richtig ernst macht eigentlich nur Manchester United. Nach seinem Mega-Spiel gegen Arsenal sickerte durch, dass die Red Devils den Spielmacher angeblich mit 15 Mio. Euro Jahresgehalt locken. Damit wäre Kroos der bestverdienenste deutsche Fußballer aller Zeiten!

Dazu soll es aber nicht kommen, wenn es nach den Bayern geht. Denn die wollen den Mann mit der Nummer 39 gerne halten, ohne allerdings so viel Gehalt zu zahlen. Klar ist: Reißt Toni Kroos heute schon wieder so eine CL-Show ab, wird er nicht billiger. Weder für die Bayern, noch für einen anderen Klub. Toni Kroos kann sich also gewiss sein. Sein nächster Vertrag wird ein richtig fetter! Ob bei den Bayern oder einem anderen Klub.

 

So lief das Hinspiel für Toni Kroos

Oft wird Toni Kroos vorgeworfen, dass er für einen offensiven Mittelfeldspieler zu wenige Tore schießt. Gestern gab es demnach wenig zu kritisieren, denn Toni Kroos erzielte den Treffer zum 1:0. Doch tatsächlich sind für die Tore und die Besonderheiten zumeist die anderen Offensiv-Künstler zuständig. Kroos ist eher Stratege und Ballverteiler. 152 Pässe hat er gestern gespielt - etwa so viel wie Arsenals ganze Mannschaft (!) - und 147 fanden ihr Ziel.

Ein starke Passquote hat der Mann mit der Nummer 39 eigentlich immer, aber gestern war irgendetwas anders. Die Pässe kamen mit mehr Risiko, waren gefährlicher. Als Beispiel sei hier der Traum-Ball über die Abwehr der "Gunners" auf Arjen Robben genannt, der in der Folge zum Elfmeter führte. Wenn Kroos so spielt, ist er kaum zu ersetzen. Weder bei Bayern, noch in der Nationalelf. Es war eines seiner besten Spiele!

Kroos überzeugt durch Leistung

Für das Rückspiel haben die Bayern eine sehr gute Ausgangslage. Dennoch will Toni Kroos noch nichts vom Viertelfinale wissen: "Es ist überhaupt noch nichts entschieden. Das hat man im letzten Jahr gesehen, wo es am Ende noch mal eng wurde. Das war ein Schritt in die richtige Richtung, aber noch lange nicht das Weiterkommen", sagte der Bayern-Star nach Abpfiff.

Zuletzt gab es zu viele Schlagzeilen um Kroos, de nichts mit Leistung zu tun hatten. Es ging um Kohle, um einen neuen Vertrag. Das alles kommt von alleine, wenn der Nationalspieler auf dem Platz solch eine Leistung abruft. So sagt sein Trainer Pep Guardiola: "Er hat heute auf sehr, sehr hohem Niveau gespielt. Wir alle wollen, dass er verlängert."

Toni Kroos zeigte sich nach dem Spiel etwas trotzig, sagte aber auch, dass er gerne in München bleiben möchte: "Ich höre jede Woche was anderes über mich. Mal bin ich der Kopf, mal bin ich ohne Probleme ersetzbar. Das interessiert mich alles nicht. Mir geht es darum, der Mannschaft zu helfen. Ich bin bei Bayern glücklich, wir haben uns Stand heute noch nicht geeinigt."

 

Toni Kroos' Steckbrief

04773694e33ca22d26a0f5eb9afc55f0

Geburtsdatum: 04.01.1990

Geburtsort: Greifswald

Alter: 24

Größe: 1,82 m

Nationalität: Deutschland

Position: Mittelfeld

Fuß: beidfüßig

Marktwert: 40.000.000