Der FC Barcelona mistet aus Barcas Afellay, Fontas und dos Santos sollen gehen

Ibrahim Afellay soll den FC Barcelona verlassen und für ein Jahr ausgeliehen werden.

Ibrahim Afellay, Jonathan dos Santos und Andreu Fontàs haben im Moment keine Chance auf Einsätze beim FC Barcelona. Deswegen will Barca die Stars verleihen oder sogar verkaufen.

Auch Jonathan dos Santos soll Barca verlassen
Auch Jonathan dos Santos soll Barca verlassen

Der FC Barcelona will sich von einigen Spielern trennen, die im Moment schlechte Karten im Kampf um Plätze in der Mannschaft haben. Die ersten drei Stars, die dabei gehen sollen sind Ibrahim Afellay, Jonathan dos Santos und Andreu Fontàs. Afellay soll zunächst ausgeliehen werden. Seitdem er sich im letzten September das Kreuzband riss, hat er noch nicht zu alter Form zurückgefunden. Sein Berater, Rob Jansen sagt: "Wahrscheinlich ist es am Besten, wenn Ibrahim zunächst mal woanders Spielminuten sammelt." Der FC Barcelona ist gesprächsbereit, will aber um die 6 Millionen Euro für ein Jahr Leihe kassieren.

Neben Afellay sollen auch Jonathan dos Santos und Andreu Fontàs den Klub verlassen. Dos Santos zeigt aber bisher keinerlei Bereitschaft zu wechseln. Selbst die harte Aussage von Barca-Coach Tito Vilanova, Barca sei "kein Sozial-Klub", hat keine Wirkung gezeigt. Dos Santos wurde erst zu dieser Saison aus der zweiten Mannschaft in den Profi-Kader geholt. Er will sich offenbar durchsetzen, auch wenn das Trainerteam der Meinung ist, dass es für ihn noch nicht reicht.

Mit Andreu Fontàs wird ebenfalls nicht mehr geplant
Mit Andreu Fontàs wird ebenfalls nicht mehr geplant

Andreu Fontàs hingegen ist einem Wechsel gegenüber aufgeschlossen. Auch er wollte zunächst nicht weg aus Barcelona, sieht seine Chancen allerdings realistischer und will nicht die ganze Saison ohne die Möglichkeit zu spielen verbringen. Für ihn und Afellay gibt es laut der spanischen Zeitung "El Mundo Deportivo" bereits Interessenten. Die Vereine Tottenham Hotspur und FC Liverpool werden dort genannt. Außerdem soll der FC Schalke Interesse an Afellay angemeldet haben und auch Arsenal und Newcastle gehören zum Kreis der möglichen neuen Vereine für den Holländer.