Darf Diego Benaglio noch spielen? Wolfsburg ohne Vertrag Magath-Klausel

Diego Benaglio im Tor des VfL Wolfsburg. Darf er überhaupt spielen?

Diego Benaglio hat seinen Vertrag im Oktober verlängert. Aber jetzt stellt sich heraus, dass der neue Vertrag ungültig ist, weil eine Unterschrift fehlt. Offenbar hat Geschäftsführer Wolfgang Hotze wegen einer "Magath-Klausel" nicht unterschrieben. Darf Benaglio jetzt überhaupt noch für die Wölfe spielen?

Schock beim VfL Wolfsburg! Der im Oktober geschlossene Vertrag mit Torhüter Diego Benaglio ist ungültig. Wie die SportBild herausfand, fehlt eine Unterschrift unter der Vertragsverlängerung. Demnach hat zwar der damalige Geschäftsführer und Manager Felix Magath unterzeichnet, beim VfL Wolfsburg müssen jedoch zwei Geschäftsführer Verträge unterschreiben. Und Wolfgang Hotze, der zweite Mann verweigerte seine Unterschrift bis heute. Der Grund: Die von der Presse so getaufet "Magath-Klausel".

 

Was ist die "Magath-Klausel"?

Offenbar gibt es einen Paragrafen in Benaglios Vertrag, der besagt, dass der Keeper den Verein wechseln darf, wenn Felix Magath nicht mehr Trainer ist. Diese Klausel wollte Hotze nicht unterschreiben, schließlich wären damit alle Chancen auf eine Ablöseseumme für Wolfsburg dahin. Da die Unterschrift noch immer fehlt, ist der Vertrag schlicht niemals in Kraft getreten. Warum das erst jetzt bekannt wird, ist erstaunlich. Ganz aufzuklären ist es aber nicht, denn die Beteiligten wollen nichts zu der Sache sagen. Diego Benaglio sagt, er würde sich prinzipiell nie zu Vertragsdetails äußern, sein Anwalt verweist an die "Wölfe". Die wollen aber auch nichts dazu sagen, vielleicht ist ihnen die Angelegenheit peinlich.

 

Ist Diego Benaglio jetzt überhaupt spielberechtigt?

Die Spielergewerkschaft "VdV" bestätigt, dass der Vertrag ungültig ist. In Paragraf 13.5 der "Lizenzordnung für Spieler" der Deutschen Fußball-Liga heißt es:

[align:center]"Die Spielerlaubnis des Spielers erlischt mit dem Tag der Beendigung des Vertrages

mit dem Verein oder der Kapitalgesellschaft."[/align]

Aber: Der alte Vertrag von Diego Benaglio hatte eine Laufzeit bis zum Ende dieser Saison. Da der Neue nie in Kraft getreten ist, hat der Alte noch Gültigkeit. Das bedeutet, dass Wolfsburg nochmal mit einem blauen Auge davongekommen ist. Allerdings könnte Benaglio jetzt nach der Saison ablösefrei wechseln, wenn er sich nicht mit den "Wölfen" auf einen neuen Vertrag einigt.

Gestern machte schon eine Transferpanne von Wolfsburgs Lokalrivalen Hannover 96 die Runde. Kurz vor dem Niedersachsen-Derby am Wochenende gibt es jetzt also schon den ersten Schlagabtausch – allerdings keinen, auf den die beiden Klubs besonders stolz sein können.