Cristiano Ronaldo: FIFA Zoff beleidigt

Cristiano Ronaldo ist beleidigt und kommt nicht zur Weltfußballer-Gala der FIFA!

Cristiano Ronaldo ist beleidigt und kommt nicht zur Weltfußballer-Gala der FIFA! Das hat der 28-jährige Real-Madrid-Star jetzt bekannt gegeben.

Der Grund für die Absage Ronaldos soll spanischen Medien zufolge darin liegen, dass Ronaldo sich von der Fifa nicht ausreichende gewürdigt sieht. CR7 habe den Eindruck, dass er im Fifa-Werbespot für die Weltfußballer-Gala nicht ebenso gut wegkommt, wie seine Titelkonkurrenten [search:]Lionel Messi[/search] und [search:]Franck Ribery[/search].

Auf die Fifa und insbesondere [search:]Sepp Blatter[/search] ist Ronaldo ohnehin seit einigen Wochen nicht gut zu sprechen. Der 77-jährige Fifa-Präsident hatte Ronaldos Bewegungen vor Studenten an der Universität von Oxford nachgeäfft.

Damals hatte Ronaldo cool regiert und Blatter via Twitter Gesundheit und ein langes Leben gewünscht. Blatter ruderte nach Kritik schließlich zurück und entschuldigte sich ebenfalls via Twitter bei dem eingeschnappten Star, nachdem ein Video im Internet aufgetaucht war. "Dieses Video zeigt den Respekt und die Haltung, die die Fifa mir, meinem Klub und meinem Land entgegenbringt. Das erklärt einiges!" zeigt sich Ronaldo erbost. Mit seinem Kommentar spielt er vermutlich darauf an, dass sein Rivale Messi die letzen vier Male in Folge die begehrte Trophäe absahnte und CR7 jedes Mal leer ausging.

Findet ihr, dass Ronaldo übertreibt oder ist es gerechtfertigt, nicht zu der Gala zu kommen?