Confed-Cup: Neymar überzeugt! internationaler Bühne

Gegen Mexiko zeigte Neymar eine Galavorstellung, erzielte ein Tor selbst und bereitete das zweite vor.

Beim Confed-Cup dreht Neymar so richtig auf. Gegen Angstgegner Mexiko zeigt der Superdribbler eine Galavorstellung, erzielte ein Tor selbst und bereitete das zweite vor. Dem Neuzugang des FC Barcelona wird oft unterstellt, mit seiner Spielweise nur in der brasilianischen Liga erfolgreich zu sein - in Europa könne er sich nicht behaupten. Momentan beweist Neymar das Gegenteil: Er überzeugt mit seinem Zauberfußball auf internationaler Bühne.

9. Spielminute zwischen Brasilien und Mexiko beim Confederations-Cup: Neymar wuchtet den Ball per Direktabnahme zur Führung des Gastgeber ein. Immer wenn die Brasilianer gefährlich werden, ist der 21-Jährige mit der Nummer 10 auf dem Trikot beteiligt. Doch das Spiel ist eng, Mexiko hält kämpferisch dagegen. Bis zur Nachspielzeit - da packt Neymar einen Geniestreich aus. Mit einem spektakulären Dribbling lässt er gleich zwei Verteidiger an der linken Strafraumkante stehen und bedient Jo, der zum 2:0 Endstand einschieben kann. Brasilien schlägt den Angstgegner aus Mexiko und steht im Halbfinale.

In seiner Heimat ist Neymar wegen seiner Spielweise mehr als beliebt, er ist der Megastar! Im fernen Europa dagegen wird er wegen seines extravaganten Auftretens oft belächelt. Seine technischen Qualitäten sind auch hier anerkannt, doch durchsetzen wird er sich in einer europäischen Liga wohl kaum. So sehen das bisher viele Experten. Nicht so der FC Barcelona. Die Katalanen haben den Ballkünstler nach langem Wechseltheater verpflichtet und wollen mit ihm und Messi in eine neue Erfolgsära starten.

Am Samstag kann es Neymar im Spiel gegen Vize-Europameister Italien seinen Kritikern wieder beweisen - Zauberfußball kann auch erfolgreich sein!

 

Neymars Steckbrief

ad8410ae19c901a55a7bcf18d4840aa6

Name: Neymar da Silva Santos Júnior

Geburtstag: 5. Februar 1992

Geburtsort: Mogi das Cruzes, Brasilien

Größe: 1,74 Meter

Position: Sturm (Mittelstürmer)

Marktwert: ca. 40 Millionen Euro

Vereine als Profi: FC Santos (2009 - 2013), FC Barcelona

 

Neymars Karriere

[search:neymar]Neymar[/search] erblickt am 5. Feburar 1992 im brasilianischen Mogi das Cruzes in der Nähe von Sao Paulo das Licht der Welt – sein vollständiger Name lautet: Neymar da Silva Santos Júnior. Der kleine Neymar kommt im Alter von 11 Jahren zum brasilianischen Traditionsklub FC Santos, für den zuvor schon ein gewisser Edson Arantes do Nascimento, genannt Pelé, auf Torejagd ging. Neymars Talent wird beim FC Santos früh erkannt und gefördert, der "Juwel" soll eines Tages für die Profis auflaufen.

Doch nicht nur bei seinem Heimatverein wird das überragende Talent Neymars erkannt. Nach einem Probetraining bei Real Madrid im Jahr 2006 wollen die Königlichen den Nachwuchsspieler verpflichten. Doch dem FC Santos gelingt es, Neymar zu halten, indem man dem Youngster eine Prämie von knapp 400.000 Euro zahlt. 2009 ist es für Neymar dann soweit: Er rückt in den Profikader von Santos auf und spielt fortan in der ersten Mannschaft. Im gleichen Jahr geht Neymar mit der brasilianischen Nationalmannschaft bei der U-17-WM an den Start. Neymar und Brasilien scheitern allerdings bereits in der Vorrunde.

Ein Jahr nach seinem Debüt holt Neymar mit dem FC Santos die Staatsmeisterschaft von Sao Paulo und gewinnt den brasilianischen Pokal – Santos ist damit für die Copa Libertadores, der südamerikanischen Champions League, qualifiziert. 2010 verzichtet der brasilianischen Nationaltrainer Carlos Dunga auf eine Nominierung des Super-Talents für die WM in Südafrika. Doch Neymar muss nicht lange auf sein Debüt warten. Die Selecao schneidet in Südafrika enttäuschend ab und scheitert bereits im Viertelfinale am späteren Finalisten Holland. Dunga muss als Nationaltrainer seinen Hut nehmen, Nachfolger wird Mano Menezes. Dieser setzt auf junge Spieler, allen voran Neymar, der im Freundschaftsspiel gegen die USA erstmalig für die Selecao aufläuft und auch gleich eine Hütte erzielt.

2011 erzielt Neymar in 13 Copa-Spielen starke sechs Tore, glänzt als Vorlagengeber und begeistert mit seinen irren Dribblings – am Saisonende dann der Triumph: Neymar und der FC Santos gewinnen die Copa Libertadores im Finale gegen CA Penarol aus Uruguay. Nach einem 0:0 im Hinspiel öffnet der Youngster selbst die Tür zum Titelgewinn. In der 47. Spielminute erzielt er das 1:0 für Santos, das mit 2:1 gewinnt.

Neymar ist in Brasilien spätestens jetzt ein Superstar und auch die europäischen Top-Klubs haben längste ein Auge auf das spielstarke Talent geworfen. Immer wieder gibt es Gerüchte um einen Neymar-Wechsel zu Real Madrid oder dem FC Barcelona.