CL-Finale: Kampf der Giganten Thomas Müller gegen Robert Lewandowski

Thomas Müller vs. Robert Lewandowski – das Duell der Giganten.

Thomas Müller gegen Robert Lewandowski – der eine schoss den FC Barcelona ab, der andere Real Madrid. Doch nicht nur deshalb ruhen im Champions League Finale auf den beiden Topstars vom FC Bayern und Borussia Dortmund die größten Hoffnungen.

Ohne Didier Drogba hätte der FC Chelsea 2012 niemals die "Königsklasse" gewonnen. Und ohne Lionel Messi hätte Barça 2009 und 2011 nicht ­triumphiert. Und der letzte deutsche CL-Sieg (Bayern 2001) wäre ohne Oliver Kahn undenkbar gewesen. Um ein CL-Finale zu ­gewinnen, braucht es einfach einen echten "Killer".

Müller liebt große Spiele: Beide deutschen Finalisten haben so einen "Mister Big Point". Bayerns Offensiv-Allzweckwaffe Thomas Müller (23) hatte 2011/12 nicht gerade sein ­bestes Jahr. Aber als es im CL-Finale gegen ­Chelsea drauf ankam, war er es, der kurz vor Schluss zum 1:0 traf. Hätte Drogba nicht noch ausgeglichen, wäre Müller schon ­unsterblich. Doch nach seinen drei Toren im Halbfinale gegen Barça ist er nun erneut auf dem Weg, es zu werden …

Bayern-Killer "Lewa": Aber Vorsicht, ­Bayern: Auch der BVB hat so einen Spezialisten. Robert ­Lewandowski (24) ebnete mit seinem Viererpack im Halbfinal-Hinspiel gegen Real nicht nur den ­Final-Einzug. Er wurde letzte Saison auch zwei Mal zum Bayern-Schreck, entschied das Pokalfinale (3 Tore beim 5:2) sowie das entscheidende BL-Spiel (1:0). Mit welchen Waffen wollen Müller und Lewa nun das ­Finale in ­London entscheiden? BRAVO SPORT hat die Antwort für euch.

 

Thomas Müllers Trümpfe

d05240e350a73ea67783d20d6b6be6dd

[size:4]Perfekte Übersicht[/size]

Besonders auffällig ist Müller diese CL-Saison durch seine Tore. Aber: Er behält – anders als die meisten Knipser – in jeder Situation auch das Auge für die Mitspieler. In der BL ist er so bester Vorbereiter überhaupt! In Liga und CL gingen seit 2011/12 insgesamt 29 (!) Assists auf sein Konto!

[size:4]Experte für wichtige Tore[/size]

Müller macht nicht nur viele, sondern auch wichtige Tore! Gerade in der CL waren

seine "Buden" Gold wert (siehe Kasten). "Er steigert sich mit der Bedeutung des Spiels", schwärmt Jupp Heynckes. So traf Müller schon 2012 im Finale. Der BVB ist gewarnt!

* berücksichtigt sind Offensivspieler
* berücksichtigt sind Offensivspieler

[size:4]Raumöffner[/size]

Müller ist fleißigster Offensivmann (Kasten)! Mit plötzlichen, kraftraubenden Richtungswechseln (mit und ohne Ball) reißt er die Abwehr auseinander, schafft Räume für die Mitspieler. Gefährlich für den BVB.

 

Robert Lewandowskis Trümpfe

2382ed94d33226a4c2ca05ab3fc4e6d8

[size:4]Eingebaute Torgarantie[/size]

Lewandowski-Chancen bedeuten fast immer auch Tore. Der Pole hat die beste Chancenverwertung aller (!) Spieler in der CL (siehe Tabelle). Im Halbfinale gegen Real Madrid saßen alle vier Großchancen des BVB-Stars. Die gefährlichste Final-Waffe der Dortmunder!

a06f9e81cbf5b215084bb38475e0e22a

[size:4]Ballmagnet[/size]

Das ist Gold wert: Lewandowski dient den Mitspielern in jeder Sekunde als Anspielstation, sichert die Bälle perfekt ab. Besonders in Drucksituationen – wie wohl im Finale – eine mega-wichtige Entlastung für den BVB. Und eine Belastung für die Bayern!

[size:4]Zweikampf-Monster[/size]

Der fleißigste CL-Zweikämpfer (siehe Kasten) bearbeitet immer gleich mehrere Abwehrspieler. Und wie gegen Malaga (Foto) oder Madrid: Er lässt sich auch von Dauer-Fouls nicht entnerven.

Wer entscheidet das Champions League-Finale? Einer der beiden? Oder jemand anderes?|