CL-Check: Dortmund fast sicher weiter und United vor der Blamage

Sturmstar Hulk wird heute Abend noch einmal alles versuchen...

Heute Abend ist es Zeit für die nächsten Achtelfinal-Rückspiele in der Champions League. Borrussia Dortmund kann gegen Zenit St. Petersburg den Sack zumachen und Manchester United droht gegen Olympiakos Piräus eine Blamage. Wie die Chancen der Teams heute Abend so stehen, erfahrt ihr hier in unserem großen CL-Check.

 

Dortmund fast sicher weiter gegen Zenit...

Borussia Dortmund steht nach dem Hinspiel schon mit einem Bein im Viertelfinale. Mit 4:2 gewann der BVB das Hinspiel in St. Petersburg. Einen Vorsprung von vier Auswärtstoren hat noch nie ein Team in der Champions League verspielt. Für St. Petersburg kann es also nur noch darum gehen, sich mit einer starken Leistung aus der Cl zu verabschieden.

Trotzdem muss das Spiel im Signal Iduna Park erst einmal gespielt werden. Die Borussia sollte trotz des beruhigenden Vorsprungs hoch konzentriert an die Aufgabe gegen Zenit gehen. Denn immerhin reden wir hier vom russischen Meister 2012. Zenit darf also nicht unterschätzt werden.

 

Manchester United vor der Blamage...

659e196fd0c8d3c7ad98a46155b1fadc

Eigentlich war Manchester United nach der Auslosung der Achtelfinals der Glückspilz. Mit Olympiakos Piräus hatten sie das vermeintlich leichteste Los gezogen. Aber der griechische Meister spielte im Hinspiel nicht mit und knallte United mega überraschend mit 0:2 ab. Die Manchester-Stars um Rooney und van Persie waren dabei so gar nicht im Spiel.

Jetzt muss United eine Reaktion zeigen. Nach dieser bislang so schlechten Saison auch in der Liga kann wohl nur noch ein gutes Abschneiden in der Champions League den Arbeitsplatz von ManU-Trainer David Moyes retten. Aber im Old Trafford sind schon so manche Wunder geschehen. Für Manchester ist mit einer guten Leistung also noch alles drin.