CL-Auslosung: Mögliche Gegner Champions League Auf wen können die deutschen Klubs treffen?

Javi Garcia verfolgt Robert Lewandowski. In der letzten CL-Saison traf der BVB auf ManCity.

Am Montag um 12.00 Uhr findet in der Zentrale der Europäischen Fußball-Union (UEFA) im schweizerischen Nyon die Champions League Auslosung für das Achtelfinale statt. Mit Bayern München, Borussia Dortmund, Bayer Leverkusen und Schalke 04 sind gleich vier deutsche Klubs dabei. Wir stellen euch die möglichen Gegner vor.

Deutsche Duelle sind im Achtelfinale der Königsklasse nicht möglich. Die qualifizierten Teams können weder auf eine Mannschaft aus ihrer Liga noch auf eine aus der Vorrundengruppe treffen.

Der ehemalige portugiesische Weltstar Luis Figo wird die Auslosung vornehmen. Bayern und Dortmund werden als Vorrundensieger einem Gruppenzweiten zugelost. Mannschaften wie Arsenal, AC Mailand oder ManCity sind aber sicherlich keine leichten Gegner. Auf Leverkusen und Schalke warten die ganz großen Namen. Bayer-Sportchef Rudi Völler schreckt aber auch nicht vor den Stars Ronaldo, Messi oder Ibrahimovic zurück: "Wir freuen uns auf alles, das wird ein tolles Erlebnis."

Die Gruppenzweiten haben in den Hinspielen am 18./19. Februar bzw. 25./26. Heimrecht, die Gruppenersten in den Rückspielen am 11./12. sowie 18./19. März.

 

Das sind die möglichen Gegner im Achtelfinale

Bayern München: FC Arsenal, Galatasaray Istanbul, AC Mailand, Olympiakos Piräus, Zenit St. Petersburg

Borussia Dortmund: Manchester City, Galatasaray Istanbul, AC Mailand, Olympiakos Piräus, Zenit St. Petersburg

Bayer Leverkusen: Real Madrid, FC Barcelona, Atlético Madrid, FC Chelsea, Paris St. Germain

Schalke 04: Real Madrid, FC Barcelona, Atlético Madrid, Manchester United, Paris St. Germain