Casillas hat die Schnauze voll Abschied von Real?

Gerüchten zufolge plant Iker Casillas seinem Klub Real Madrid im Sommer den Rücken zu kehren. Offenbar denkt der 32-Jährige über einen Transfer in die Premier League voll, denn: San Iker hat bei Real lang genug die zweite Geige gespielt.

Iker Casillas hat die Schnauze voll von der Ersatzbank!
Iker Casillas hat die Schnauze voll von der Ersatzbank!

Irgendwann reißt auch einem Heiligen einmal der Geduldsfaden! San Iker (dt. Der heilige Iker), wie Reals Torwart Iker Casillas von seinen Fans genannt wird, hat die Schnauze voll! Der 32-Jährige möchte Real Madrid offenbar im Sommer den Rücken kehren. Das berichtet zumindest die spanische Sportzeitung As.

Der fünffache Welttorhüter des Jahres hat keine Lust mehr, in Madrid nur eine Nebenrolle zu spielen. Nachdem Ex-Coach Jose Mourinho, der mit Casillas alles andere als ein gutes Verhältnis pflegte, San Iker aus dem Tor auf die königliche Ersatzbank verbannte, gab es öffentlich kein Wort der Kritik. Der Spanier dürfte zwar mächtig angefressen gewesen sein, handelte aber wie ein Profi.

Doch irgendwann ist es eben auch bei einem absoluten Profi der Punkt erreicht, an dem der Geduldsfaden reißt. Denn: Auch Reals neuer Coach Carlo Ancelotti hat für Casillas bei Liga-Spielen nur einen Platz auf der Ersatzbank. Die ehemalige Nummer Eins darf zwar noch in der Champions League und im Pokal ran, in der Primera Division aber muss er das Feld für Keeper Diego Lopez räumen.

Sollte er in der Rückrunde nicht wieder als unumstrittenen Nummer Eins bei Real werde, so möchte Casillas dem Verein den Rücken kehren. Der Spanier hat zwei bei den Königlichen noch einen Vertrag bis 2017, doch die Ablösesumme für den Top-Torwart dürfte so mancher europäischer Klub aus der Portokasse blechen. Interesse sollen laut As bereits ManCity und Arsenal gezeigt haben. Bereits vor einem guten Monat, wurden Gerüchte laut, die Iker Casillas mit Manchester City in Verbindung brachten.