Calhanoglu: Kontakt mit Gala tasaray Verhandlungen

Der Hamburger Hakan Calhanoglu wird von vielen Top-Klubs umworben.

Neuigkeiten im Fall Hakan Calhanoglu: Der Shootingstar des Hamburger SV ist derzeit in Istanbul und bestätigt Verhandlungen mit Galatasaray. Verlässt der Ex-Karlsruher den HSV im Winter schon wieder?

"Es ist richtig, dass Roberto Mancini mich will. Und ich hoffe, dass ich eines Tages mit ihm arbeiten kann, weil er ein großer Trainer ist. Es gibt Gespräche, mein Berater steht in Kontakt zu Galatasaray", sagte Calhanoglu im türkischen Fernsehen! Nach dem Interesse aus England scheint jetzt Calhanoglus Lieblingsverein die besten Chancen auf eine Verpflichtung des 19-jährigen [search:freistoß]Freistoß[/search]-Spezialisten zu haben.

"Mein Herz schlägt gelb-rot (Vereinsfarben von Galatasaray). Ich könnte auch nicht für Besiktas oder Fenerbahce spielen", stellte der Mittelfeldspieler klar. Zu der Konkurrenz-Situation beim CL-Achtelfinalisten sagte Calhanoglu: "Wenn ich wechsle, will ich in der Startelf spielen. Das wird ein wichtiger Faktor in meiner Entscheidung. Vor großen Namen hat er dabei keine Angst: "Wenn ich zu Galatasaray kommen sollte, weiß ich, dass ich in den Konkurrenzkampf mit Wesley Sneijder treten kann."

In Hamburg hat Calhanoglu noch Vertrag bis 2016. Am Freitag hat der HSV ihm ein neues Angebot bis 2018 vorgelegt. Ob der türkische Nationalspieler dieses annimmt, bleibt aber abzuwarten. Denn neben "Gala" sind auch die englischen Spitzenvereine Manchester City, FC Arsenal, FC Liverpool und FC Chelsea an Calhanoglu interessiert.