BVB und S04 starten in die CL

Abschlusstraining im San Paolo Stadion: Beim Spiel gegen den SSC Neapel erwartet den BVB eine andere Kulisse.

Nach dem souveränen Auftakt-Sieg des FC Bayern gegen ZSKA Moskau und Bayer Leverkusens 2:4-Pleite bei Manchester United starten heute Abend mit Schalke 04 und Borussia Dortmund die anderen deutschen Teams in die CL-Saison und das mit unterschiedlichen Aufgaben. Denn Schalke geht vor heimischer Kulisse gegen Steaua Bukarest als klarer Favorit in die Partie. Den BVB erwartet mit dem SSC Neapel ein anderes Kaliber und besonders die Kulisse im Hexenkessel San Paolo erfüllt die Dortmunder mit Respekt.

Dortmund steht in Neapel nach dem perfekten Saisonstart in der Bundesliga zum ersten Mal so richtig auf dem Prüfstand. Für Jürgen Klopp hat der Start in der Liga mit fünf Siegen aus fünf Spielen allerdings null Bedeutung für das Neapel-Spiel: "Es fühlt sich besser an mit ein paar Erfolgserlebnissen. Das hat aber mit diesem Champions League Spiel überhaupt nichts zu tun. Da wird richtig Alarm sein", sagte der BVB-Coach, der auch von "großem Respekt" vor Neapel redete.

Der BVB kann personell nicht aus dem Vollen schöpfen. Mit Sebastian Kehl und Ilkay Gündogan fehlen zwei wichtige Jungs in der Mittelfeld-Zentrale, außerdem ist Verteidiger Sokratis fraglich für das Match. Auf der Doppelsechs wird wie zuletzt das bärenstarke Duo Sven Bender/Nuri Sahin zum Einsatz kommen. Das einzige Problem für Kloppo ist, dass er keinen Ersatz für die beiden mehr hat – Vorsicht ist angesagt. Wieder einsatzbereit nach Verletzung ist Jakub Blaszczykowski. Ob Jürgen Klopp für "Kuba" den zuletzt megastarken Aubameyang rausnimmt?

Fazit: Neapel ist brandgefährlich und wird vor der krassen Kulisse im eigenen Stadion voll auf Sieg gehen. Die Süditaliener, die unter dem neuen Coach Rafael Benitez zum ersten Mal seit 23 von der Spitze der Tabelle in der Serie A grüßen, haben keine Verletzten oder Gesperrten und mit Gonzalo Higuian und José Callejon ein mega-starkes Sturmduo am Start. Sowohl sportlich als auch in Sachen Stimmung: Den BVB erwartet in Neapel ein "heißer Tanz".

Facts: - Dortmund und Neapel treffen nicht nur zum ersten Mal in der CL aufeinander, sondern zum ersten Mal überhaupt

- Durchschnittlicher Marktwert (Dortmund/Neapel) 11 Mio. Euro/9,5 Mio. Euro

- Gesamtmarktwert Kader (Dortmund/Neapel): 288 Mio. Euro/226 Mio. Euro

- Nationale Meisterschaften und Pokalsiege (Dortmund/Neapel): 11/6

- Champions League Titel (Dortmund/Neapel): 1/0

- UEFA Cup/Euro League Titel (Dortmund/Neapel): 1/1

 

Schalke empfängt Bukarest: Sieg ist Pflicht

Schalke hat nach dem miesen Saisonstart die Quali für die CL-Gruppenphase gegen Saloniki knapp gepackt und wirkt nach den letzten zwei BL-Partien (2:0 gegen Leverkusen und 1:0 gegen Mainz) sicherer. Besonders der neue S04-Star Kevin-Prince Boateng verhalf dem Team zu mehr Stabilität. Mit Steaua Bukarest kommt zum CL-Auftakt ein Gegner der Klasse "machbar" in die Schalke-Arena.

Manager Horst Heldt gibt die Richtung vor: "Das Spiel wollen und müssen wir gewinnen, um die Gruppenphase zu überstehen." Für Schalke zählt gegen die Rumänen nur ein Sieg. Trainer Jens Keller kann gegen Bukarest die zuletzt erfolgreiche Truppe fast 1:1 aufstellen. Nur Mittelfeld-Mann Jermaine Jones fehlt nach seiner Gelb-Roten Karte gegen Saloniki.

Goalgetter Adam Szalai ist zwar angeschlagen, wird aber spielen können und vor allen Dingen wollen, denn: Für den Ungarn kann es heute Abend die CL-Premiere werden. Davon hat er schon als Kind geträumt: "Ich bin zu Schalke gewechselt, um mit dem Team diese tollen Abende erleben zu dürfen. Das ist eine große Ehre für mich und ich fiebere der Partie seit geraumer Zeit entgegen. Dieser Abend wird ein Highlight in meiner bisherigen Laufbahn", sagte Szalai auf der Website des Klubs.

Fazit: Schalke wirkt stabil und selbstbewusst. Wenn das Team die zuletzt guten Leistungen bestätigen kann, sollte mit den eigenen Fans im Rücken ein Sieg gegen Bukarest rausspringen. Die größte Gefahr für S04 wäre es wohl, den Gegner zu unterschätzen, denn das haben schon viele bereut. Im Normalfall sollten die Königsblauen diese erste Hürde aber nehmen können.

Facts: - Schalke und Steaua Bukarest treffen zum dritten Mal in der CL aufeinander. Bereits 2011/12 waren beide Teams in einer CL-Gruppe. Damals gab es einen Schalker Sieg und ein Unentschieden.

- Durchschnittlicher Marktwert (Schalke/Bukarest): 6,8 Mio. Euro/1,4 Mio. Euro

- Gesamtmarktwert Kader (Schalke/Bukarest): 182 Mio. Euro/41,5 Mio. Euro

- Nationale Meisterschaften und Pokalsiege (Schalke/Bukarest): 12/45

- Champions League Titel (Schalke/Bukarest): 0/1

- UEFA Cup/Euro League Titel (Schalke/Bukarest): 1/0