BVB-Serie gerissen

cb03984a373ee3bbc7eeb685b178a152

Uralt-Rekord futsch: Nach 31 Spielen ohne Niederlage verliert der BVB nach einem spannenden Spiel in Hamburg!

Schelchte Miene beim Double-Sieger Borussia Dortmund: Ihre Superserie mit 31 Bundesliga-Partien in Folge ohne Niederlage ist am vierten Spieltag gerissen. Gegen den Hamburger SV haben sie am Samstag in einer packenden Partie mit 3:2 verloren. Das Verflixte daran: Ausgerechnet der HSV hält den Uralt-Rekord seit Anfang der 80er mit 36 ungeschlagenen Spielen.

Neben der verlorenen Chance auf den Rekord erleidet der BVB damit den ersten Rückschlag im Kampf um die Titelverteidigung. Der FC Bayern ist mit seinem vierten Saison-Sieg bereits auf fünf Punkte Vorsprung davon geklettert. Will Coach Klopp mit seiner Mannschaft tatsächlich zum dritten Mal in Folge die Meisterschale feiern, dürfen die Jungs kaum noch Punkte liegen lassen. Der Deutsche Rekordmeister ist in Top-Form!

 

HSV mit schneller Führung

Bereits zwei Minuten nach Anpfiff führte der erste gefährliche Angriff der Hanseaten zum Treffer. Nach einer präzisen Flanke von HSV-Messias Rafael van der Vaart war der Südkoreaner Heung Min Son per Kopfball erfolgreich.

In der zweiten Halbzeit ging es wieder ganz schnell: Nach 22 Sekunden landet erzielt Ivan Perisic den Anschlusstreffer zum 1:1. Danach wurd es hektisch: Ivo Ilicevic (55.) erneut Son (58.) brachten die Gastgeber wieder auf 3-Punkte-Kurs, ehe Perisic (60.) verkürzen konnte. Trotz vieler gefährlicher Chancen und etwa 70 Prozent Ballbesitz endete die Partie mit 3:2. Hamburg freut sich über seine ersten Punkte in dieser Saison!

Rene Adler und Doppel-Torschütze Son überzeugten in Hamburg!