BVB jagt Holtby und Volland Dortmund anstatt Schalke?

Ein Ex-Schalker in Dortmund? Lewis Holtby könnte den BVB verstärken.

Noch drei Tage ist der Transfermarkt offen. Nachdem Kreuzbandriss von Jakub Blaszczykowski sieht es so aus als würde der BVB noch einen Spieler im Winter dazuholen. Heißeste Kandidaten sind Lewis Holtby, an dem auch der FC Schalke interessiert ist, und Hoffenheims Kevin Volland.

Derby auf dem Transfermarkt! Seit Beginn des Jahres wird spekuliert, ob Schalke Lewis Holtby zurückholt. Da alles auf einen Abgang im Sommer von Julian Draxler hindeutet, wäre der Tottenham-Spieler eine sinnvolle Verstärkung. Angeblich steigt jetzt aber auch der BVB in den Holtby-Poker ein. Die Verletzung von "Kuba" zwingt Klopp & Co. sich nach Alternativen umzusehen. Dazu Hans-Joachim Watzke: "Wir diskutieren aktuell, ob wir doch nochmal auf dem Transfermarkt aktiv werden."

Holtby kann im Mittelfeld flexibel eingesetzt werden. Alerdings kommt er bei Tottenham nicht richtig zum Zug. Ein Wechsel würde also für beide Seiten Sinn machen. Die "Spurs" planen mit rund 6 Mio. Euro Ablöse, ein Leihgeschäft wäre die Alternative.

 

Kommt Volland schon im Winter?

Schon länger wird über einen Sommer-Transfer von Kevin Volland gesprochen. Jetzt könnte er schon im Winter ein Thema werden. Denn BVB-Boss Watzke sagt: "Es wird bei uns sicher keine Panik-Käufe geben! Ein Neuzugang muss Sinn machen und auch auf Sicht passen. Das wäre bei Volland der Fall. Der Hoffenheimer könnte zunächst Blaszczykowski auf dem rechten Flügel ersetzen. Später dann, wenn Robert Lewandowski nach München abwandert, könnte er noch offensiver, vielleicht auch im Zentrum agieren. Ob Hoffenheim ihn aber schon im Winter ziehen lässt, ist sehr fraglich.

Der perfekte Ersatz für Lewandowski wäre allerings Mario Mandzukic. Auch hier rechnet sich Dortmund insgeheim noch Chancen aus.