BVB: 17 Millionen für De Bruyne?

De Bruyne zum BVB? Die Dortmunder bieten Chelsea 17 Millionen für den Belgier.

Platzt der geplante Wechsel von Kevin De Bruyne zu Bayer Leverkusen? Wie die "Rheinische Post" berichtet, soll Borussia Dortmund De Bruynes Stammverein Chelsea London ein Angebot für den belgischen Youngster gemacht haben und bereit sein, 17 Millionen Euro für die Dienste des Offensiv-Mannes hinzublättern.

Kevin De Bruyne wird nächste Saison nicht mehr bei Werder Bremen spielen. Der Youngster soll nach Wunsch seines Stamm-Klubs FC Chelsea international spielen und Erfahrungen sammeln – diese Möglichkeit besteht bei Werder nicht. Doch wo spielt der belgische Nationalspieler in Zukunft? Neben der Option auf eine Chelsea-Rückkehr wurden zuletzt Leverkusen und Schalke als Interessenten für De Bruyne gehandelt und nun scheint auch Borussia Dortmund in das Rennen um den Youngster eingestiegen zu sein und zwar mit einem 17-Millionen-Angebot an den FC Chelsea. Dies berichtet die "Rheinische Post".

Zuvor galt es als wahrscheinlich, dass der FC Chelsea einen Deal mit Bayer Leverkusen machen würde. Die Londoner wollten De Bruyne erneut verleihen, dieses mal an Leverkusen, und im Gegenzug Bayer-Stürmer André Schürrle an die Stamford Bridge locken. Chelsea, das bereits im vergangenen Sommer versucht hatte, Schürrle zu verpflichten will den deutschen Nationalspieler unbedingt und könnte seinen "Juwel" De Bruyne in Leverkusen höchstwahrscheinlich mit Champions-League-Aussichten "zwischenparken".

Doch jetzt funkt der BVB dazwischen. Der CL-Halbfinalist soll Chelsea laut "Rheinischer Post" ein unterschriftsreifes Angebot über 17 Millionen Tacken vorgelegt haben. Bisher hieß es von Seiten der "Blues" stets, dass De Bruyne nicht verkauft, sondern nur verliehen werden soll. Deswegen auch der Deal mit Schürrle und Bayer. Doch selbst für die von Roman Abramowitsch "gesponsorten" Londoner dürfte das Angebot und die Kohle aus Dortmund zumindest verlockend sein. Knickt Chelsea ein und verkauft de Bruyne? Das hängt wohl sehr davon ab, wie es um die Bereitschaft von Bayer Leverkusen, Schürrle zu den "Blues" ziehen zu lassen, bestellt ist.

 

Bereitet Dortmund den Götze-Abgang vor?

Dortmunds Angebot soll bereits in London vorliegen – möglicherweise ein Zeichen dafür, dass der BVB die Sache schnell "durchziehen" will. Aber warum? Steht Super-Spielmacher Mario Götze möglicherweise vor dem Absprung beim BVB? Zuletzt soll Götzes Berater sich mit Vereinsverantwortlichen von Manchester City getroffen und auch die Meldungen über ein heftiges Interesse von Arsenal-Coach Arsene Wenger am Dortmunder "Wunder-Spieler" wiederholen sich regelmäßig.

 

Mehr zum Thema in BRAVO Sport Ausgabe 09/2013

89f406955e128fd99246b9cc57449f58

Alle wollen Lewandowski und Co.

Jagd auf BVB-Stars

Durch bärenstarke Auftritte in Liga und Champions League stehen Dortmunds Top-Stars bei Barca, Real und Co. auf dem Zettel. Droht jetzt der große Ausverkauf?

Denn: Barca, Real, Chelsea, Manchester United und andere Top-Klubs wollen die BVB-Stars! Was wird aus Götze, Gündogan, Reus, Hummels und Lewandowski? Lest die brandheiße BVB-Story in der aktuellen Ausgabe von BRAVO Sport!!!