Brazuca - Hightech pur

Das neue Spielgerät der WM 2014 - kann die Nationalelf mit diesem Ball endlich den Titel holen?

BRAVO SPORT hat den offiziellen Spielball der WM 2014 mal genauer unter die Lupe genommen. Wir erklären euch die Besonderheiten des "Brazuca".

Wie zu jedem großen Turnier entwickelte Adidas auch für die Weltmeisterschaft 2014 in Brasilien einen neuen Ball! Der Name des Spielgeräts wurde durch eine Abstimmung, an der über eine Millionen Fußball-Fans in ganz Brasilien teilnahmen, bestimmt - "Brazuca". Das heißt übersetzt so viel wie "Emotionen, Stolz und Herzlichkeit".

Schaut euch hier den lustigen Clip an, in dem die deutschen Nationalspieler versuchen den Namen auszusprechen!

 

Die Besonderheiten

Die Außenhaut des "Brazuca" besteht aus nur sechs exakt gleich geformten Einzelteilen, die miteinander verklebt sind. Normalerweise besteht ein Ball aus 12, 16 oder sogar 32 Einzelstücken! Die Farben und das Design des Spielgeräts stehen einerseits für die traditionellen bunten Wunsch-Armbänder, die man in Brasilien gerne trägt und zum anderen für die Stimmung und den Spaß, der in Brasilien mit Fußball in Verbindung gebracht wird.

BRAVO SPORT hat den neuen Brazuca bereits getestet. Hier gehts zum Video!

 

Krasser Test-Marathon

Noch nie wurde ein Fußball mehr getestet als der "Brazuca". Insgesamt wurde er über zweieinhalb Jahre in zehn verschiedenen Ländern auf drei unterschiedlichen Kontinenten von über 600 Spielern getestet - krass! Auch Schleudergänge in Waschmaschinen musste der Brazuca aushalten, um seine Regentauglichkeit zu prüfen. Laut Adidas nimmt der Brazuca so gut wie kein Wasser auf und besitzt im Gegensatz zu seinem Vorgänger Jabulani (der Spielball der WM 2010 in Südafrika) stabilere Flugeigenschaften.

 

So wird der Brazuca hergestellt:

 

BRAVO Sport WM-Countdown

Stadien, Teams, Trophäen, Geschichte!!! In unserer neuen Serie "WM-Countdown" erfahrt ihr ALLES rund um das größte Fußball-Turnier der Welt. Klickt euch rein in den BRAVO Sport WM-Countdown!!!