Brasilien steht im Finale Confed-Cup

Paulinho (li.) und Fred erzielten die beiden Treffer für die "Seleção" (deutsch: Auswahl).

Im südamerikanischen Halbfinale siegte Brasilien gegen Uruguay mit 2:1. Durch das späte Tor von Paulinho träumt Brasilien vom dritten Triumph nacheinander beim Confed-Cup. Der Gegner im Finale wird zwischen Spanien und Italien ermittelt.

Die ersten 30 Minuten der Partie waren von vielen Fehlpässen und wenigen Torchancen geprägt. Mit einer Ausnahme: Nach einem Foul von David Luiz an Uruguay-Kapitän Lugano, pfiff der Schiedsrichter Elfmeter. Diego Forlan - der Altstar der "Urus" - trat an, doch Julio Cesar im Tor der Brasilianer hielt überragend.

Erst in der 41. Minute wurde der Gastgeber so richtig gefährlich. Nach einem tollen Pass von Paulinho auf Neymar konnte Keeper Muslera den Ball nur noch ablenken. Und dort wartete Fred, der nur noch einschieben musste.

Den Seitenwechsel hatten die Brasilianer so richtig verpennt. Nach Fehlern von David Luiz und Thiago Silva schob Edinson Cavani (48.) locker zum Ausgleich ein. Nach zehnminütiger Erholungsphase erhöhte die "Seleção das Tempo. Gute Chancen von Hulk (57.), Fred (68.) und Neymar (69.) brachten aber nichts Zählbares ein. Auch wenn Uruguay müde wurde, blieben sie vor allem durch Cavani (79.) gefährlich.

In der 86. Minute fiel dann der entscheidene Treffer: Nach einem Eckball von Neymar köpfte Paulinho freistehend zum entscheidenen 2:1 ein. Uruguay konnte nun nichts mehr dagegen setzen und spielt wie bei der WM 2010 nur im kleinen Finale um Platz 3. Der Finalgegner Brasiliens wird heute zwischen Spanien und Italien ermittelt.

Neymar und Marcelo feiern den Einzug ins Finale vor heimischer Kulisse.
Neymar und Marcelo feiern den Einzug ins Finale vor heimischer Kulisse.