"Bin besser, wenn ich oft spiele" Lionel Messi FC Barcelona

Lionel Messi im Interview mit Barca TV

Lionel Messi hat in einem Interview über die Spiele seines Teams FC Barcelona gegen Real Madrid und dem AC Mailand gesprochen. Und darüber, dass er gerne viel spielt und das für seinen Körper auch besser wäre, als zu pausieren. Mehr lest ihr hier.

"Mein Körper fühlt sich besser an, wenn ich häufiger spiele", sagt Lionel Messi im Interview mit "Barca TV". "Ich mag Pausen und Rotation nicht so gerne. Mir ist es lieber viele Spiele zu machen und einen hohen Rhythmus zu behalten", sagt der Megastar. "Ich bin seit Jahren daran gewöhnt und es fühlt sich einfach besser an, wenn ich nicht pausiere." In der Liga spielte Messi bisher in allen 25 Spielen. Er wurde nur ein einziges Mal eingewechselt (gegen Getafe in der 58. Minute). Sonst spielte er jede Partie über volle 90 Minuten, insgesamt hat er in dieser Saison bereits 41 Mal gespielt (50 Tore). Über die kommenden K.O.-Spiele gegen Real Madrid im Pokal (Hinspiel 1:1) und den AC Milan in der Champions League (Hinspiel 0:2) spricht Messi ebenfalls.

"Wir müssen gegen Real auf Sieg spielen. Alles andere ist vor unseren eigenen Fans gar nicht möglich", sagt "Leo". "Wir müssen unser Bestes geben und in Topform sein, sonst kommen wir nicht weiter." Außerdem erklärt er, dass ihm das ganze Theater um das Hinspiel nicht berührt. Messi hatte nach der Partie offenbar eine Auseinandersetzung mit Real-Verteidiger Alvaro Arbeloa. "Mir ist egal, was da alles geredet und geschrieben wird", sagt Messi. "Das einzige, woran ich im Moment denke, ist mit der Mannschaft eine gute Performance hinzulegen. Und natürlich das Finale zu erreichen. Was andere Leute erzählen ist mir völlig egal."

 

"Wir haben es gegen Milan selbst in der Hand"

Auch die Hinspiel-Niederlage gegen den AC Mailand in der Champions League lässt "La Pulga" (der Floh) völlig unbeeindruckt. "Wir dürfen uns nicht verrückt machen lassen", sagt er ganz nüchtern. Die Leistungen in diesem Spiel und in der ersten Halbzeit gegen den FC Sevilla am Wochenende ließen zu wünschen übrig. Besonders für das Rückspiel gegen Milan am 12. März muss sich Barca steigern. "Wir müssen uns zusammenreißen und komzentrieren, denn jetzt stehen die entscheidenden Spiele an", sagt Messi. "Wir haben es aber selbst in der Hand Milan zu besiegen. Noch ist nichts entschieden."

Wie schätzt ihr die Chancen von Barca aufs Weiterkommen in der Champions League ein?

 

Das Messi-Interview im Original (Spanisch)