Bendtner fliegt aus Nationalteam

Nicklas Bendtner im Nationaltrikot: Der Stürmer ist für ein halbes Jahr im dänischen Nationalteam gesperrt worden.

Die Suff-Fahrt durch die dänische Hauptstadt Kopenhagen war ein Aussetzer zu viel: Juve-Stürmer Nicklas Bendtner ist vom dänischen Fußballverband aus der Nationalmannschaft geworfen worden. Bendtner, der mit seinen Eskapaden schon häufiger für Schlagzeilen sorgte, wird mit einer halbjährigen Sperre belegt – die Tür in die Nationalmannschaft ist für den Stürmer also nicht für immer zu.

Bendtner war in der dänischen Hauptstadt angetrunken mit dem Auto unterwegs, fuhr erst auf die Gegenfahrbahn und wurde schließlich von der Polizei gestoppt. Das Ergebnis des Alkoholtest: 1,5 Promille Blutalkohol beim Juve-Stürmer. Bereits im vergangenen Jahr musste Bendtner wegen zu schnellem Fahrens den Führerschein für zwei Monate abgeben. Nun die Suff-Fahrt durch Kopenhagen. Der dänische Fußballverband reagierte direkt und belegte den Skandal-Stürmer mit einer halbjährigen Sperre im Nationalteam.

"Die DBU akzeptiert die Privatsphäre eines jeden Spielers, hat aber gleichfalls Regeln und Erwartungen an jedes Teammitglied in der Öffentlichkeit", teilte der Verband mit. Weiter heißt es: "Es ist die Politik der DBU, einen Spieler nicht zu nominieren, wenn er eine Haftstrafe erwarten könnte." Eine Haftstrafe droht dem Verkehrsünder Bendtner im schlimmsten Fall tatsächlich.

 

Drei Jahre Fahrverbot für Bendtner

Ein Gericht in Kopenhagen verdonnerte Bendtner zu einem Fahrverbot von krassen drei Jahren. Dazu gibt es für den Fußball-Star eine saftige Geldstrafe: ca. 113.000 Tacken muss Bendtner als Strafe zahlen. Der "Sünder" selber gibt sich einsichtig: "Es ist nicht in Ordnung, alkoholisiert Auto zu fahren. Ich übernehme die volle Verantwortung", twitterte Bendtner nach dem Vorfall.

Bendtners Entschuldigungs-Tweet.
Bendtners Entschuldigungs-Tweet.

Bendtner fliegt aus der Nationalmannschaft!!! Die Skandale um den Juve-Stürmer hören nicht auf. Was meint ihr zu dem Thema?