Belgiens Matchwinner

Sie brachten den Sieg gegen die USA: Kevin de Bruyne und Romelu Lukaku

Sie waren die Stars beim Achtelfinalsieg Belgiens gegen die USA: Kevin de Bruyne und Romelu Lukaku. Vor allem durch Lukaku kam frischer Wind ins Spiel. Der 21-Jährige bereitete das erste Tor durch de Bruyne vor und machte später eine Bude selbst. Bei Chelsea noch abgeschoben sind die beiden in der Nationalmannschaft die großen Stars!

Beim ersten WM-Spiel gegen Algerien wurde Kevin de Bruyne zum Man of the Match gewählt – und das ohne eine eigene Bude gemacht zu haben – was bei dieser WM meist das Kriterium für eine Nominerung zum Mann des Spiels war. Nach einem guten Auftritt gegen Russland wurde der Wolfsburger gegen Südkorea schließlich geschont – um zu einem der wichtigsten Spieler in der Achtelfinal-Partie gegen die USA zu werden. Denn dort zeigte sich der 23-Jährige als Mittelmotor, der das Spiel der Belgier immer wieder vorantrieb und den wichtigen Führungstreffer erzielte. Bei Belgien einer der Stars – für Chelsea nicht gut genug: 2012 war de Bruyne zu den Londonern gewechselt, aber zunächst an Genk und dann an Bremen verliehen worden. Als de Bruyne nach einer starken Saison 2012/2013 bei Bremen von Vereinen wie Dortmund und Leverkusen umworben wurde, wollte Chelsea-Coach Jose Mourinho, dass der verliehene Stürmer zu Chelsea zurückkehrt. Dort spielte er aber in der Hinrunde der abgelaufenen Saison so gut wie keine Rolle. Schließlich flüchtete er im Winter in Richtung Wolfsburg.

Ähnlich erging es Romelu Lukaku. Als 18-jähriges Riesentalent kam er 2011 nach Chelsea, konnte sich dort aber nie durchsetzen. Nach einer glücklosen Saison mit wenig Einsatzzeit wurde er zur Saison 2012/2013 zum Ligakonkurrenten Westbromwich Albion verliehen. Im Sommer 2013 kehrte er für kurze Zeit zu Chelsea zurück. So spielte er im August 2013 das Supercup-Finale gegen Bayern, in dem er den entscheidenden Elfmeter versemmelte. Nur wenige Tage später verließ er Chelsea wieder und schloss sich dem FC Everton an. Dort wurde er zum Leistungsträger und erzielte er in 31 Spielen 15 Tore. Auch bei der WM setzte Belgien-Trainer Marc Wilmots zunächst auf Lukaku. Nach zwei schwächeren Spielen musste der 21-Jährige allerdings gegen Südkorea auf der Bank Platz nehmen und wurde auch gegen die USA erst spät eingewechselt – zu Recht! Lukaku belebte das Spiel der Belgier, bereitete das erste Tor vor und netzte dann selbst ein!

 

Die Karriere von Kevin de Bruyne

05b5de7b5d69b808b4e7efb0f77a40d6

Kevin De Bruyne begann mit dem Fußballspielen in seinem Heimatverein, dem KVV Drongen. Bereits mit sieben Jahren wechselte er zum KAA Gent und 2005 schließlich in die Jugendabteilung des KRC Genk. Hier schaffte er 2008 den Sprung aus der A-Jugend in die erste Mannschaft.

Mit Genk wurde De Bruyne 2009 belgischer Pokalsieger und 2011 belgischer Meister. Nach diesem Erfolg wurde das europäische Ausland auf unseren Star des Tages aufmerksam und im Winter 2011 unterzeichnete Kevin dann einen Vertrag beim FC Chelsea. Chelsea verlieh den Nachwuchsspieler allerdings direkt wieder an Bremen. 2013 kehrte De Bruyne dann zurück zu Chelsea, verließ den Verein aber schon im Januar 2014 wieder und wechselte nach Wolfsburg.

In der belgischen Nationalmannschaft durchlief er alle Jugendmannschaften von der U-18 bis zur U-21, bevor er sich 2010 dann das erste mal das Trikot der A-Elf überstreifen durfte. Inzwischen bringt er es auf 25 Länderspiele, in der er sechs Buden machte.

 

De Bruynes Steckbrief

Geburtsdatum: 28.06.1991

Geburtsort: Drongen, Belgien

Alter: 23

Größe: 1,81 Meter

Nationalität: Belgien

Position: Mittelfeld/Angriff

Marktwert: ca. 17 Millionen Euro

 

Die Karriere von Romelu Lukaku

76d00613d5912a623d6de2d7efb0496a

Romelu Lukaku, dessen Eltern aus dem Kongo stammen, begann mit vier Jahren bei Rupel Boom mit dem Fußballspielen. Über die Stationen Wintam, Lierse und Brüssel kam er mit zu Anderlecht. Dort unterschrieb er mit gerade einmal 16 Jahren seinen ersten Profi-Vertrag und wurde schnell Stammspieler. Schon in seiner ersten Saison (2009/2010) machte er 15 Hütten in 25 Spielen und wurde so zum Torschützenkönig in der belgischen Liga. Schon zuvor war er zu Belgiens größtem Sporttalent gewählt worden. Klar, dass ein Verein wie Chelsea auf ihn aufmerksam wurde. So ging es mit gerade einmal 18 Jahren zum Topklub nach London. Nach einem Jahr Westbromwich Albion und wenigen Wochen bei Chelsea folgte Anfang September der Wechsel nach Everton.

Lukaku spielte in Belgiens U-15, U-18 und U-21 Nationalmannschaft und machte im März 2010 mit 16 Jahren sein erstes Spiel in der A-Nationalmannschaft. Sein erstes Tor schoss er bei einem Freundschaftsspiel gegen Russland im November 2010.

 

Lukakus Steckbrief

Geburtsdatum: 13.05.1993

Geburtsort: Antwerpen, Belgien

Alter: 21

Größe: 1,93 Meter

Nationalität: Belgien

Position: Angriff

Marktwert: ca. 25 Millionen Euro