Bayern-Verfolger patzen

Die Dortmunder lassen gegen Düsseldorf zwei wichtige Punkte liegen.

Am nächsten Spieltag trifft der deutsche Meister Borussia Dortmund auf den Tabellenersten Bayern München. Die Generalprobe hat der BVB vermasselt. Mit Schalke und Frankfurt verlieren auch die anderen Verfolger. Bayern und Leverkusen können morgen Big-Points einfahren.

Am Wochenende kommt es zum großen Kräftemessen. Der Meister aus Dortmund spielt beim Tabellenersten in München. Die Generalprobe vor dem Gipfeltreffen hat der BVB vermasselt. Gegen den Aufsteiger aus Düsseldorf kommt Dortmund nicht über ein 1:1 hinaus und verliert weiter Boden auf die Tabellenspitze. Morgen kann der FCB mit einem Sieg beim SC Freiburg seinen Vorsprung auf elf Punkte ausbauen und damit frühzeitig die Herbstmeisterschaft klar machen!

 

Bayern-Verfolger patzen

74894f3a6f0f0290fec3b44c079d13de

Die Dortmunder wirken etwas müde gegen gut organisierte Düsseldorfer. Doch in der 43. Minute bringt Jakub Blaszcykowski seine Borussia mit 1:0 in Führung. Danach verwaltet der Meister und will die drei Punkte locker einfahren. Doch die tief stehende Fortuna merkt, dass in Dortmund was zu holen ist. So sorgt Stefan Reisinger (78.) mit seinem zweiten Saisontreffer für den etwas glücklichen Punktgewinn.

Benedikt Höwedes, Klass-Jan Huntelaar und Julian Draxler verlssen enttäuscht den Platz.
Benedikt Höwedes, Klass-Jan Huntelaar und Julian Draxler verlssen enttäuscht den Platz.

Und auch Schalke und Frankfurt patzen. Der S04 verliert in Hamburg mit 1:3. Nach rasanter, aber ausgeglichener ersten Hälfte, kommt nach dem Seitenwechsel nicht mehr viel von Königsblau. Hamburg, die ohne die verletzten Topscorer Rafael van der Vaart und Heung-Min Son angetreten sind, geht durch Maxi Beister (52.) in Führung. Rudnevs erhöht kurz darauf (65.) auf 2:0. Klaas-Jan Huntelaar kann den Nachschuss seines von Adler parierten Elfmeters zum Anschluss im Tor unterbringen (80.). Doch in der letzten Minute verwandelt Badelj einen fälligen Strafstoß zum 3:1.

5e64b58ec81878123571c5ea45ec283d

Eintracht Frankfurt ist bisher nach den Bayern die stärkste Heimmanschaft der Liga und zu Hause ungeschlagen. Doch beim Derby gegen Mainz 05 fand der Aufsteiger nicht zu seinem gewohnten Spiel. Andreas Ivanschitz erzielt die verdiente Führung für die Gäste (18.), ehe der 18-jährige Shawn Parker zum 2:0 (42.) einschießt. Kurz nach der Pause fällt sogar noch das 0:3 durch Noveski. Für den Anschlusstreffer(55.) sorgt ebenfalls ein Mainzer, nämlich Adam Szalai. Es bleibt beim leistungsgerechten 1:3.

Da werden sich die Bayern ins Fäustchen lachen. Die Verfolger wollten heute vorlegen, doch daraus wurde nichts. Mit einem Sieg gegen Freiburg hat der Rekordmeister elf Punkte Vorsprung auf Dortmund und die Herbstmeisterschaft sicher. Bayer Leverkusen kann mit einem Dreier auf den zweiten Platz klettern und sich zum Bayern-Jäger Nummer 1 machen.

Die aktuelle BRAVO Sport
Die aktuelle BRAVO Sport

In der aktuellen BRAVO SPORT-Ausgabe analysieren wir, wie der FC Bayern trotz der Patzer der Verfolger

noch gestoppt werden kann. Und natürlich gibt es dort auch wie immer jede Menge spannende Analysen und Geschichten rund um die Bundesliga und den internationalen Fußball. Also nix wie ab zum Kiosk und das neue Heft holen!