Bayern-Stars drehen auf Länderspiele Ribéry rettet Frankreich, Alaba Österreich WM-Quali-Spiele

Franck Ribéry rettet Frankreich mit zwei Toren gegen Weißrussland.

Die beiden Bayern-Stars Franck Ribéry und David Alaba halten ihre Nationalteams auf Kurs, Zlatan Ibrahimovic macht ein Blitz-Tor, Mario Balotelli trifft per Elfmeter. Die WM-Qualifikationsspiele der Top-Stars im Überblick.

Nicht nur die deutsche Nationalmannschaft musste in der WM-Quali ran. Für einige Bundesliga-Spieler und Top-Stars stand an diesem Spieltag schon viel auf dem Spiel. Ausrutscher konnte sich kaum noch jemand leisten. Besonders Frankreich stand nach dem 0:0 gegen Georgien unter Druck. Und das merkte man den Franzosen an. Sie spielten verunsichert und mussten gegen Weißrussland in der 32. Minute das 0:1 hinnehmen. In Top-Form waren nur wenige Spieler, Bayern-Star Franck Ribéry stach aus dem sonst weitgehend durchschnittlichen Team heraus. Er glich in der 47. Minute aus und egalisierte auch die erneute Führung der Weißrussen per Elfmeter (64.). Samir Nasri und Paul Pogba machten mit ihren Treffern den 4:2-Sieg Frankreichs perfekt. Torhüter Hugo Lloris sah bei beiden Gegentoren der Franzosen schlecht aus.

Ein weiterer Bayern-Star rettet die letzte theoretische Chance von Österreich auf die WM-Quali. David Alaba prügelte in der 84. Minute den Ball unter die Latte und lässt die Alpenrepublik zumindest weiter hoffen. Mit drei Punkten Rückstand auf Schweden sind allenfalls die Playoffs noch drin. Die Skandinavier um Megastar Zlatan Ibrahimovic mussten in Kasachstan ran. Nach 26 Sekunden machte "Ibrakadabra" das 0:1, danach änderte sich am Spielstand nichts mehr. In einem weitgehend langweiligen Spiel hatten die Schweden Glück, dass Kasachstan das Tor nicht traf.

Italien hat sich durch einen 2:1-Sieg gegen Tschechien die Qualifikation für Brasilien klar gemacht. Mario Balotelli scheiterte zwei mal kläglich, machte aber in der 54. Minute den 2:1-Siegtreffer per Elfmeter. Zuvor trafen Kozak für Tschechien (19.) und Chiellini (51.) für Italien.

Auch Holland hat das Ticket für die WM in der Tasche. Ein 2:0 gegen Andorra reichte dem Team um Arjen Robben, da Rumänien mit 0:2 gegen die Türkei unterlag. Robin van Persie schnürte einen Doppelpack (51. und 54.).

 

Die Ergebnisse der WM-Quali-Spiele im Überblick

[size:4]Gruppe A[/size]

Mazedonien vs. Schottland 1:2

Wales vs. Serbien 0:3

[size:4]Gruppe B[/size]

Armenien vs. Dänemark 0:1

Malta vs. Bulgarien 1:2

Italien vs. Tschechien 2:1

[size:4]Gruppe C[/size]

Färöer vs. Deutschland 0:3

Kasachstan vs. Schweden 0:1

Österreich vs. Irland 1:0

[size:4]Gruppe D[/size]

Rumänien vs. Türkei 0:2

Andorra vs. Holland 0:2

Ungarn vs. Estland 5:1

[size:4]Gruppe E[/size]

Norwegen vs. Schweiz 0:2

Zypern vs. Slowenien 0:2

Island vs. Albanien 2:1

[size:4]Gruppe F[/size]

Russland vs. Israel 3:1

Luxemburg vs. Nordirland 3:2

[size:4]Gruppe G[/size]

Litauen vs. Lichtenstein 2:0

Slowakei vs. Bosnien-Herzegowina 1:2

Griechenland vs. Lettland 1:0

[size:4]Gruppe H[/size]

Ukraine vs. England 0:0

San Marino vs. Polen 1:5

[size:4]Gruppe I[/size]

Georgien vs. Finnland 0:1

Weißrussland vs. Frankreich 2:4